Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘stadt’

Lückenlose digitale Überwachung: wie das öffentliche Leben in der chinesischen Millionenstadt Nanjing wieder anläuft

16. März 2020

Der japanische Dokumentarfilmer Ryo Takeuchi lebt in Nanjing, einer Stadt mit 6,5 Millionen Einwohnern. Am 7. März wurde dort die letzte Neuinfektion mit dem Coronavirus gemeldet und Takeuchi zeigt auf einem Rundgang, welche Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen die Stadt nach dem Höhepunkt der Krise getroffen hat. Kurz gesagt: ohne Handy und die Herausgabe seiner persönlichen Identifikationsnummer zum lückenlosen Tracking in der Öffentlichkeit kommt man nicht weit, selbst bei Fast Food-Restaurants und in der U-Bahn. Und in ein Stadtviertel kommt Takeuchi als Ausländer ohne ID überhaupt nicht hinein. (Noch) völlig unvorstellbar bei uns.

Coronavirus: From 93 infected to 0, what did this Chinese City do to contain the virus?

DirektYoutube

via kotaro269

Hiroshi Kondo: »0107 – b moll« – mit dem Zug durch die nächtliche Stadt

5. März 2020

Hiroshi Kondo inszeniert meisterhaft Ansichten nächtlicher Züge, die durch die Stadt brausen. Die Musik dazu kommt von Ayako Taniguchi.

Die Stadt besteht aus viel Leben, Licht. Es gibt Einsamkeit in der Stadt, in der die Selbstexistenz begraben ist. Es fühlt sich aber auch hell und lebhaft an. Jedes Licht beeinflusst die Aktivitäten der Stadt und die Stadt wird durch viel Licht verwandelt.

0107 – b moll

Direktvimeo

via waxy

Wie man mit nur 6 Regeln Städte lebenswerter macht: How to Make an Attractive City

15. April 2015

Frankfurt am Main wird in diesem Film von Alain de Botton als Stadt bezeichnet, in der niemand freiwillig Urlaub machen würde Das spiegelt jetzt nicht meine persönliche Meinung wider, aber vielleicht sollten sich die Frankfurter trotzdem (nur zur Sicherheit) mal die sechs Regeln anschauen, die de Botton für schöne und lebenswerte Städte aufgestellt hat, und die er uns hier mit einer gelungenen Animation und vielen Beispielen präsentiert:

1. Ordnung herstellen, aber die Möglichkeit für Vielfalt geben
2. Sichtbares Leben auf den Straßen ermöglichen
3. Ein kompaktes Stadtbild bewahren = keine endlosen Vorstädte wie in Nordamerika
4. Orientierbarkeit und Unübersichtlichkeit bieten = ein Mix aus großen übersichtlichen Straßen und kleinen Gassen zum Verlaufen
5. Größenbegrenzungen für Gebäude setzen = maximal 5 Stockwerke und nur für alle Bewohner wichtige Gebäude dürfen höher werden
6. Berücksichtigung lokaler Bauweisen für die Identifikation mit der Einzigartigkeit einer Stadt oder Region

How to Make an Attractive City von The School of Life

DirektYoutube

via CityLab

Wie ein Vogel eine ganze Stadt ins Chaos versetzt: Métro, Boulot, Chaos

18. Juli 2014

Der Titel sagt ja eigentlich schon alles. Was könnte ich denn da noch schreiben? Mmmmh. Vielleicht, dass es für einen Trickfilm ein recht harmloses, aber trotzdem sehr schön gemachtes Chaos ist.

Métro, Boulot, Chaos von Sacha Danjou, Tariq Zeghlache und Théo Rambur

Direktvimeo

via It’s Art

Walking City

3. Februar 2014

Eine wandernde Gestalt, die sich beim Laufen dem ständig wechselnden Gelände anpasst (das man aber nicht sieht), und die die sich ewig wandelnde Stadt symbolisiert. Inspiriert von der britischen Avantgarde-Architektengruppe Archigram aus den 60ern.
Das ist vielleicht ein bisschen lang geraten, aber vielleicht auch deshalb (und wegen der Musik) ziemlich hypnotisch.
Der Sand-Gittergerüst-Mann ab Minute 6 ist auf jeden Fall anschauenswert.

Walking City von Universal Everything

Direktvimeo

via vimeo

Vergiss Pacific Rim: »Looking for a Fight« ist da!!! (kürzer und kostenlos)

13. September 2013

Ok, es könnte auch »vergiss Transformers« heissen. aber weil der Roboterweltuntergangs­kampffilm der Saison nun mal Pacific Rim ist und die Macher von »Looking for a Fight« auch noch selbst davon reden (»Then, when we were in the middle, the movie Pacific Rim went out; we cursed the coincidence. Bad luck for us, cause the movie is really awesome.«), vergessen wir jetzt mal Pacific Rim und lassen uns von einem zerstörerischen Roboter und seinem menschengebauten Gegner in einem Kampf mit Augenzwinkern unterhalten.
Von 2veinte, die das Ganze als Nebenprojekt gemacht haben.
Regie Pablo Gostanian und Juan Pablo Sciaccaluga.

Looking for a Fight

Direktvimeo

via Arte y Animación

Kommt ein Eisbär in die Stadt…

13. September 2010

Was er da wohl macht?

DirektYoutube

via

Trouvaille. Short Animation.

23. Juni 2010

Eine dunkelgraue, bedrohliche und einsame Stadt und ein Wanderer, der mit einem Pinsel bewaffnet ist.
Trouvaille erzählt keine richtige Geschichte, hat aber starke Bilder mit einem Kampf der Farben gegen das Schwarz zu bieten.

Von Jack Waller, Les Davis und Tim Padwick.

Auch gut anzuschauen: Animierter Kurzfilm “Rubika”

via