Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘Roboter’

Telephone Operator: ein Roboter, der alle Social Media-Sachen auf deinem Handy managed

15. März 2019

David Neevel hat die Lösung für Menschen gefunden, die zu faul sind, selbst ihre täglichen Social Media-»Aufgaben« abzuarbeiten: ein Roboter, der selbstständig scrollt, liket und sogar Kommentare abgibt. Und das alles nicht als »Bot«, sondern in echt! Nie mehr FOMO (Fear of missing out) oder sogar FOOYBNIEO (Fear of ostracising [=»sich ausgrenzen«] yourself by not interacting enough online)! Würde sich bestimmt auch schick in einer Ecke des Wohnzimmers machen :)

»Which is worse, FOMO or FOOYBNIEO? With the Telephone Operator, I can avoid both. All it took was building and programming a custom robot and now I’m free as a bird!!«

Telephone Operator

DirektYoutube

via Microsiervios

Dieser süße einbeinige Roboter hüpft über Möbel

10. Oktober 2018

Ich weiß gar nicht, warum ich den süß finde, vielleicht, weil er so klein ist. Als Spielzeug wär das bestimmt ein Megahit, auch wenn es sicher sinnvollere Verwendungsmöglichkeiten dafür gibt :-)

Precise Hopping with Salto-1P

DirektYoutube

via reddit

Roboter verlegt Gleise vor fahrenden Zug: Robotic Loop

7. April 2018

Christian Schürch hat einem Roboter beigebracht, einen Halbkreis für eine kleine Lokomotive endlos zu machen. Dass das Projekt nicht ganz ohne Kinderkrankheiten geboren wurde, zeigt das Making-Of im zweiten Video.

Robotic Loop – 10 minutes

DirektYoutube< Making a Robotic Loop

DirektYoutube

via Laughing Squid

»Slaughterbots« zeichnet ein erschreckend realistisches Zukunftsbild von Mini-Killerdrohnen

14. November 2017

Eine Dystopie im Stil der TV-Serie Black Mirror*, die im schlimmsten Fall tatsächlich in gar nicht mal so ferner Zukunft Wirklichkeit werden könnte: nämlich dank der Kombination einer autonomen gesichtserkennenden KI (iPhone X!), hochwirksamen Mikrosprengstoffen und schwarmfähiger Mini-Drohnen.
Ban Lethal Autonomous Weapons hat diesen Film zusammen mit dem Future of Life Institute produziert und arbeitet daran, autonome Waffen weltweit gesetzlich zu verbieten.

Die Macher haben sogar eine eigene Webseite für StratoEnergetics aufgesetzt, die Firma, die am Anfang des Films die Killerdrohnen im Apple-Stil vorstellt und verkauft:

Q: What if one of your systems accidentally attacks the wrong target?

A: We work hard to ensure that targeting is accurate given the parameters laid out by the operator, and we are confident that accidental and collateral deaths are statistically well below that of most other weapons systems. (Note that by the terms of our user agreement, responsibility for such accidental injuries lies expressly with the unit operator, or with the unit itself should the unit have made the incorrect decision.)

Q: How do your systems rate in terms of kills-per-dollar?

A: They are superb. Drone strikes are extravagantly expensive, costing upwards of $30,000 per hours of flight, plus expensive munitions. Bullets are cheap, but well-trained soldiers can cost hundreds of thousands of dollars a year to maintain. Even nuclear weapons don’t rate as high: a single-warhead missile can cost $75-200 million, and is unlikely to kill more than a million people even with the most efficient targeting. An entry-level APS unit can cost as little as $50. The only thing more efficient are biological weapons – nothing can compete with a vial of smallpox!

Slaughterbots

DirektYoutube

*tatsächlich gibt es eine Black Mirror-Folge mit künstlichen Bienen, die als Killerdrohnen missbraucht werden

via FERNSEHER-SATZ (Mein autoBot-Artikelverlinkungssystem erlaubt es mir leider nicht, den falschen Bindestrich im via zu entfernen, sorry FSE ;-) !)

Auch Roboter hassen Montage: Teufelskreis – Vicious Cycle von Michael Marczewski

10. Januar 2017

Das könnte die Montage eines Montages bei der Montage sein. Aber mit mechanischen (also nicht intelligenten) Robotern, die die Woche eigentlich ruhig angehen lassen wollen, das aber nicht so ganz hinbekommen. Oder besser nicht hinbekommen gelassen werden (dieser Satz macht jetzt keinen Sinn mehr).
Vielleicht sollte jetzt auch der Name Sisyphus auftauchen, aber Michael Marczewski lässt uns da alle Freiheit der Welt (weil wir nicht mechanisch betrieben werden und er keine weitere philosophische Beschreibung unter sein Video gepackt hat).

Vicious Cycle features a group of little autonomous robots performing a range of repetitive functions, driven by mechanical devices. But as the mechanisms mercilessly start getting faster and faster, things take a turn for the worse for the helpless robots.

Übrigens auch ganz toll anzusehen von ihm: Deadly and Delicious: Guns and Cupcakes | Fruit Machine

Vicious Cycle

Direktvimeo

Und wer das mag, sollte sich auch gleich das Making Of anschauen:

Vicious Cycle – Making Of

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

Animierte Geschichte der Filmroboter: E-BOT LUTION

25. Oktober 2016

Berühmte Roboter der Filmgeschichte, von Fritz Langs Metropolis 1927 bis heute, schick aneinanderanimiert vom Madrider Animationsstudio Brainbot.

E-BOT LUTION

Direktvimeo

via Stash

Ein perfekt in Form fallender Hamburger, gefilmt von einem Roboter: Burger Deconstructed in Slow Motion

24. August 2016

Steve Giralt hat einen Kameraroboter und eine ausgefeilte Bänderdurchschneidemaschine verwendet, um einen Hamburger perfekt fertig zusammenfallen zu lassen.

»Shot on Phantom 4k, with high speed motion control robot.«

Hier das fertige Produkt und darunter ein faszinierender Blick hinter die Kulissen:

Burger Deconstructed in Slow Motion

Direktvimeo

Deconstructed Burger Behind The Scenes

Direktvimeo

via Fstoppers

In »Finito« surft ein kleiner Roboter in seinen Pausen bis zum bitteren Ende

16. August 2016

Jetzt hab ich die Geschichte in der Überschrift schon verraten, aber das ist nicht schlimm für das An­schau­vergnügen. Denn wann sieht man schon so einen goldigen kleinen, von seiner Arbeit gelangweilten Roboter das Leben als Surfer genießen? Superduper Kurzfilm von Gabriel D’Orazio und Mauricio Bartok aus Brasilien. Und untendrunter noch eine kurze Erklärung, wie der Roboter surfen lernt.

Finito

Direktvimeo

Making of new short film

DirektYoutube

via Kuriositas