Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Hiroshi Kondo: »0107 – b moll« – mit dem Zug durch die nächtliche Stadt

0
5. März 2020, 13:52

Hiroshi Kondo inszeniert meisterhaft Ansichten nächtlicher Züge, die durch die Stadt brausen. Die Musik dazu kommt von Ayako Taniguchi.

Die Stadt besteht aus viel Leben, Licht. Es gibt Einsamkeit in der Stadt, in der die Selbstexistenz begraben ist. Es fühlt sich aber auch hell und lebhaft an. Jedes Licht beeinflusst die Aktivitäten der Stadt und die Stadt wird durch viel Licht verwandelt.

0107 – b moll

Direktvimeo

via waxy

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=8953


Ähnliche Links:

Kommentarfunktion ist deaktiviert