Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv der Kategorie ‘Tierleben‘

Hüpfende Krokodile in Zeitlupe

23. Mai 2018

Alter Schwede, nach dem Anschauen weiß man, wofür Krokodile ihre langen Schwänze haben: um damit quasi aus dem Stand mit dem ganzen Körper aus dem Wasser springen zu können.
Sollte ich mal einem Krokodil auf dem Wasser begegnen, halte ich in Zukunft noch mehr Abstand als bisher ;)

Jumping Crocodiles in Slow Motion

DirektYoutube

via kotaro269

9 Tierstimmen, nachgemacht mit einer Geige

14. Mai 2018

Animal sounds on violin von Sebastiaan Kulwanowski

DirektYoutube

via Koreus

Diese Katze war in ihrem vorigen Leben Stuntman (oder Stuntwoman)

11. Mai 2018

„Run“ Cats in Alley Viral Video.

DirektYoutube

via Boing Boing

Überraschung im Schnee

10. April 2018

Ein Loch im Schnee?!? Schnell mal nachschauen, was da drin ist!
(Ich habe das Gefühl, dass ich in letzter Zeit extrem viele Tiervideos schaue und ob das was mit dem Frühling zu tun hat.)

Da Thomas og Daniel så et hull i snøen, tok de fram kameraet: – Sinnssykt!
(»Als Thomas und Daniel ein Loch im Schnee sahen, nahmen sie die Kamera: – Wahnsinn!«

DirektYoutube

via Reddit

Nette Kolumbianer retten einem Eichhörnchen mit einer Herzdruckmassage das Leben

9. April 2018

Da hat jemand beim Erste Hilfe-Kurs aufgepasst!
Das Eichhörnchen hatte beim Überqueren einer Stromleitung in Cartagena in Kolumbien einen Stromschlag bekommen und wurde von freundlichen Menschen auf dem Sitz eines Motorrollers mittels Finger-Herzmassage wiederbelebt.

Un colombiano salva a una ardilla haciéndole un masaje cardiopulmonar con el dedo l Noticias de Hoy

DirektYoutube

via miBrujula

Ein Mann, eine Bulldogge, ein Quietschespielzeug und…

3. April 2018

…eine sehr kicherhaltige Situation.

Adorable Bulldog’s Simple Trick Makes Man Laugh Nonstop

DirektYoutube

via reddit

Alles ist besser mit Erdmännchen-Babys

31. März 2018

Cutest Baby Meerkat video ever!

DirektYoutube

via Wihel

Möchte man nachts lieber nicht begegnen: Seltene Aufnahmen von einem Tiefsee-Anglerfischpärchen

22. März 2018

Ein Forschungs-U-Boot von der Rebikoff-Niggeler Foundation hat ein Anglerfisch-Pärchen der Gattung »Caulophryne jordani« vor der Küste der Azoren in 800 Meter Tiefe gefilmt. Bei dieser Fischart bohrt sich das viel kleinere Männchen während der Paarung in den Körper des Weibchens und bleibt dann für den Rest seines Lebens dort hängen. Er erhält so Nährstoffe zum Leben, sie im Austausch Samen.
Schaurig-schön passt glaube ich perfekt als Beschreibung für diese Bilder.

Mehr dazu gibts in einem Artikel hier: »‘I’ve never seen anything like it.’ Video of mating deep-sea anglerfish stuns biologists«

First footage of deep-sea anglerfish pair

DirektYoutube

via The Kid Should See This