Archiv des Tags ‘Paris’

Animated Zerstörungs-Short: Douce Menace - Paris vs Taubenzilla

27. Februar 2014

Ein beeindruckend nachgebildetes Paris, das von einer riesengroßen Taube terrorisiert wird: mehr braucht es nicht für fünfeinhalb schöne Minuten. Fast schade, dass statt des Eiffelturms nur Notre Dame dran glauben muss. Abschlussfilm an der Supinfocom Arles 2011 von Ludovic Habas, Mickael Krebs, Florent Rousseau, Yoan Sender und Margaux Vaxelaire.

Douce Menace

Direktvimeo

via Lineboil

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4316

24 hours Hamburg vs. Paris Hyperlapse

7. Juni 2013

Ein bisschen gemein, Hamburg gegen Paris antreten zu lassen, denn letzteres lässt sich in 2 1/2 Minuten abfrühstücken, während man für Hamburg in all seiner Schönheit 9 Minuten braucht.
Ausserdem schön am Hamburg-Film ist, dass die Orte und die Uhrzeit eingeblendet werden und die Macher Yves Pascal Eckhardt und Janina Winkler von der »Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Fakultät Design, Medien & Information, Department Medientechnik, Studiengang Medientechnik« (puh!) sogar eine Karte mit den Drehorten und Aufnahmezeiten gebastelt haben.

24 hours hamburg - urban life timelapse

Direktvimeo
via Wihel

Paris 2013 TimeLapse in Motion (Hyperlapse by Kirill Neiezhmakov)

Direktvimeo
via Kuriositas

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3829

Wie dreiäugige Ausserirdische ihre Ferien in Paris verbringen

11. Februar 2013

Augenscheinlich gibt es da gar nicht so viele Unterschiede: Eiffelturm ansehen, ein dreidimensionales Foto für die Lieben daheim machen, ein Souvenir mitnehmen…

HAPPY 2013 von John Banana

Direktvimeo

via Pretty Much Whatever is Awesome

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3559

A Step, just one, that could move us miles away from here, in a second; a flash step. A Shunpo.

19. Dezember 2012

Eine Frau, die durch eine zu heftige Bewegung fast von ihrem Schreibtisch in die Tiefe fällt, weil sie sich in Sekundenbruchteilen von Ort zu Ort durch Paris und die Welt bewegen kann.
Der Begriff Shunpo - Blitzschritt kommt aus der Anime-Manga-Serie Bleach und wurde von Regisseur Steven Briand mit der Tänzerin Juliette Nicolotto wirklich meisterhaft vom Comic in’s echte Leben übertragen. Ganz ohne komisch zu wirken.

SHUNPO

Direktvimeo

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3410

Animated Short: Cupidon (Wenn Amor daneben trifft)

23. Oktober 2012

So ein falsch platzierter Pfeil kann für einen kleinen Pariser Amor ganz schön viel Arbeit bedeuten. Besonders, wenn der Pfeil dort landet, wo schon einer steckt und den armen Verschossenen in hemmungslose Selbstverliebtheit stürzt.
In vielfältigen Stilarten erdacht und gemacht von Simon Bau, Clémentine Choplain, Marie Ecarlat, Benoît Huguet und Julien Soulagean der Filmhochschuke ESMA.
Die tolle Musik stammt von Damien Deshayes.

Cupidon (2012) von ESMA MOVIES

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3227

(Roboter-) Rock It For Me - Caravan Palace

9. Oktober 2012

Caravan Palace’s Electro-Swing ist jetzt nicht so 100%ig meine Sache, aber mit der tollen Animationsarbeit von Ugo Gattoni, Guillaume Cassuto und Jeremy Pires (»in 4 weeks !!!«) wird da auch für mich ein toller Schuh draus.
Und es ist ein riesiger Roboter im Kampf gegen Ufos im Spiel, swing them, baby, electro swing them!

ROCK IT FOR ME - CARAVAN PALACE

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3180

Das feuerspeiende Schiff von Paris

8. Oktober 2012

Auf der Seine anlässlich des Kulturfestivals »Nuit Blanche« am 7. Oktober in Paris. Klein und doch ziemlich effektiv. War bestimmt eine schön warme Nacht für die Besatzung. :-)

Fire ship in Paris - Burning Man style

Hier noch ein bisschen schärfer:

Paris is a capital that never sleeps - no comment

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3173

LOST MEMORIES - Paris 2020, das digitale Nirvana und ein Polaroid-Foto

17. September 2012

Paris im Jahr 2020: ein anscheinend glückliches Paar steht vor dem Eiffelturm, im Zentrum einer durchdigitalisierten Stadt. Selbstportraits werden gemacht und sofort beginnt der Mann mit ihrer Einordnung in seinen Social Media-Stream. Plötzlich hält die Frau eine Polaroid-Kamera in der Hand und macht ein Foto. Das im Titel angedrohte Unheil beginnt.

Paris, 2020.
A beautiful couple, a city over-saturated by holograms and digital stream.
A polaroid camera.
Tomorrow will never be the same.

Ich bin schwer begeistert von diesem kurzen Film von François Ferracci. Ein toller Stil, der ein bisschen an Blade Runner erinnert. Und seine Kritik am Überdigitalismus kommt trotz aller Übertreibung sehr charmant rüber (sehr französisch eben!). Lohnende 2 1/2 Minuten!

LOST MEMORIES (French, English Subtitles)

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3144



  • Seite 1 von 3 123
[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs