Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘hyper lapse’

At the End of Summer (psychedelischer Hyper Lapse-Spaziergang)

10. Oktober 2018

Ich liebe das Ergebnis, aber ich hasse es, wenn Sachen so lebensberatungsmäßig aufgeladen werden:

It may seem fast but in fact it’s slow. It may seem we’re in a rush but in reality we had no where to go. It is a meditation and a chance to slow down. A way to focus the mind in the chaos of downtown. It’s simple to do and takes little creativity, if you have time and no negativity.

At the End of Summer von ismailati und djabtat

Direktvimeo

via reddit

Pori : A City called home (Finnland Hyperlapse)

5. Dezember 2017

Abhijeet Sawant kommt eigentlich aus Indien, lebt aber jetzt in der finnischen Stadt Pori und hat seiner neuen Heimat eine schöne Hyperlapse-Widmung geschenkt. Die Musik ist Schostakowitschs Streichquartett Nr. 8 – Allegro Molto, gespielt vom Emerson String Quartet. Schön ungewöhnlich für einen Hyperlapse, aber wirklich sehr gut passend.

A hyperlapse journey of an Indian guy, who moved to the Finnish city of Pori, where his only friends that accompanied him were the sun, moon and the stars. And how with time the city grows on hm.

A Hyperlapse experience “Pori : A city called home”

Direktvimeo

via Motioncollector

Paris ganz schnell (Hünerlapse)

22. August 2017

Es gibt Timelapse, Hyperlapse und ab jetzt auch »Hünerlapse«, denn Nils Hünerfürst hat nach
New York (5 Tage in 2:30, gefilmt mit dem iPhone SE ) jetzt auch Paris superduper verhypertimelapst, und da dachte ich, dass man da ruhig mal einen neuen Namen für erfinden kann :-)
Der Film über Paris ist sogar noch hübscher geworden als der über New York (der auch nochmal hier drunter klebt), aber beide sind das Anschauen auf jeden Fall wert. Bin gespannt, woher der nächste Hünerlapse kommen wird!
Wer noch ein bisschen Hintergrund zur Parisreise erfahren will, hier gehts zum Blogpost darüber.

PARIS

DirektYoutube

NEW YORK

DirektYoutube

via Mail

A Taste of New York: ein superschneller Megacity-Hyperlapse

15. Mai 2017

Und danach auch schön von den FilmSpektakel-Hyperlapse-Spezialisten aus Österreich: »A Taste of Vienna« und »A Taste of Austria«.

A Taste of New York

DirektYoutube

via Laughing Squid

Hello Tokyo (Hyperlapse)

26. April 2016

Inzwischen ist es eine Kunst, aus der Masse der Time- und Hyperlapse herauszuragen.
Christoph Gelep schafft das hier für Tokio und lässt dabei keine Sekunde Langeweile aufkommen, auch wenn da vieles bekannt ist.

Hello Tokyo

Direktvimeo

via itsrap

The Shanghai Tower – Zeitraffer vom Bau des zweithöchsten Gebäudes der Welt

5. März 2016

Mit seinen 632 Metern ist der Shanghai Tower im Moment das zweithöchste Gebäude der Welt, direkt nach dem Burj Khalifa in Dubai.
Joe Nafis hat den Bau des 128-stöckigen Wolkenkratzers von 2011 bis zu seiner Fertigstellung im Sommer 2015 gefilmt und das Ganze in einen schön abwechslungsreichen Hyperlapsefilm von Shanghai verwandelt.

The Shanghai Tower | 上海中心大厦

Direktvimeo

via The Presurfer

A Taste of Vienna – Wien wird auch gehyperlapst

23. Februar 2016

Thomas Pöcksteiner und Peter Jablonowski von FilmSpektakel haben vor fast genau 12 Monaten schon Österreich unter die Hyperlapse-Lupe genommen, jetzt stellen sie nach einem Jahr Arbeit ihre Heimatstadt Wien auf die gleiche Weise vor.

Wien ist übrigens auch in Wirklichkeit eine sehr, sehr schöne und freundliche Stadt :-)

A Taste of Vienna

Direktvimeo

(Falls vimeo Probleme macht: es gibt auch eine Youtube-Version)

via TUBALU

Bonjour Paris – Ein cleverer Hyperlapse-Film

22. Februar 2016

Paris bietet genug Kulisse, um selbst den tausendsten Zeitraffer-Hyperlapse über die Stadt noch schön aussehen zu lassen. Wenn er gut gemacht ist jedenfalls.
Tyler Fairbank hat seinen Hyperlapse außergewöhnlich gut hinbekommen und es anscheinend sogar geschafft, sich den besten Platz vor der Mona Lisa zu ergattern.

Bonjour Paris | A Hyper-Lapse Film – In 4K

Direktvimeo

via HD-Time