Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘kunst’

»Dalí lebt«: Ein Deep-Fake Salvador Dalí macht Selfies mit Besuchern des Dalí Museums

10. Mai 2019

Im Dali Museum in St. Petersburg Florida können Besucher sich jetzt vom computergenerierten Meister des Surrealismus persönlich über sein Werk aufklären lassen und ein Selfie mit ihm bekommen.
Kritiker meinen, dass es unethisch ist, einem Toten Worte in den Mund zu legen, die dieser nie so gesagt hat. Aber das kann problemlos auch an anderen Stellen in Museen passieren und solange transparent ist, dass dieser interaktive Dalí nach seinem Tod mittels AI-Software erzeugt wurde, sehe ich da gar kein Problem und finde das eher der Kunstbildung (und dem Museumsbesuchanreiz) förderlich.

Behind the Scenes: Dali Lives

DirektYoutube

via reddit

Unglaublich lebendig gemacht: Mona Lisa, Michelangelos David und das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge

20. März 2019

James Dean Wilson hat die Gesichter dreier Kunst-Ikonen in unglaublicher Leichtigkeit lebendig und realistisch gemacht: das nette Gezwinker der Augen und die subtilen Mundbewegungen lassen einen die künstliche Herkunft dieser berühmten Gesichter schnell vergessen (vielleicht auch, weil sie alle auf unbeholfene Weise mit jemandem zu flirten scheinen).

DirektYoutube

via Nag on the Lake

No Blue Without Yellow – Per Animation in die Welt von van Goghs Gemälden eintauchen

7. September 2018

Maciek Janicki hat die Bilderwelt Vincent van Goghs auf großartige Weise in diese hübsche dreidimensionale Reise durch einige seiner Gemälde verwandelt.

I constructed No Blue Without Yellow using individual paintings from consequential times of Van Gogh’s life and sculpted them in three dimensional space. I sampled hundreds of the artist’s brush strokes to wrap my interpretive world within his paintings.

Die verwendeten Gemälde gibt es hier auf der Seite von Maciek Janicki zu sehen.

No Blue Without Yellow

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

Paris Wandering: Ein Pointilismus-Rundgang durch Pariser Passagen

20. Juli 2018

So sieht es also aus, wenn man durch ein Pointilismus-Gemälde läuft, statt es nur anzuschauen.
Von Benjamin Bardou.

Paris Wandering (pointcloud test)

Direktvimeo

via Dark Roasted Blend

5.000 Jahre Kunst in einer Minute: ONE MINUTE ART HISTORY

6. Februar 2018

CaoShu hat wirklich 5.000 Jahre Kunstgeschichte in eine Minute gepackt, indem er jedes Bild eines Films in einem anderen Kunststil gemalt hat: von den alten Ägyptern bis zu moderner Kunst.
Da lohnt es sich, öfter mal auf den Pausenknopf zu drücken. Wowow.

ONE MINUTE ART HISTORY for VIMEO

Direktvimeo

via Vimeo Staff Picks

Jane Zhang mogelt sich in 12 berühmte Gemälde – »Dust My Shoulders Off« [Musikvideo]

7. Juli 2017

Ein sprichwörtlich sehr malerisches Musikvideo von Jane Zhang, in dem sie duch 12 berühmte Gemälde spaziert, alles irgendwie passend zum Song, der gut durch die Ohren geht.
Was auch schön ist: dass das fast alles (naja, nicht alles) nur mit Schminke, Kostümen und cleverer Perspektive gemacht wird.

Jane Zhang – Dust My Shoulders Off – MV

Direktvimeo

Wer nur schnell durchscrollen will: das geht (leider) besser mit der Youtube-Version.
Und wer sich die besuchten Gemälde näher ansehen will:

1. Edward Hopper – Nighthawks
2. Vincent Willem van Gogh
3. Jean-François Millet – Die Ährenleserinnen
4. Johannes Vermeer – Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge
5. Andrew Newell Wyeth – Christina’s World
6. Georges-Pierre Seurat – Ein Sonntagnachmittag auf der Insel La Grande Jatte
7. Edvard Munch – Der Schrei
8. Salvador Dali -Die Versuchung des heiligen Antonius
9. René Magritte – Die Stufen des Sommers
10. Maurits Cornelis Escher – Aufsteigend und absteigend
11. Maurits Cornelis Escher- Print Gallery
12. René Magritte – Der Sohn des Mannes

via Kuriositas

Things You Can’t Unthink

12. April 2017

Das Banff Centre for Arts and Creativity lehnt sich mit diesem »Klaviermann« weit aus dem kreativen Fenster.

Banff Centre | THINGS YOU CAN’T UNTHINK

DirektYoutube

via Stimulant

Kinetische Blumenkunst von Casey Curran

12. April 2017

Casey Currans macht sich bewegende Kunstwerke aus Draht. Hier unten sieht man »reich‘ dieses Saatgut weiter« (oder so ähnlich), mit dem Sound irgendwie schön unheimlich und mit einer Minute genau die richtige Länge für eine kurze Kunstpause.
Mehr kinetische Skulpturen von anderen Künstlern gibts hier.

bequeath these seeds

Direktvimeo

via Colossal