Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘kunst’

Hippo Table

3. November 2021

Meiner Meinung nach eine der besten Tischideen ever. Hergestellt von Derek Pearce, mehr Bilder vom Nilpferd-Tisch gibts hier.

Meeres-Sucher – Viewfinder [tolle Strandkunst in Australien]

24. Oktober 2021

So einfach, so schön. Der riesige rostige Kamerasucher von Joel Adler steht im Lighthouse Reservat in Woollahra in der Nähe von Sydney und schaut von dort direkt herunter auf die Steilküste an der Bondi Bay.

»Viewfinder« ist eine große periskopartige Skulptur, die einen zuvor ungesehenen Blick auf den Ozean darunter widerspiegelt. Bestehend aus einem 200 kg schweren Spiegel, der von 6 Tonnen Beton und Stahl frei getragen wird, reflektiert die Struktur sowohl Licht als auch Ton, um eine faszinierende Darstellung des Ozeans zu schaffen. Viewfinder lässt sich von historischen Marinegeräten und der Mensch-Natur-Interaktion inspirieren.

Viewfinder

DirektYoutube

Viewfinder Lighthouse Reserve Full

DirektYoutube

via kotaro269

Caravaggio beim Malen zuschauen

8. Juli 2021

Nicht ganz so einfach nachzumachen wie die Bilder von Bob Ross, aber bestimmt genauso spannend: einem Caravaggio-Nachahmer dabei zuschauen, wie ein Caravaggio-Gemälde entsteht.
ARTEnet zeigt, wie der italienische Barock-Maler seine Gemälde vorskiziiert und fertiggestellt hat, vom Grundieren bis zum letzten Pinselstrich. Eine geschriebene Erklärung dazu gibt es hier, das Malen im Video beginnt ab 1:42, englische Untertitel sind an.

He could paint up to three heads in a single day

Caravaggio’s Technique

DirektYoutube

via Open Culture

Die kurze Geschichte zweier fanatischer Kunstsammler: Désir de Contemplation [1min animation]

17. Juni 2021

Immer wieder toll, wieviel Story man in eine Minute packen kann.
César Luton erzählt die Geschichte zweier Kunstsammelrivalen in schnellen Schnitten und gut komponierten Bildern.

Désir de Contemplation

Direktvimeo

via LangeKunstAnschauungsZentrale und Catsuka

Der Michelangelo-Code

23. November 2020

Hat Michelangelo Buonarroti Gott in seinem Gemälde »Die Erschaffung Adams« in der Sixtinischen Kapelle vor die Umrisse eines Gehirns gesetzt? Oder ist es, wie hier vermutet, eher ein anatomisch korrektes Herz?
Das ist (für mich) jetzt nicht so eine brennende Frage, aber die Art, wie diese Theorie hier durch die Leute von House of Panic dargestellt wird, ist einfach sehr schön anzusehen.

Michelangelo Code

Direktvimeo

via AWN

In Rotterdam steht jetzt ein riesiger Fuchs mit Plastiktüte im Maul: BOSPOLDERVOS

8. Juli 2020

Wahrscheinlich haben wir alle schon Fotos von Florentijn Hofman’s riesigem Quietsche-Entchen gesehen:

Jetzt hat er im Rotterdamer Stadtteil Bospolder einen 16 Meter langen Riesen-Fuchs mit einer Plastiktüte im Maul aufstellen lassen.
Bei Mixed Grill gibt es einen schönen kurzen Erklärartikel zum großen Fuchs (deutscher Google-Übersetzer-Link).

View this post on Instagram

On the loose… #bospoldervos #bospolderfox

A post shared by Studio Florentijn Hofman (@studioflorentijnhofman) on

View this post on Instagram

#bospoldervos #bospolderfox

A post shared by Studio Florentijn Hofman (@studioflorentijnhofman) on

View this post on Instagram

#bospoldervos #bag #bospolderfox

A post shared by Studio Florentijn Hofman (@studioflorentijnhofman) on

View this post on Instagram

#bospoldervos almost ready! #bospolderfox

A post shared by Studio Florentijn Hofman (@studioflorentijnhofman) on

via kotaro269

»Dalí lebt«: Ein Deep-Fake Salvador Dalí macht Selfies mit Besuchern des Dalí Museums

10. Mai 2019

Im Dali Museum in St. Petersburg Florida können Besucher sich jetzt vom computergenerierten Meister des Surrealismus persönlich über sein Werk aufklären lassen und ein Selfie mit ihm bekommen.
Kritiker meinen, dass es unethisch ist, einem Toten Worte in den Mund zu legen, die dieser nie so gesagt hat. Aber das kann problemlos auch an anderen Stellen in Museen passieren und solange transparent ist, dass dieser interaktive Dalí nach seinem Tod mittels AI-Software erzeugt wurde, sehe ich da gar kein Problem und finde das eher der Kunstbildung (und dem Museumsbesuchanreiz) förderlich.

Behind the Scenes: Dali Lives

DirektYoutube

via reddit

Unglaublich lebendig gemacht: Mona Lisa, Michelangelos David und das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge

20. März 2019

James Dean Wilson hat die Gesichter dreier Kunst-Ikonen in unglaublicher Leichtigkeit lebendig und realistisch gemacht: das nette Gezwinker der Augen und die subtilen Mundbewegungen lassen einen die künstliche Herkunft dieser berühmten Gesichter schnell vergessen (vielleicht auch, weil sie alle auf unbeholfene Weise mit jemandem zu flirten scheinen).

DirektYoutube

via Nag on the Lake