Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv des Tags ‘Kurzfilm’

Animated Short: The Present (ein fluffiges Geschenk mit 3 Beinen)

28. Januar 2016

Vier Minuten beeindruckender Animationstechnik gemixt mit vier Minuten sehr gelungener Geschichten­erzählung und einer kleinen Überraschung am Ende.

Kein Wunder, dass diese Abschlussarbeit von der Filmakademie Baden-Württemberg nur so mit Preisen überhäuft wurde. Regie führte Jabob Frey, der Film basiert auf einem Comic von Mentirinhas.
Auch gut und von Jacob Frey: Animated Hamster Short mit 2 Pointen: BOB

The Present

Direktvimeo

via FernSehErsatz & Wihel

Wenn Werbung Träume infizieren könnte: Markenträume - Branded Dreams - The Future Of Advertising

17. Januar 2016

Die Leute von Studio Smack haben sich gefragt, wie wohl ein (in diesem Fall ziemlich geschmackvoll gewordener) Einbruch der Werbewirtschaft in unsere Träume aussehen könnte.

»The real question is not: How many ads do we see? The real question is: What do we have to do to see no ads? And the answer is: go to sleep« (James B. Twitchell)

We see ads everyday and everywhere. They have become part of our life. While some people try to avoid seeing ads, advertisers keep finding new ways to reach us. However they are unable to reach us when we sleep. Our dreams are the last safe and add-free place so it seems.

But what happens when advertisers have the possibility to enter our dreams? Based on recent developments in brain science and technology this might be possible in the near future.
This animated short is an impression of a dream infected by a brand we all know,…

Branded Dreams - The Future Of Advertising

Direktvimeo

via Stash

Animated Minipeople Short: BIGSHOT (explosive Weihnachten)

24. Dezember 2015

BIGSHOT (The Short) / Maurice Huvelin

DirektYoutube

via The Curious Brain

Kurzfilm: Stream of Doubts - Die Videostream-Telefonseelsorge

15. Dezember 2015

Das »Videostream-Telefonseelsorge« im Titel ist ein bisschen irreführend, aber nur, wenn man es zu wörtlich nimmt (oder nicht zu wörtlich, je nachdem, wie man so tickt). Joseph Catté zeigt uns eine sehr moderne kleine Horrorversion unseres Lebens und dessen Sinns. Und ich hoffe mal, dass ich nie an die Nummer dieser Telefonseelsorge kommen werde…

A young woman needs your help to find her life purpose.
“Stream of Doubts” is a drama short-movie about your place in the cosmos. Sort of.

Stream of Doubts

Direktvimeo

via Mail

Wenn eine Fliege deine (Job-) Zukunft entscheidet: The Trial of Barnaby Finch

7. Dezember 2015

Kleinste Kleinigkeiten können über das Ergebnis eines Vorstellungsgesprächs entscheiden. Hier zum Beispiel die Entscheidung, ob man eine nervige Fliege totschlagen oder nur vertreiben soll. Beide Möglichkeiten werden in »The Trial of Barnaby Finch« aufs Äußerste schön skurril durchgespielt. Ohne Happy End irgendwie, aber das macht ausnahmsweise mal nix.

(Ein weiteres empfehlenswertes Meisterstück der Vorstellungsgesprächsfilmgeschichte ist übrigens »Ein Lügendetektor-überwachtes Bewerbungsgespräch unter Männern«.)

The Trial of Barnaby Finch von Sorrel Brae

Direktvimeo

via Motioncollector

Animated Short Short: DRIVING - AutoWahnsinn

15. Oktober 2015

Autos an der Ampel: da kann man als Filmemacher schöne Sachen herausholen. Auch wenn Nate Theis es für meinen Geschmack vielleicht etwas zu langsam angehen lässt, bietet er doch wahnsinnig gelungene Unterhaltung. Und das mit eigentlich nur einem einzigen auf die Spitze getriebenen Stilmittel, nämlich der Darstellung von An-der-roten-Ampel-warten-Zorn.

DRIVING

Direktvimeo

via Cartoon Brew, dort gibts auch ein Interview mit Nate Theis

INPUT/OUTPUT - Wunderbar skurrile alltägliche Unmöglich­keiten von Terri Timely

8. Oktober 2015

Wenn du auf der Suche nach etwas bist, das dir den Tag verschönert: das kleine Video hier unten dürfte auf jeden Fall diesen Zweck erfüllen.
Corey Creasey and Ian Kibbey alias Terri Timely liefern hier ein paar wirklich aussergewöhnlich skurrile Situationsauflösungen, die jeden einigermaßen dafür offenen Menschen erheitern sollten. Hat man selten, sowas.

INPUT/OUTPUT

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

Animated Short: The Goat That Ate Time - Die Ziege, die die Zeit fraß

2. Oktober 2015

Henry ist eine Ziege mit einem - selbst für Ziegen - ungezügelten Appetit. Und Henry macht vor nichts Halt, auch vor der Zeit nicht. Lucinda Schreiber’s hübsche Geschichte kommt wie ein Kinderbuch daher, ist aber auch für Erwachsene sehr entspannend anzuschauen, weil da jede Menge Zeugs zum Fressen geboten wird und es ein sehr poetisches Ende gibt ;-)

The Goat That Ate Time

Direktvimeo

via Not To Scale