Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘ESMA’

The Other Me [animated short mit aufmüpfigem Schatten]

6. August 2021

Die klassische Geschichte eines Menschen, der vor einer dystopischen Gesellschaft flieht, hier aber mal mit einem Schatten als Initiator. Schöne Musik, schöne Bilder, schöne sieben Minuten.

Arthur, junger Angestellter in einem autoritären Unternehmen, steht seit jeher im Konflikt mit seinem Schatten. Bis zu dem Tag, als sein Widerstand sie beide in eine unbekannte Welt führt.

The Other Me – ESMA 2020

DirektYoutube

via ESMA Movies

König Tulpe: von der Leidenschaft zum Wahnsinn [animierter Kurzfilm]

14. Mai 2021

Ein kleiner König, der einer plötzlich auftauchenden roten Tulpe verfällt und dafür sein Schloss opfert.

Es war einmal in einem vergessenen Königreich ein bescheidener König, der allein mit seiner Haushälterin lebte. Eines Tages, als er in seinem riesigen Garten spazierte, entdeckte er eine neue Blume: eine Tulpe.

Sehr blumig (natürlich) gezeichnet von Chloé Chapart, Agnès Dejean, Dorian Douaud, Flavien Duramé, Audrey Rioux und Alexis Rousseau von der Animationshochschule ESMA.

Le Roi Tulipe – ESMA 2020

DirektYoutube

via ESMA Movies

»Auge um Auge«: Kneipe ⇒ Pirat ⇒ Schatz ⇒ repeat! [animated short]

5. Februar 2021

»Ein einäugiger Piratenkapitän unternimmt eine Reihe von Versuchen, einen Schatz zu bergen, und rekrutiert jedes Mal eine Besatzung, die genauso einäugig ist wie er.«

Ein wirklich starkes Stück Unterhaltung im Bereich Piratenanimation.
Von Thomas Boileau, Alan Guimont, Robin Courtoise, Mathieu Lecroq, Malcom Hunt und François Briantais.

Œil pour Œil – ESMA 2019

DirektYoutube (alternativ)

via kotaro269

Eispfeffer, oder wenn Pinguine Chilis finden (animated short)

28. Juni 2018

Schön, wenn die Story so schön in die Überschrift passt, oder?
Nur mit dem Finden der Chilischoten ist die Geschichte allerdings nicht zuende, denn der Kapitalismus schlägt gleich danach eiskalt (wie passend) zu. Es ist aber kein zu gesellschaftskritischer Film, sondern ein wirklicher Unterhaltungsbringer (wie alles, in dem Pinguine mitspielen).

Gut gekühlt serviert (Pun, Pun, Pun!) von Alicia Journet, Maïlly Boulin, Soizic Lefeuvre, Clément Malargé, Guillaume Escots und Eddy Martinezo im Rahmen ihres Studiums an der Animationshochschule ESMA.

Ice Pepper – ESMA 2017

DirektYoutube

via ESMA Movies

Hatschi (oder woher das Silvester-Feuerwerk kommt) [animated Short]

23. April 2018

Wer hätte das gedacht: wir verdanken das Silvester-Feuerwerk einem kleinen Drachen, der wegen Dauerschnupfens keine Feuerfiguren in den Himmel schreiben konnte. Unglaublich? Aber so ist es gefilmt! ;-)
Ein schön drachiger Kurzfilm von Lucas Boutrot, Elise Carret, Maoris Creantor, Pierre Hubert, Camille Lacroix und Charlotte Perroux.

Achoo – ESMA 2017

DirektYoutube

via iamag

Animated Short Short: What the fly!? (Warum Fliegen und Eidechsen gute Konzerte geben)

10. November 2014

Der Dirigent: eine Eidechse. Im Publikum: zwei Fliegen. Bühne frei für eine kurze, aber klassische Beziehung mit jeder Menge Schlag-Abtausch.

What the fly !?

DirektYoutube
Von Joris Chapelin, Julien Ferritto, Rémy Hérissé, Rim Khayat, Matthieu Maillet und Pascaline De Santis.

via ESMA

Animated British Klamauk: Forward, March!

2. November 2013

Die klischee-igste vierköpfige britische Marschkapelle ihrer Majestät Queen Elizabeth wird von einem Bärenfellmützenmonster in den Wahnsinn getrieben. Klamauk der allerfeinsten Art von Pierrick Barbin, Rimelle Khayat, Loïc Le Goff, Guillaume Lenoël und Garrick Rawlingson von der Kunsthochschule ESMA.

[leider im Moment nicht mehr verfügbar, weil einige Kurzfilmwettbewerbe, an denen der Film teilnehmen soll, das Online-Anschauen nicht so gerne sehen :-( ]
Forward March (2013)

Direktvimeo

via Everything Animated

Animated Short: Nokomi (und der Yeti)

20. Dezember 2012

Nokomi muss in der Schneewüste alleine Zuhause bleiben. Zum Glück findet sich in der Höhle nebenan ein verspielter, musikalischer und ziemlich kuscheliger Yeti.
Caroline Collinot, Aurélie Deconinck, Guillaume Ferrachat und Rémi Prouzat an der ESMA.

Nokomi (2012) Sub

via