Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘forscher’

Süßwasserpolypen sind (höchstwahrscheinlich) unsterblich: »The Animal That Wouldn’t Die« (animated Forschungsgeschichte)

19. Juni 2018

Süßwasserpolypen, auch Hydra genannt, haben unglaubliche Regenerationsfähigkiten. So unglaublich, dass man neueren Forschungsergebnissen zufolge davon ausgeht, dass diese kleinen Tierchen unter den richtigen Voraussetzungen unsterblich sein könnten. Daniel Martinez hat das in einer (im Verhält­nis »nur«) vier Jahre dauernden Studie herausgefunden, in der kein Versuchs-Polyp gestorben ist. Wieso man von vier Jahren gleich auf unsterblich schliessen kann, erklärt das schnieke Erklärvideo hier unten in nur vier informativen Minuten:

The Animal That Wouldn’t Die

Direktvimeo

via Laughing Squid

Möchte man nachts lieber nicht begegnen: Seltene Aufnahmen von einem Tiefsee-Anglerfischpärchen

22. März 2018

Ein Forschungs-U-Boot von der Rebikoff-Niggeler Foundation hat ein Anglerfisch-Pärchen der Gattung »Caulophryne jordani« vor der Küste der Azoren in 800 Meter Tiefe gefilmt. Bei dieser Fischart bohrt sich das viel kleinere Männchen während der Paarung in den Körper des Weibchens und bleibt dann für den Rest seines Lebens dort hängen. Er erhält so Nährstoffe zum Leben, sie im Austausch Samen.
Schaurig-schön passt glaube ich perfekt als Beschreibung für diese Bilder.

Mehr dazu gibts in einem Artikel hier: »‘I’ve never seen anything like it.’ Video of mating deep-sea anglerfish stuns biologists«

First footage of deep-sea anglerfish pair

DirektYoutube

via The Kid Should See This

Animated Short Short: Der Forscher – L’Explorateur

26. Februar 2016

Julien Piau’s kleiner Knubbelforscher erlebt völlig furchtlos allerlei ungewöhnliche Tiere und Landschaften und erinnert fast ein bisschen an Herrn Zweiblum und seine vielbeinige Truhe.

L’EXPLORATEUR

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

Wie Zwerg-Seepferdchen sich vor ihren Feinden tarnen

18. November 2014

Zwerg-Seepferdchen tarnen sich unter anderem mit Tuberkeln (ein Wort, dessen Existenz ich bisher immer angezweifelt habe) und natürlich Farbe. Leider können sie nach der Entwicklung ihrer Tarnvorrichtung schlecht umziehen, weil ihre Umweltnische (farbige Korallen) so furchtbar klein ist. Aber die werden das in ihrer Entwicklung schon ordentlich abgewägt haben.
Der erste Film hier unten ist schöner, aber der zweite bietet viel mehr Interessantes über die Arbeit, die hinter den Ergebnissen steckt.

Pygmy Seahorses: Masters of Camouflage | Deep Look

DirektYoutube

Science Today: Pygmy Seahorses | California Academy of Sciences

DirektYoutube

via Devour | The Kid Should See This

REMUS SharkCam: Tauchroboter filmt, wie er selbst von weißen Haien gefressen wird

5. August 2014

(wow!) Die »REMUS SharkCam« der Woods Hole Oceanographic Institution sollte Haie eigentlich nur ganz harmlos beobachten, wurde aber selbst mehrmals Opfer einiger heftiger Attacken auf sich selbst. Wirklich unglaubliche Aufnahmen von weißen Haien beim Zubeißen. Sozusagen von Gesicht zu Gesicht. Lieber nicht alleine im Dunkeln anschauen ;-)

REMUS SharkCam: The hunter and the hunted

Direktvimeo

via fstoppers

Labor-Humor: Forscher vs. Druckluftkanone

7. Dezember 2010

„No PhDs were harmed during the filming.“

Und für die wissenschaftlich Interessierten hier die Langversion mit dem Aufbau der Druckluftkanone:

via