Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘deutschland’

Die Telefonnummer vom Weihnachtsmann und zwei andere schnieke Weihnachts-Werbespots

4. Dezember 2017

Hohoho zusammen! Der Weihnachtsrummel ist voll im Gang und zum Glück gibts da draussen nicht nur blöde rumsaufende Weihnachtswichtel Gartenzwerge, sondern auch Werbung, die ihr herzerweichendes Weihnachtshandwerk versteht (oder im letzten Fall richtig nicht).
Fangen wir mal mit dem besten Spot dieser kleinen Auswahl an, in dem in Portugal einem kleinen Jungen die Telefonnummer des Weihnachtsmanns verraten wird. Mit globalen Konsequenzen versteht sich:

NOS - Santas Number (NOS ist ein Mobilfunkanbieter)

DirektYoutube
via HYC

Weiter gehts mit einer animierten kleinen Geschichte für den englischen TV-Sender BBC One über eine Weihnachtsaufführung und das Dilemma alleinerziehender Eltern (aber ganz ohne Tränendrüse, versprochen!):

BBC One Christmas 2017 | The Supporting Act

DirektYoutube
via HYC

Und schliesslich etwas aus deutschen Landen: ein Werbespot für den Elektronikversender Conrad, der sich traut, eine Werbeagentur (DOJO) zu beauftragen, die das alles so richtig schön in den Sand setzt. So wie es der nette Karsten aus der Conrad Marketingabteilung auf dem AB vorgeschlagen hat. Ich weiss nicht, ob das so vielen Leuten gefällt, aber mich hat’s von allen deutschen Weihnachts­werbungen bisher am besten unterhalten:

Der ehrlichste Weihnachtsspot der Welt | Conrad

DirektYoutube
via FernsehElektronikVersandErsatzTeileAberGanz­Ehrlich­Jetzt­Sofort­Hier­Klicken­FürTolleBlogArtikel!

P.S.: dieser Beitrag ist übrigens nicht gesponsert

»Kurzgesagt« erklärbärt seinen sympathischen optimistischen Nihilismus

5. September 2017

Das (übrignes wirklich aus Deutschland stammende Team) von Kurzgesagt – In a Nutshell macht hervorragend animierte Erklärvideos zu unterschiedlichsten Themen, zum Beispiel über die Gefahren von schwarzen Löchern, das Pro und Contra von Gen-Food, Masern oder die Europäische Union.
Gerade die Videos über das Weltall, was es da so alles gibt und wie gefährlich es »da draussen« für die Erde und die Menschheit sein kann (»Why Black Holes Could Delete The Universe«, »The Most Efficient Way to Destroy the Universe«, »The Last Light Before Eternal Darkness«), können einem nach dem Anschauen schon mal einen kleinen Kloß im Hals entstehen lassen.
Damit dieser Kloß nicht zu groß wird, teilen die netten Menschen von Kurzgesagt in diesem Video ihre Sicht auf die Dinge, nennen das Ganze »optimistischen Nihilismus« und rücken die Dinge für uns ängstliche Zuschauer in die richtige Perspektive.

Optimistic Nihilism (mit deutschen Untertiteln)

DirektYoutube

via -::[robot:mafia]::-

Wie deine Größe dein Leben beeinflusst: Kurzgesagt - Life & Size 1

11. August 2017

Wenn jemand einen Elefanten von einem Hochhaus wirft und Wassertropfen zum lebensgefährlichen Stoff werden, dann ist man höchstwahrscheinlich in einem Erklärbärvideo gelandet. So wie hier im neuesten Film von Kurzgesagt, in dem der Einfluss von Körpergrößen auf das Leben schön schräg und unterhaltsam erzählt wird.

What Happens If We Throw an Elephant From a Skyscraper? Life & Size 1
mit deutschen Untertiteln

DirektYoutube

via Kottke

Ganz schön eklig: Der Erdbeerhai (»Parco Pistris«)

7. Juli 2017

Das »Korean Strange Plant Research Institute« hat ihn entdeckt und Polynoid hat ihn gefilmt: den gemeinen Park-Hai »Parco Pistris«, der arglose Regenwürmer verspeist und die Gestalt einer harmlosen Erdbeere annehmen kann. Lecker. Naja, je nachdem, von welcher Seite man das betrachtet…

The Shark In The Park

Direktvimeo

via Stash

Silvester-Böller-Nebel in München vom Olympiaturm aus gesehen

5. Januar 2017

»Ein erstaunliches Wetterphänomen in München an Silvester: Durch den Feinstaub der Böller entstand ein Nebel mit Sichtweiten von unter 2 Metern.«

Böller-Nebel in München: Nur 2 Meter Sicht an Silvester

DirektYoutube

via Koreus

Animated Short: Dame Mit Hund (in dem alles mit Fussspuren erzählt wird)

3. August 2016

Die kleine Geschichte der Dame mit Hund, die im Park auf jemanden trifft, den sie eigentlich lieber nicht treffen würde. Clever erzählt nur mit den Spuren, die die Figuren auf dem Parkboden hinterlassen.
Von Sonja Rohleder, Studio Talking Animals aus Berlin.
Eine ganz ähnliche (aber doch ganz anders ausgeführte) Erzählweise verwendet auch der sehenswerte Kurzfilm Surface.

DAME MIT HUND (walk the dog)

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

Wurde die Erde vor 450 Millionen Jahren von einem tödlichen Gammastrahlenblitz getroffen? [hgeagmatiff]

2. August 2016

[hgeagmatiff= heute gibt es aus Gründen mal alle Titel in Frage-Form]

Könnte sein, könnte aber auch nicht. Man ist sich nicht sicher. Auf jeden Fall besteht die Möglichkeit, dass die Erde in Zukunft mal von einem Gammablitz getroffen wird (falls alle Meteoriten und Kometen an uns vorbeifliegen und die Sonne nicht explodiert), der die Ozonschicht wegbläst und uns alle in der ungefilterten Sonne verbraten lässt.
Wissenschaft ist soviel interessanter, wenn man vom Thema direkt betroffen sein könnte…

Death From Space — Gamma-Ray Bursts Explained von Kurzgesagt – In a Nutshell

DirektYoutube

via Marco von Mind’s Delight, der vor 450 Millionen Jahren zum Glück gerade in der Andromedagalaxie war, um Milch und einen Comic zu holen

Hat dieser Fotograf das Geheimnis der Färöer-Inseln gefunden? [hgeagmatiff]

2. August 2016

[hgeagmatiff= heute gibt es aus Gründen mal alle Titel in Frage-Form]

Lars Schneider hat dieses beeindruckende Selbstporträt seiner Arbeit als Fotograf während einer Winterreise auf die Färöer-Inseln zusammen mit Peter Bender gedreht, und die beiden haben wirklich unglaublich schöne (vielleicht sogar geheimnisvolle, aber auf jeden Fall sehr kalte) Seiten der Inselgruppe im Nordatlantik gefunden.

This is a short and personal piece about my life as a photographer, when I am not on assignment, shooting for clients in the outdoor, travel or lifestyle industry. In February 2016 a camera followed me on a trip to the beautiful Faroe Islands shooting landscapes in medium format, enjoying wild nature and a harsh environment that creates a scenery and mood that I love for photos and that makes me feel very alive. But see for yourself. I hope you’ll enjoy it …

This is me – My other life as a photographer

Direktvimeo

via Fstoppers