Archiv der Kategorie ‘Videos‘

A nice place to fly: Mit dem Hexacopter durch Kamerun

21. Februar 2011

Hexacopter, das sind Modellhubschrauber mit sechs Rotoren, die besonders stabil fliegen können und mit denen man mit kleinem Geld ganz einfach superdupertolle Luftaufnahmen machen kann.
Zum Beispiel in Kamerun in Westafrika.
Einfach schön. Liebe Passagiere, die Luftaufnahmenawesomeness beginnt in 45 Sekunden:

Wer hat’s gemacht? William Thielicke aus Bremen

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1503

Camouflage im Studentenwohnheim

21. Februar 2011

Respekt für die Bewohner des Studentenwohnheims Hotel Studencki WAT Bemowo in Warschau :-D

YouTube-Direktlink

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1496

Animation: primitive (love)

21. Februar 2011

vimeo-Direktlink

Dimo Trifonov

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1501

Eine saugute Poolszene

21. Februar 2011

YouTube-Dirktlink

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1493

Kevin Spacey isst eine Banane

21. Februar 2011

Marzipanhaut?

YouTube-Direktlink

Aus K-PAX – Alles ist möglich, 2001

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1500

Stille Post mit 500 Leuten

20. Februar 2011

Der Künstler Clement Valla hat 500 Leute eine gerade Linie nachzeichnen lassen. Allerdings bekam nur die erste Person die von ihm vorgegebene Linie zu sehen, alle danach mussten sich an der Zeichnung ihres Vorgängers orientieren, also ganz nach dem Prinzip Stille Post. Wahnsinn, was da am Schluss rausgekommen ist. Deutlicher kann man die Fehleranfälligkeit menschlicher Kommunikation wohl nicht darstellen. Gerüchteküche, ick seh’ dir kochen :-)

A Sequence of Lines Traced by Five Hundred Individuals

vimeo-Direktlink

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1491

Oscar-engere-Auswahl-Animations-Meisterwerk: the silence beneath the bark / le silence sous l’écorce

18. Februar 2011

»Die Stille unter der Baumrinde«* kam 2010 in die engere Auswahl für den Animations-Oscar.
Von mir aus hätte er auch in die letzte Runde kommen können und dann den Oscar gewinnen dürfen, denn der Film ist unglaublich schön und anrührend. Welche Keule muss ich schwingen, damit du dir die 10 Minuten Zeit für ihn nimmst? Muss ich noch atemberaubend und wunderbar hinterherschieben?

Joanna Lurie erzählt in ihrem Kurzfilm die Geschichte zweier neugieriger Waldwesen, die das erste Mal Schnee entdecken. Und was dieser mit ihnen anstellt, wenn sie ihn essen. Gran-di-os in Szene gesetzt und bebildert. Und irgendwie auch sehr 3D-ig rüberkommend.
Du darfst jetzt übrigens wieder rauskommen und endlich den Start- und den Vollbildknopf drücken, ich hab’ die Keule wieder eingepackt.

vimeo-Direktlink

*ob sich sich der Originaltitel für Franzosen wohl auch so mmmmh nicht sehr poetisch anhört wie die deutsche Übersetzung?

via Catsuka

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1490

Der Fight Club Pinas Song

17. Februar 2011

Ich hab’ Fight Club nicht gesehen und 2008, als dieses Video hier unten anfing, die Runde zu machen, war ich noch gar nicht auf der Welt wusste ich noch gar nicht, was ein Penis ist hat sich wohl niemand getraut, mir den Link zu schicken.
Jetzt also dann. Der Fight Club Penis Song (nicht im Film, wie ich annehme). Für meine Ohren singen Brad Pitt und Edward Norton hier allerdings “Pinas”.

via Dial-A-Nihilist

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1486



[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs