Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘wissenschaft’

»Kurzgesagt« erklärbärt seinen sympathischen optimistischen Nihilismus

5. September 2017

Das (übrignes wirklich aus Deutschland stammende Team) von Kurzgesagt – In a Nutshell macht hervorragend animierte Erklärvideos zu unterschiedlichsten Themen, zum Beispiel über die Gefahren von schwarzen Löchern, das Pro und Contra von Gen-Food, Masern oder die Europäische Union.
Gerade die Videos über das Weltall, was es da so alles gibt und wie gefährlich es »da draussen« für die Erde und die Menschheit sein kann (»Why Black Holes Could Delete The Universe«, »The Most Efficient Way to Destroy the Universe«, »The Last Light Before Eternal Darkness«), können einem nach dem Anschauen schon mal einen kleinen Kloß im Hals entstehen lassen.
Damit dieser Kloß nicht zu groß wird, teilen die netten Menschen von Kurzgesagt in diesem Video ihre Sicht auf die Dinge, nennen das Ganze »optimistischen Nihilismus« und rücken die Dinge für uns ängstliche Zuschauer in die richtige Perspektive.

Optimistic Nihilism (mit deutschen Untertiteln)

DirektYoutube

via -::[robot:mafia]::-

Händeschwitzen unter dem Mikroskop

22. Januar 2017

Eigentlich ja eher »Fingerspitzenschwitzen”. Auf jeden Fall faszinierend zu sehen, dass die Schweiss­drüsen in unseren Händen direkt auf den Rillen der Finger sitzen.

fingerprints and sweat glands - 指紋と汗腺 -

DirektYoutube

via reddit

Wissenschaftler vom MIT haben Spinatpflanzen beigebracht, Sprengstoff zu erschnüffeln: Plant-to-human communication

1. November 2016

Unglaublich, aber wahr!
Ob das Ganze so in der Praxis anwendbar ist, ist eher fraglich. Aber ich glaube, es ging den Leuten vom Massachusetts Institute of Technology eher darum, erst mal auszuprobieren, was da so möglich ist.

Plant-to-human communication

DirektYoutube

via kotaro269

Wie flüssiger Stickstoff auf anderen Flüssigkeiten schwimmt

11. August 2016

Flüssigstickstoff auf Benzin, Isopropanol (Alkohol) und Wasser.

Liquid Nitrogen Skating on Different Fluids

DirektYoutube

via Sploid

Wurde die Erde vor 450 Millionen Jahren von einem tödlichen Gammastrahlenblitz getroffen? [hgeagmatiff]

2. August 2016

[hgeagmatiff= heute gibt es aus Gründen mal alle Titel in Frage-Form]

Könnte sein, könnte aber auch nicht. Man ist sich nicht sicher. Auf jeden Fall besteht die Möglichkeit, dass die Erde in Zukunft mal von einem Gammablitz getroffen wird (falls alle Meteoriten und Kometen an uns vorbeifliegen und die Sonne nicht explodiert), der die Ozonschicht wegbläst und uns alle in der ungefilterten Sonne verbraten lässt.
Wissenschaft ist soviel interessanter, wenn man vom Thema direkt betroffen sein könnte…

Death From Space — Gamma-Ray Bursts Explained von Kurzgesagt – In a Nutshell

DirektYoutube

via Marco von Mind’s Delight, der vor 450 Millionen Jahren zum Glück gerade in der Andromedagalaxie war, um Milch und einen Comic zu holen

Was kann man mit einem Unterwassermikroskop beobachten? [hgeagmatiff]

2. August 2016

[hgeagmatiff = heute gibt es aus Gründen mal alle Titel in Frage-Form]

Zum Beispiel Korallen. Anscheinend hat das vorher noch keiner gemacht, was irgendwie kaum zu glauben ist. Genausowenig wie die Tatsache, dass ich diesen Schreibfehler noch rechtzeitig entdeckt habe: Unterwassermikrospok.

A Seafloor Microscope | ScienceTake | The New York Times

DirektYoutube

via The Kid Should See This

Überraschend großartig: »FORMS IN NATURE: Understanding Our Universe«

1. März 2016

»Formen der Natur: Unser Universum verstehen«… was für ein prätentiöser Titel für ein Video! Ein bisschen zu vielversprechend, oder?
Nachdem ich also eher widerwillig auf Play gedrückt habe, muss ich allerdings sagen, dass sich das Anschauen auf jeden Fall lohnt, auch wenn das Versprechen im Titel natürlich nicht eingehalten wird. Aber dieser kleine Ausflug in die Wissenschaft ist den Leuten von Chromosphere einfach richtig gut gelungen.

An audiovisual meditation on mankind’s scientific achievements and the wonders of the natural world. This film celebrates how science deepens our connection to the universe with study and curiosity.

FORMS IN NATURE: Understanding Our Universe

Direktvimeo

via The Pegbar and Grill

Das größte präparierte Herz der Welt in diesem Video gehörte einem Blauwal

26. August 2015

Und es ist riesig (1,50m x 1,20m x 1,20m) und schwer (180kg). Es ist so groß, dass Jacqueline Miller vom Royal Ontario Museum in Kanada direkt in den Präparationsbehälter steigen muss, um uns die Aorta zu zeigen und damit gleichzeitig den Mythos zu widerlegen, dass ein ausgewachsener Mensch ohne Probleme durch so ein Blauwalherz schwimmen kann.

BIG BLUE LIVE | The Biggest Heart Ever Preserved - A Blue Whale’s! | PBS

DirektYoutube

via Devour