Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv des Tags ‘oscar’

Who Deserves the 2015 Oscar for Best Supporting Actress?

26. Januar 2015

Nach den Nominierten als beste Nebendarsteller wirft Kevin B. Lee einen Blick auf die Anwärterinnen auf einen Oscar als beste Nebendarstellerin. Anders als bei den Männern gibt es hier keine »Empfehlung«, aber ein vernichtendes Urteil über Keira Knightley und The Imitation Game.
Das Transkript des Videos gibts hier.

Who Deserves the 2015 Oscar for Best Supporting Actress?

Direktvimeo

Who Deserves the 2015 Oscar for Best Supporting Actor? (Video Essay)

21. Januar 2015

Video Essays sind wirklich die schönste Art, über bewegte Bilder zu sprechen.
Spoiler: Edward Norton ist der Favorit von Kevin B. Lee.
Ein Transkript des Videos gibts hier.

Who Deserves the 2015 Oscar for Best Supporting Actor?

Direktvimeo

via vimeo

HEROES: Der Superhelden-Trailer, der es leider nicht in die Oscar-Verleihungsshow geschafft hat

3. März 2014

Alberto Mielgo’s Superhelden-Oscar-Verleihungsshow-Trailer, der leider nicht gesendet wurde, weil sich die Macher für einen nicht animierten Teaser entschieden haben.
Schade, denn der in der Luft schwebende Superman am Ende ist wirklich einer Oscarverleihung würdig (nichts gegen Jeanne d’Arc, Batman & Co davor): man muss schon ein Mr. Freeze sein, um da nicht ein bisschen Gänsehaut zu bekommen ;-)

I was approached by the Academy to Direct an animation piece for THE OSCARS night to celebrate the HERO in Cinema. Unfortunately, at the very last minute, they decided NOT to do animation and use life action footage instead, but they ended up using my idea. Here is an unfinished clip of what could have been a nice finished animated piece.

HEROES

Direktvimeo

via Peg Bar and Grill

Oscar-nominierter Kurzfilm »Adam and Dog« online

9. Februar 2013

»Adam and Dog« ist ein persönliches Projekt von Disney-Animator Minkyu Lee, der den Film selbst finanziert und realisiert hat und jetzt mit einer Oscarnominierung für den besten animierten Kurzfilm belohnt worden ist. Erzählt wird die Geschichte von Adam und dem ersten Hund, die sich im Paradies kennenlernen und Freundschaft schliessen. Minkyu Lee gelingen wirklich wunderschöne Bilder, allerdings ist mir der Film mit fast 15 Minuten ein bisschen zu lang geraten (wo doch noch so viele Katzenvideos auf’s Anschauen warten!).

Adam and Dog

DirektYoutube

Auch Oscar-nominiert: Disney’s »Paperman«

via reddit

Disney’s Oscar-nominierter Kurzfilm »Paperman« in voller Länge online

30. Januar 2013

Normalerweise werden Oscar-nominierte Kurzfilme ganz ganz schnell aus dem Internet verbannt, aber diesmal hat Disney seinen potentiellen Gewinner »Paperman« von Regisseur John Kahrs selbst online gestellt.
Und man kann Disney dankbar dafür sein, denn der Film ist eine schwarz-weisse Augenweide, die technisch perfekt 3D-ig daherkommt und sich trotzdem eine gewisse skizzenhaftigkeit bewahrt hat. Und die Disney-typischen Figuren in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt. Die Geschichte ist einfach, handelt von Liebe auf den ersten Blick und ist gut (und vor allem sehr witzig) in Szene gesetzt.
Vielleicht überlegt sich die Disney Marketing- und Rechtsabteilung noch alles anders und löscht den Film wieder, also schnell sechs Minuten freiräumen und anschauen!*

Paperman - Full Animated Short Film (das Laden dauert ein bisschen)

Video bei Movie Fanatic

*ist diese Zum-Anschauen-Bringen-Strategie zu durchsichtig?

via Lineboil

Die Mutter aller Filmgenres (wieder mal): Jimmy Kimmels »Movie: The Movie«

27. Februar 2012

Jimmy Kimmel sei Dank: endlich ein Film, der alle erdenklichen Genres abdeckt (und in dem wirklich alle berühmten jemals oscarverdächtigen Hollywoodschauspieler dabei sind).
Matt Damon wird übrigens herausgeschnitten, weil er angeblich eine Affäre mit Jimmy Kimmels früherer Freundin Sarah Silverman hatte.

Movie: The Movie von JimmyKimmelLive

Warum eigentlich »wieder mal«? Weil die Idee zwar gut, aber nicht neu ist:
Hier Die Mutter aller Oscar-Filmtrailer ;-)

via Die Mutter aller Blog-Genres - Blog: Das Blog.net

Animierter Kurzfilm: »Vater und Tochter« von Michaël Dudok de Wit

13. Februar 2012

Das mit einem Oscar für den Besten animierten Kurzfilm ausgezeichnete Werk »Father and Daughter« von Michaël Dudok de Wit aus dem Jahr 2000 erzählt von einem jungen Mädchen, das sich am Anfang der Geschichte von seinem Vater verabschiedet, der in ein Boot steigt und auf’s Meer hinausfährt. Als er nicht zurückkommt, kehrt das Mädchen ihr Leben lang immer wieder an die Stelle zurück, bis eines Tages, als sie schon eine alte Frau ist…
Der Zeichenstil von Dudok de Witt erinnert ein bisschen an Sempé, und das macht den Film noch schöner, als er sowieso schon ist. Wer möchte, darf sich am Ende eine kleine Träne aus dem Augenwinkel wischen.

‘Father and Daughter’ (2000) by Michaël Dudok de Wit

via

Animated schöne Kindheitserinnerung Short: Ещё раз! Noch einmal! One More Time!

15. April 2011

Ein unbeschwerter Sommertag 1930 in der russischen Stadt Jaroslawl, brilliant in Szene gesetzt von Oscar-Preisträger Alexander Petrow.

One More Time!

»Jaroslawl« - gibt es eine Großstadt mit einem niedlicheren Namen?

via