Monatsarchiv für Februar 2010

Motorradfahren am Abgrund, mit der Helmkamera gefilmt

28. Februar 2010

In der Videobeschreibung steht nicht “die letzten Aufnahmen unseres guten Kumpels, er ruhe in Frieden” und deshalb kann man hier genauso beruhigt zuschauen wie bei einem Actionfilm: das gute Ende ist gewiss. Der Film bietet eine schöne Landschaft, ist aber trotzdem gut für höhenangstähnliche Gefühle und kann einem weichherzigen Angsthasen wie mir auch schon mal ein “Oh Gott!” entlocken ;-)

Und wer jetzt rummeckert und denkt, dass das ja wohl keine Abgründe sind: hier der erfolgreichste “Weg am Abgrund”-Film überhaupt, El Camino del Rey:

Auch ein Helm mit der Kamera gefilmt: Rosa Rauchbombe an ahnungslosem Rollerfahrerhelm

Motorradfilm via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=588

We Have Band – Divisive (spaltend)

28. Februar 2010

Ein schönes Stop-Motion-Video für den Song “Divisive” (~”spaltend”) aus dem Debutalbum von We Have Band mit jeder Menge Anziehen-Ausziehen von gelben und schwarzen Klamotten.

Und ein kurzes Making-Of gibt es auch noch:

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=586

Slow Snow

27. Februar 2010

Slow Motion Schnee, gefilmt von Andrey Stvolinsky 2010 in Moskau, und dazu passende schöne Musik: Cinematic Orchestra - “To Build a Home”.

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=587

Volle Verführung mit vollflächiger Berührung: Forró!

26. Februar 2010

Drüber gestolpert und nicht drüber weggekommen:
Spektakulär führen Paulo Aguiar und Daniela Moura hier laut Videobeschreibung eine Mischung der brasilianischen Tanzstile Forró Puladinho, Baião und Cacau vor.
Forró, sagt Wikipedia, wird “auf sehr sinnliche Art getanzt, der eigene Körper und jener des Tanzpartners haben praktisch vollflächige Berührung”.
Tolle Musik auf jeden Fall. Ich traue mich allerdings nicht, weitere Videos mit den beiden zu suchen, weil ich mir beim Anschauen jedes Mal ein bisschen das Lachen verkneifen muss und das auch so bleiben soll. :-)

Apresentação de forró com Paulo Aguiar e Daniela Moura.

Und aus der gleichen Ecke der Welt:
Ein Umwelttipp aus Brasilien: Pipi in der Dusche machen spart 4380 Liter Wasser im Jahr!

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=532

Domino Day forever

24. Februar 2010

Ouroborus von Karl Lautman.

Genial. Keine Ahnung, wie die Dominosteine wieder hochkommen…

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=585

Kämpfende Koalas und warum Giraffen einen langen Hals haben

24. Februar 2010

Zeit für ein bisschen Animal Content und Weiterbildung :-)
Zunächst einmal “Warum niemand ehrfürchtig von Kampfkoalas spricht”:

Und jetzt zum Bildungsfernsehteil, obwohl: “They don’t show you this on the tv”
Im Gegensatz zu Koalas sind kämpfende Giraffen wahrlich kein Zuckerschlecken und allein das Geräusch der aufeinandertreffenden Hälse ist wirklich furchteinflössend:

Und warum haben Giraffen einen langen Hals bekommen?
Anscheinend nicht, um besser an das Futter in den Baumwipfeln zu kommen (meistens fressen Giraffen mit einem waagerecht gehaltenen Hals Futter in Brusthöhe), sondern tatsächlich, weil man damit besser kämpfen kann und Giraffenbullen mit längeren Hälsen einfach öfter den Kampf um die Giraffenkuh gewinnen.
Wer es genau nachlesen will: Weshalb ist der Giraffenhals so lang?

Noch nicht genug Koalas gesehen?
Achtung: Hier wird gleich ein Koalabär geschlagen!

Koalas via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=581

Optische Täuschung: Statische Bewegtbild-Illusion

22. Februar 2010

Personen mit einem Intelligenzquotienten über 110 sehen auf diesem Bild eine Bewegung.
(Jetzt wird keiner zugeben, die Bewegung nicht gesehen zu haben ;-) )

optische Illusion

Wer es trotzdem nicht sehen kann, der findet hier in den Kommentaren Gleichgesinnte:
I cannot believe this is a static image

Und wer noch mehr optische Täuschung braucht, findet hier alles für eine Vier-Minuten-Pause:
Gehirn abschalten - Augen auf!

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=578

Kurzfilm: Sign Language - Schildersprache

21. Februar 2010

Ben ist Techniker für statische Außeninformationen (sprich: Schilderhalter) in London und der Film zeigt ihn bei seinem letzten Tag im alten Job, der einige Überraschungen für ihn bereithält.

Alle Kurzfilme auf Seitvertreib

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=579



  • Seite 1 von 4 1234
[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs