Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Monatsarchiv für März 2013

120 BPM

16. März 2013

Jean Brochefort lässt seine Plattensammlung spielen mit Songs von 1943 bis heute, alle in 120 Beats per minute. Eine Titellliste gibt’s hier unter dem Video.

120 BPM

Direktvimeo

via stellar

My Motherfunky Musical Mashup

16. März 2013

Motherfunker Joseph Catté mixt Musicals, zehn an der Zahl (All That Jazz, Chicago, Fame, Grease, Hair, Hairspray, Singin‘ in the Rain, The Blues Brothers, The Rocky Horror Picture Show und West Side Story) zu »They Don’t Want Music« von den Black Eyed Peas, feat. James Brown. Irgendwie haben die alten Filmschnipsel mehr Drive. Und ich wünsche mir eine Bollywood-Version davon.

My Motherfunky Musical Mashup

Direktvimeo

via vincentdidier

»Strange Oaks« ist ein Paradies für Hexen

15. März 2013

Ein Paradies für hungrige Hexen, um genau zu sein.
Liebevoll (wenn man das angesichts der Leibspeise sagen darf) gestalteter Fake-Commercial von Headless Productions aus Barcelona.

Strange Oaks – a child for every taste

»STRANGE OAKS«

Direktvimeo

via Headless

Übungsvideo: Kindergesangsgruppe Böblingen – Laudato si

15. März 2013

Die vielleicht chamanteste Vertonung des populären Kirchenlieds Laudato si von Papstnamensgeber Franz von Assisi. Wer hätte gedacht, dass ein schwäbischer Akzent einem solchen Klassiker noch etwas mehr Drive geben kann? ;-) Der Interpret sieht ein bisschen aus wie ein sehr junger Hape Kerkeling, oder?

Kindergesangsgruppe Böblingen – Laudato si

DirektYoutube

via fudder

The Mirroring Mind

15. März 2013

Keine Ahnung, worüber Jason Silva da in seinem Video vor sich hinerzählt (und ich bin heute einfach zu faul zum Nachlesen), aber die Bildermontage, die unter/hinter/über seinem Monolog liegt, ist einfach sehenswert. Wer doch etwas über das Thema »Strange Loops of Self Reference« erfahren möchte, findet sie hier in der Videobeschreibung.

THE MIRRORING MIND – by @JasonSilva

Direktvimeo

via stellar

Breakfast, Lunch & Hugs: Der glücklichste Restaurantbesitzer der Welt

14. März 2013

Tim Harris hat das, was sich wahrscheinlich alle Menschen wünschen: einen Arbeitsplatz, der ihm so viel Spass bringt, dass er ihn jeden Tag richtig glücklich macht.
Unglaublicherweise bringt Tim Harris es fertig, ein klitzekleines bisschen von seinem Glück über den Bildschirm, vor dem du gerade sitzt, auf dich zu übertragen (wenn dein Betriebssystem mitspielt).

I am a lean, mean hugging machine. Oh yeah!

Tim’s Place Albuquerque: Service With A Smile | You’ve Got

DirektYoutube

via HYC

Die Frau, die zum Comedyfestival ging und dort eine schreckliche Entdeckung über ihren Mann machte

14. März 2013

Was unter anderem an Leuten wie Jason Byrne liegt, die dort auftreten.

How are we ever gonna tell the kids?

Melbourne International Comedy Festival ad by Clemenger BBDO Melbourne – B&T

DirektYoutube

via Creative Criminals

BriTANicK – The Sleepover

12. März 2013

BriTANicK’s (»Brian and Nick«) Comedystücke sind immer exzellent getimed. Das ist eigentlich ein wirklich alter Sketch-Hut, den sie hier hervorzaubern — zwei Männer müssen im selben Bett schlafen, vielleicht liegt das Thema am Auftraggeber AboveAverageNetwork? — aber sie holen trotzdem noch den einen oder anderen Lacher raus. Vor allem dank des Timings.
Noch drei andere BriTANick-Stücke (sogar mit Shakespeare!) gibt es hier.

BriTANicK – The Sleepover

DirektYoutube

via The High Definite