Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘gitarre’

Next time be careful with your phone

17. Januar 2016

Das Wort »Fürsorglichkeit« in wenigen Sekunden erklärt :-)

Jacob is a little bit too caring

Next time be careful with your phone

DirektYoutube

via reddit

Übungsvideo: Kindergesangsgruppe Böblingen – Laudato si

15. März 2013

Die vielleicht chamanteste Vertonung des populären Kirchenlieds Laudato si von Papstnamensgeber Franz von Assisi. Wer hätte gedacht, dass ein schwäbischer Akzent einem solchen Klassiker noch etwas mehr Drive geben kann? ;-) Der Interpret sieht ein bisschen aus wie ein sehr junger Hape Kerkeling, oder?

Kindergesangsgruppe Böblingen – Laudato si

DirektYoutube

via fudder

Alles, was du über Polymer Clay Gitarren-Design wissen musst

22. Februar 2012

Jedenfalls wenn du nicht die Absicht hast, selbst ein »Polymer-Knete«-Gitarrenveredlungs-Profi wie Jon Anderson zu werden, der hier allerdings nur zweieinviertel Minuten braucht, um uns laut Videoüberschrift alle Geheimnisse dieser jahrtausendealten Kunst zu verraten. ;-)
Trotzdem schön. Wie immer, wenn man jemandem zuschauen kann, der sein Handwerk versteht.

Hand Guitars‘ Jon Anderson Reveals the Secrets of Polymer Clay Design

via

Die Titelmusik von Pulp Fiction gespielt mit einem Rührgerät auf einer E-Gitarre

8. Juni 2011

Es ist kein Küchenmixer, es ist ein Rührgerät.

Original: Dick Dale and His Del Tones – Miserlou

via

Siamesische E-Gitarren

19. Juli 2010

STEREO von Baster

Direktvimeo

via

Vier Hände und eine Gitarre: Jerrys Breakdown

3. Mai 2010

Antoine Dufour and Tommy Gauthier spielen Jerry Reeds Zwei-Gitarren-Stück „Jerrys Breakdown“ zusammen auf einer Gitarre.

via

Gitarrespielende Piepmätze: Wie aus Zebrafinken Songvögel werden

19. Januar 2010

Die Künstlerin Céleste Boursier-Mougenot macht aus Singvögeln (hier Zebrafinken) sprichwörtliche Songvögel, indem sie in die Voliere einfach eine angeschaltete E-Gitarre stellt. Und die Zebrafinken haben anscheinend überhaupt keine Angst vor dem Teil und machen begeistert mit (über die musikalische Qualität des Oeuvres möchte ich hier allerdings nicht urteilen):

via