Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘ameisenhaufen’

Möglicherweise kein Frühstücksei morgen und essende Ameisen im Zeitraffer: Zwei Nikon Small World in Motion 2011 Gewinner

15. Februar 2012

Anna Franz, Gewinnerin des ersten Preises beim Nikon Small World in Motion Wettbewerb 2011 und Studentin an der Sir William Dunn School für Pathology der Universität Oxford, dürfte den Frühstücksei-Konsum mit ihrem kurzen, faszinierenden Film eher negativ beeinflussen. Dabei zeigt sie eigentlich nur die Schönheit der Natur und sagt selbst über ihren Beitrag: »This movie not only demonstrates the power of the heart and the complexity of the vasculature of the chick embryo, but also reflects the beauty of nature’s design.«. Und das stimmt alles. Aber es ist eben ein bisschen unheimlich, wenn einem 72 Stunden alten Hühnerembryo Tinte in die Adern gespritzt wird, um die Schönheit des Zusammenspiels von Herz und Blutkreislauf zu zeigen. Vorsicht also, Frühstücksei-Esser, und Abstraktionsgehirnteil einschalten:

2011 Nikon Small World in Motion – 1st Place – Anna Franz

Raúl Gonzáles dagegen nennt einen Ameisenstaat sein eigen* und hat mit den Zeitrafferaufnahmen desselben beim schrittweisen Verspeisen eines großen Tropfens roten Grenadinesirups eine ehrenhafte Erwähnung gewonnen. Und die Herzen aller, die seinen hartrockigen Musikgeschmack teilen. Und die Herzen aller Frühstückseiliebhabenden. Und die Herzen aller, die dieses Zitat von ihm darüber, was seinen Film besonders interessant macht, einfach nett finden:
»I found very interesting how the bellies of the ants get progressively red as they fed.«

DIRECTOR’S CUT – CONSUMPTION – 2011 Nikon Small World in Motion – Honorable Mention

*ok, er sagt, dass es eine »local ant colony« ist, die er hier beobachtet, und die er bei ihrem Weg über seinen Balkon zum Mikroskop umgeleitet hat

via

Etwas, das man nur einmal mit einem Ameisenbau machen kann

3. Juni 2011

Nämlich flüssiges Aluminium hineingießen, um eine Form der Gänge zu erhalten. Ein Ameisenalbtraum sozusagen.

Ant Colony

via