Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘toneffekt’

Der Heisse-Schokolade-Klangeffekt (»Cappuccino-Effekt«)

28. September 2020

Ich glaube mal, das ist so ein Phänomen-Video, das alle zwei bis drei Jahre durchs Internet geht. Ich kannte das bis jetzt noch nicht, bin aber beim nächsten Wiederauftauchen sofort bereit, ein sehr selbstzufriedenes »Kenn‘ ich schon!« in die Runde zu brüllen ;)

Der Effekt des immer höher werdenden Tassenklangs kommt daher, dass sich vom Umrühren Luftblasen im Getränk bilden, die sich langsam auflösen, weshalb die Flüssigkeit den Schall dann mit weniger frequenzvertiefenden Lufthindernissen weiterleiten kann. Wikipediaerklärung dazu hier.

Allassonic/Hot chocolate effect

DirektYoutube

via Koreus

»I was about to cut a chocolate cake and when I moved the plate…« – Diego Stocco – Improv on a Plate

2. Februar 2012

Diego Stocco war also gerade dabei, Schokoladenkuchen anzuschneiden, als er beim Drehen des Tellers einen interessanten Ton hörte.
Für uns Normal(nicht)musizierende ist hier die Geschichte nach ein paar Hin- und Herdrehungen des Tellers zuende, aber für den Sounddesigner Diego Stocco fängt sie gerade erst an, weil interessante Töne seine Berufung* sind.
Und was man mit einem einfachen Teller so an Musik machen kann, lässt er uns hier mithören und anschauen:

Diego Stocco – Improv on a Plate

Direktvimeo

*und sein Beruf, aber das hört sich nicht so toll an. »Und was ist Ihre Berufung?«: viel besser!

via