Lost & Found: Makaber (aber lustig)

0
22. April 2009, 8:51

Wer kennt nicht den alten Kinderstreich mit dem vermeintlich verloren gegangenen Portemonnaie, an dem dann aber eine Schnur zum Wegziehen befestigt ist?
Dieser Trick nimmt in Lost & Found allerdings trotz der Entdeckung durch das vermeintliche Opfer eine ganz neue Dimension an:

Ein “Quickflick”-Kurzfilm aus Holland von Philip Brink, Rogier Cornelisse, Floris Liesker, Hugo van Woerden.

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=337


Ähnliche Links:
Du möchtest einen Kommentar schreiben?
Die direkte Kommentarfunktion ist mangels Nachfrage im Moment nicht verfügbar, aber du kannst gerne per Email einen Kommentar posten, der dann hier erscheint! Bitte einfach den Anfang der Artikelüberschrift als Betreff verwenden und dann ab an:
[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs