Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘vogel’

Möwe frisst Spatz

14. August 2012

Möwen fressen Fische. Dachte ich bis jetzt. Diese hier hat ein neues Jagdrevier aufgetan und macht jetzt einen auf Raubvogel. Mein Plan, als Spatz wiedergeboren zu werden, hat erste Risse bekommen.

Möwe frisst Spatz

via

Short & Sweet: »Nest« von Michael J. Ruocco

28. Juni 2012

Ich glaube, ich lehne mich nicht zu sehr aus dem Fenster, wenn ich ein kleines Kichern und viel Sympathie für den kleinen Vogel verspreche.

Nest von Michael Ruocco

via

HUNGRY BIRDS – Die Ballade der hungrigen Vögel

20. Februar 2012

HUNGRY BIRDS von Francesco Zucchi in Pennabilli, Mittellitalien

DirektYoutube

Wofür wird in diesem Spot wohl geworben?

3. Februar 2012

Ich wäre nie drauf gekommen, wenn ich den Titel dieses Spots mit dem ziemlich gut animierten Vogelküken nicht vorher gelesen hätte. Deshalb fehlt hier jetzt auch der Titel mit dem Markennamen.
Und deshalb darf es jetzt 66 Sekunden wilde Spekulationen geben, wofür hier denn wohl Werbung gemacht wird. Erst dann kommt die Auflösung. Es ist keine Versicherung. Und keine Bank. Da fallen zwei übliche Verdächtige für diesen Werbestil schon mal weg. Und kein Hustensaft. Na, jetzt ist wohl alles klar, oder? Das kann doch nur… ;-)

DirektYoutube

Leo Burnett Chicago, VFX The Mill

via

Bird Benny – Unanständige Pfaue und Motörhead

2. Februar 2012

Also es kommt Motörhead drin vor, aber eigentlich nur am Rande, weil es hauptsächlich um einen, sagen wir mal sehr eindeutig werbenden Teenager-Pfau geht, der am Schluss dieses kleinen Films in eine sehr eindeutig dargestellte Situation gerät. Weshalb man das Video in Amerika auch nicht im Büro anschauen sollte. In Belgien, wo der Macher dieser Kurzfilmperle – Kristof Luyckx – herkommt, dürfte das allerdings kein Problem sein.

Bird Benny von Kristof Luyckx

Direktvimeo

Music & Sound Design: David Kamp

via

Going Ostrich: Mach‘ es wie der Straußenmann, damit man dich nicht sehen kann

19. Januar 2012

Für Nathan Barnatt ist Planking sowas von gestern. Denn Nathan Barnatt hat »Straußen« bzw. Kopf in Dinge stecken als neuen Lebensinhalt entdeckt. Also das, wovon alle denken, dass Straußenvögel es machen, Straußenvögel sich aber beim Gedanken an sowas totlachen würden. So wie du jetzt gleich vielleicht.

»I just gotta stick my head in it«

Ich würde jetzt gern episch schreiben, aber ich traue mich nicht.

Going Ostrich

DirektYoutube

Produced by Tarika Khan
Shot by Russel Ford, Arthur Hong & Nathan

via HeadstickingCentral & Spiegel Offline

Der Lieblingsplatz meines Zebrafinks auf der Maus

10. Januar 2012

Höchstwahrscheinlich müsste es korrekterweise »Der Lieblingsplatz meines Zebrafinkens auf der Maus« heißen, aber ich habe mich dazu entschieden, irgendwann einmal ein Gedicht mit genau diesem Anfang (und Fehler) zu schreiben, um dann in meiner Dankesrede bei der Annahme des Literaturnobelpreises 2027 auf dieses Video hinweisen zu können und so von meiner Unfähigkeit, einen Witz gut zu erzählen, abzulenken und gleichzeitig auf meine Fähigkeit, nichtssagende Sätze schier unendlich in die Länge ziehen zu können, hinzuweisen (es dauert in der Tat länger, diesen Satz zu entziffern, als dem süßen kleinen Zebrafinken auf seinem Lieblingsplatz auf der Maus zuzuschauen).
Woran der kleine Vogel dabei wohl denkt? Spätestens 2026 wirst du es wissen ;-)

My pet zebra finch’s favourite spot on the mouse

DirektYoutube

via

Neulich beim Tierarzt

3. Januar 2012

Comix Commercial – Veterinarian

DirektYoutube

via