Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘usa’

MIND WIPE | Wie man Alien-Entführungserinnerungen löscht [Chris & Jack]

7. Mai 2018

Wenn die Gedächtnislöschmaschine für Alienentführungen streikt, gibt es Alternativen, die zu einem ähnlichen Ergebnis kommen?
Das Comedy-Duo Chris & Jack probiert das mal in Kurzfilmform aus…
Passend dazu, sozusagen als Prequel, »Wie eine Routine-Entführung durch Aliens abläuft: ABDUCTION | Chris & Jack«.

MIND WIPE | Chris & Jack

DirektYoutube

via Tastefully Offensive

Lass‘ deinen Traum(beruf) wahr werden

17. April 2018

Ich hab‘ kein deutsches Wort dafür gefunden, aber es gibt tasächlich einen Wikipediaartikel über den Traumberuf dieses Mannes: Tube Man.

„WACKY TUBEMAN“ TV commercial – WILLOWBROOK CHRYSLER

DirektYoutube

via Miss Cellania

Durch ein Teleskop auf den Mond zu schauen, macht Menschen fröhlich: A New View of the Moon

13. März 2018

Wylie Overstreet und Alex Gorosh sind mit einem ziemlich großen Teleskop durch Los Angeles gezogen und haben neugierigen Passanten damit den Mond gezeigt. Es ist eben doch was anderes, ob man etwas »in echt« sieht oder nur im Fernsehen oder Internet. :-)

A New View of the Moon

DirektYoutube

via reddit

The Overlook Hotel (The Shining Ad)

13. März 2018

Das Motion Picture Academy Museum – Go Inside The Movies der Oscar-Organisier-Organisation macht Werbung mit dem »Overlook Hotel« aus Stanley Kubriks Filmklassiker »The Shining«.

Overlook Hotel Ad (Oscars)

DirektYoutube

via Whatevs Dot Net

Fast 300 Lokomotiven warten in Arizona als 5-Kilometer-Zug auf ihren Einsatz

5. März 2018

So wie Airlines unbenutzte Flugzeuge in der Wüste zwischenlagern, macht es auch die amerikanische Eisenbahngesellschaft Union Pacific: die lagert fast 300 ihrer rund 8.500 Lokomotiven auf einem (ja, nur einem!) Abstellgleis in der Wüste Arizonas in der Nähe der Kleinstadt Benson. Die Lokomotiven werden regelmäßig untersucht und in Schuss gehalten, um als »strategische Reserve« zur Verfügung zu stehen. Die Maschinen kosten zwischen 1 und 3 Millionen Dollar in der Anschaffung, so dass der fast fünf Kilometer lange Zug aus Lokomotiven wahrscheinlich eine halbe Milliarde Dollar wert sein dürfte.

Finding a good, open space with arid, dry climate there that’s good for the machines, we don’t have to worry about too much rust and rain and things like that, so it’s a good spot for us. We were fortunate to use that piece of track that we could use.

Hier gibts einen Artikel darüber.

200+ Union Pacific Train Engines Abandoned in Arizona Desert!

DirektYoutube

via reddit

This Table – Zach erzählt Ian die Geschichte, wie Jack Zach seine Geschichte erzählt hat [Kurzfilm 4min]

7. Februar 2018

This Table

Direktvimeo

via SHORT OF THE WEEK

»Slaughterbots« zeichnet ein erschreckend realistisches Zukunftsbild von Mini-Killerdrohnen

14. November 2017

Eine Dystopie im Stil der TV-Serie Black Mirror*, die im schlimmsten Fall tatsächlich in gar nicht mal so ferner Zukunft Wirklichkeit werden könnte: nämlich dank der Kombination einer autonomen gesichtserkennenden KI (iPhone X!), hochwirksamen Mikrosprengstoffen und schwarmfähiger Mini-Drohnen.
Ban Lethal Autonomous Weapons hat diesen Film zusammen mit dem Future of Life Institute produziert und arbeitet daran, autonome Waffen weltweit gesetzlich zu verbieten.

Die Macher haben sogar eine eigene Webseite für StratoEnergetics aufgesetzt, die Firma, die am Anfang des Films die Killerdrohnen im Apple-Stil vorstellt und verkauft:

Q: What if one of your systems accidentally attacks the wrong target?

A: We work hard to ensure that targeting is accurate given the parameters laid out by the operator, and we are confident that accidental and collateral deaths are statistically well below that of most other weapons systems. (Note that by the terms of our user agreement, responsibility for such accidental injuries lies expressly with the unit operator, or with the unit itself should the unit have made the incorrect decision.)

Q: How do your systems rate in terms of kills-per-dollar?

A: They are superb. Drone strikes are extravagantly expensive, costing upwards of $30,000 per hours of flight, plus expensive munitions. Bullets are cheap, but well-trained soldiers can cost hundreds of thousands of dollars a year to maintain. Even nuclear weapons don’t rate as high: a single-warhead missile can cost $75-200 million, and is unlikely to kill more than a million people even with the most efficient targeting. An entry-level APS unit can cost as little as $50. The only thing more efficient are biological weapons – nothing can compete with a vial of smallpox!

Slaughterbots

DirektYoutube

*tatsächlich gibt es eine Black Mirror-Folge mit künstlichen Bienen, die als Killerdrohnen missbraucht werden

via FERNSEHER-SATZ (Mein autoBot-Artikelverlinkungssystem erlaubt es mir leider nicht, den falschen Bindestrich im via zu entfernen, sorry FSE ;-) !)

In der Slowakei gibt es einen Wettbewerb für Totengräber

1. November 2017

Der Wettbewerb wurde von einer Familie von Friedhofs-Totengräbern erfunden, die den Ruf ihres Berufsstands ein bisschen auffrischen wollen. Wer am schnellsten ein 2m x 90cm grosses Grab (wie tief wird leider nicht verraten im Film) mit »Standardwerkzeug« (=Hacke und Schaufel ) schafft, gewinnt.
Und ich finde es immer wieder erstaunlich, dass Filmemacher wie die Leute von MEL Films es schaffen, aus so einer kleinen Geschichte fünf Minuten beste Unterhaltung zu machen.

The Best Gravediggers in the World

Direktvimeo

via Digg