Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘timelapse’

Bonjour Paris – Ein cleverer Hyperlapse-Film

22. Februar 2016

Paris bietet genug Kulisse, um selbst den tausendsten Zeitraffer-Hyperlapse über die Stadt noch schön aussehen zu lassen. Wenn er gut gemacht ist jedenfalls.
Tyler Fairbank hat seinen Hyperlapse außergewöhnlich gut hinbekommen und es anscheinend sogar geschafft, sich den besten Platz vor der Mona Lisa zu ergattern.

Bonjour Paris | A Hyper-Lapse Film – In 4K

Direktvimeo

via HD-Time

»Undisturbed Places« – (nicht nur) Nachthimmel-Timelapse aus Namibia und Botswana

21. Februar 2016

Maciej Tomków war einen Monat lang mit der Namib & Kalahari Desert Astroexpedition in Namibia und Botswana unterwegs. Orte, die zu den am wenigsten »lichtverschmutzten« Plätzen auf dieser Erde gehören und deshalb für Nachthimmelzeitrafferaufnahmen perfekt geeignet sind.
Und das kann man in der Tat sehen:

Undisturbed Places – A Timelapse Film

Direktvimeo

Lichtverschmutzung wirkt sich laut Wikipedia auf den Nachthimmel übrigens so aus:

»Sichtbarer Sternenhimmel in der Großstadt und auf dem Land, Sternbild Stier«

Taurus 3m-6m

By Akroti (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

via HD Time

Taking The Underground (London Time-Lapse, Hyperlapse und Tube-Slow-Motion)

6. Dezember 2015

Alles hier ist gut gemacht, aber der interessanteste Teil beginnt bei 0:58: da starten nämlich die Slow-Motion-Bilder von vorbei­fahren­den Menschen in der Londoner U-Bahn, und das ist wirklich gut geworden, was Tom Hancox da gefilmt hat. Und auch ein bisschen außergewöhnlich, denn er hat das für das Slow-Motion-Genre typische Pathos durch eine schöne Portion Humor ersetzt :-)

Taking The Underground

Direktvimeo

via HD Time

Monsoon II – Schöne Gewitterstürme in Arizona (in 4K!!!!)

9. Oktober 2015

»In 4K! Dieses Video ist in 4K!!!!! Boaaah!!!!!!«

»4K« sind die Megaperls der Naturaufnahmen, ohne das kann heute anscheinend niemand mehr sein Pub­li­kum verzaubern. Mein ältlicher PC kann 4K gar nicht ohne Ruckeln wiedergeben und möchte am liebsten nur »1080p«. Aber zum Glück ist Monsoon II auch in lahmem HD noch ein leises Boah wert ;-)

Mike Olbinski hat auf seiner 48 Tage dauernden Jagd durch Arizona nur die schönsten Stürmen vor die Linse genommen. Am besten gefallen mir dabei gar nicht die dramatischen Blitzorgien, sondern die Schauer, die aussehen wie aus einer Gießkanne gegossen.
Die Musik ist von Kerry Muzzey und heißt »Palladio Rebuilt«, mehr zum Entstehen der Aufnahmen gibts auf Mike Olbinski’s Blog.

Monsoon II (4K)

DirektYoutube

via Update or Die

Paris Day & Night (Zeitraffer) | I LOOK & MOVE (Stopmotion)

29. September 2015

Auch wenn es tausende Zeitraffer- und Hyperlapse-Filme über Paris gibt, schenke ich doch jedem, über den ich stolpere, 30 Sekunden Zeit, um mich davon zu überzeugen, ihn zu Ende zu schauen.

Bei diesem hier hat es geklappt, und das, obwohl er über fünf Minuten dauert! Сonstantine Konovalov und Irina Neustroeva alias Teeter-Totter-Tam haben ihren Parisraffer nämlich schön abwechslungsreich gestaltet und alles perfekt auf die Musik von Fab Martini abgestimmt (oder umgekehrt), mit einem richtig gut gelungenen Übergang vom Tag zur Nacht.

Außerdem von den beiden gleich darunter: I LOOK & MOVE, ein charmantes Stop-Motion-Stück mit zwei Beinen, das unglaublicherweise »nur« 1072 Fotos lang ist.

Paris Day & Night

Direktvimeo

I LOOK & MOVE

Direktvimeo

via HD Time

Once in a Blue Moon – Riesig roter australischer Mondaufgang hinter einem Leuchtturm

4. September 2015

Landschaftsfotograf Luke Taylor hat hier wirklich spektakuläre Bilder vom Mondaufgang in Australien eingefangen.
Der schöne Leuchtturm hier unten heißt Cape Byron Light und ist nicht nur der lichtstärkste des Kontinents, sondern liegt auch noch an seinem östlichsten Punkt. Ich such‘ jetzt mal schnell meinen Reisepass…

Once in a Blue Moon

Direktvimeo

via Riesig rotes Langweileverbotsschild

A Taste of Austria – Ein Zeitraffer-Vorgeschmack auf Österreich

9. März 2015

Unglaublich, wie unterhaltsam ein paar geschickt eingesetzte Soundeffekte einen Zeitrafferfilm machen können.
Thomas Pöcksteiner und Peter Jablonowski von FilmSpektakel haben sich zwei Jahre Zeit für die Zeitraffer-Entdeckungsreise durch ihr Heimatland genommen und servieren jetzt die Sahnestücke ihrer Arbeit (und Österreichs). Sie sind übrigens auch für die tolle Wien-Adaption des House of Cards-Titels verantwortlich.

A Taste of Austria

DirektYoutube

via reddit

KUMBH MELA – The Greatest Gathering on Earth – Das grösste religiöse Fest der Welt im Zeitraffer

4. Januar 2015

Bis zu 100 Millionen Menschen kommen während des Kumbh Mela, dem größten hinduistischen Fest der Welt, zusammen und Rufus Blackwell hat die Gelegenheit eines Besuchs in Indien beim Schopf gepackt und das Ganze in einem sehr heiteren, menschenmassenvollen Zeitraffer festgehalten. Die schöne Musik heißt Stuck und kommt von den Swingrowers.

KUMBH MELA: The Greatest Gathering of People Ever on Planet Earth! **TPOTY 2014 WINNER**

Direktvimeo

via Kuriositas