Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘pakistan’

Auf den K2 im Vlog-Doku-Style: Breathtaking: K2 – The World’s Most Dangerous Mountain

7. Juni 2020

Eigentlich hab‘ ich nur auf das Video geklickt, weil ich das Vorschaubild so schön fand und gerade nichts anderes vorhatte. Und ich muss sagen, das Vorschaubild macht keine leeren Versprechungen: »Breathtaking: K2« ist eine verdammt gut gefilmte und gut gemachte Doku über eine Expedition zum Gipfel des zweithöchsten Berges der Erde. Autor Adrian Ballinger und seine Kollegin Carla Perez machen das Ganze sogar ohne zusätzlichen Sauerstoff. Warum das mit dem ohne Sauerstoff sein muss, ist mir nicht ganz klar, aber es tut der (sehr schön undramatisch dargestellten) Dramatik ganz gut.
Was mich neben den wirklich eindrucksvollen Aufnahmen an der Stange gehalten hat (ich hab erst nach 10 Minuten Anschauen gecheckt, dass das eine ausgewachsene 45 Minuten-Doku ist), sind die ganzen interessanten Erklärungen übers Extrem-Bergsteigen, die man fast nebenbei serviert bekommt, und die sympathische Unaufgeregtheit der Bergsteigenden bei allen Widrigkeiten und Darmproblemen. Wenn du also mal eine Dreiviertelstunde Nichtstun bewältigen musst, hier ist ein gutes Füllmittel dafür :)

Breathtaking: K2 – The World’s Most Dangerous Mountain | Eddie Bauer

DirektYoutube

P.S.: Die Sponsorwerbung auf dem Gipfel ist ein bisschen komisch, tut dem Ganzen aber nicht weh

via Youtube-Empfehlungen

Take Five – Sachal Studios‘ unglaublich ohrgängige Pakistan-Version eines Jazz-Evergreens

10. November 2011

Eines der bekanntesten Jazz-Stücke der Welt neu interpretiert und asiatisch-spanisch angereichert vom Sachal Studios Orchestra aus Lahore in Pakistan: Take Five von Dave Brubeck.
Das ist in bisschen wie einer Unterhaltung in einer Fremdprache zuzuhören, von der man nur ein paar Worte versteht. Und jetzt lassen wir die Sitar zu Wort kommen ;-)

Sachal Studios‘ Take Five Official Video

Und wie hat Dave Brubeck sein Stück selbst gespielt? Hier ein Mitschnitt von einem Auftritt in Deutschland 1966, er sitzt am Piano:

Dave Brubeck – Take Five – 1966

via Jazz-Up-A-Nihilist

Das tägliche Indisch-Pakistanische Armeeballett

28. Juli 2009

In Wagah, dem einzigen Straßenübergang an der Grenze zwischen Indien und Pakistan, gibt es zur täglichen Schließung der Grenztore eine beeindruckende Demonstration der Macht (auch wenn es für unsere Augen nicht so aussehen mag) zwischen den beiden zerstrittenen Ländern.
In einer ausgefeilt martialischen militärischen Zeremonie von Elitesoldaten, die wirklich stark an ein expressives Ballettstück erinnert, wird hier vor tausenden von Zuschauern jeden Abend die Nationalflagge eingeholt und demonstrativ das Tor verriegelt.

So sieht das ganze auf der indischen Seite aus:

Und von der pakistanischen Seite aus gefilmt (meiner Meinung nach vielleicht ein bisschen ausdrucksstärker), stellt sich das ganze so dar: