Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘niederlande’

Best of Music Video: Eclectro video yearmix 2011

25. Dezember 2011

Eine Stunde lang ist der Mix aus den – laut Renier Mouthaan aka Eclectro – besten (Electro-)Musikvideos des Jahres 2011. Ein »audiovisueller Trip«, wie er es nennt, in den er auch noch Videos von wichtigen Ereignissen des Jahres eingefügt hat.
Und obwohl ich gar nicht so viele Musikvideos anschaue, hab‘ ich tatsächlich einige von selbst erkannt.
Für den Rest der Titel hat Renier Mouthaan alle Musikstücke mit Startzeit und Link zu den Stücken hier auf der Videoseite direkt aufgelistet.

»Een fijne trip!« :-)

Eclectro video yearmix 2011

Wem der Mix gefallen hat: er hat das auch schon für die Jahre 2010 und 2009 gemacht.

via

Pause Fest Opener von Sander van Dijk

17. November 2011

Fery fluid forming. Merry mesmerizing.
Von Sander van Dijk für das Pause Fest Digital Festival Melbourne.

You inspire, What do you inspire in others? Extend yourself, Share, Demonstrate and Grow.
What inspires you? Play and create, Pause and manifest. Pause fest.

Pause Fest | Melbourne

via

Rolli-Basketball-Kurzdoku: Perseverance – Ausdauer

1. September 2011

Filmemacher Tom Poederbach und Reporter Thomas Rijsman begleiten die sehr sympathische niederländische Nationalmannschaft im Rollstuhlbasketball beim Training zur EM 2011 und zeichnen ein interessantes und kurzweiliges Bild einer tollen Sportart.
Team Deutschland hat übrigens alle drei Testspiele der EM-Generalprobe gegen die Niederländer gewonnen :-)

PERSEVERANCE – DOORGAAN

Rolstoelbasketbal.nl – Homepage des Niederländischen Teams
Team Germany

via

Beautiful First Minute: Art Museum -Tianyi Zhu

8. August 2011

Wobei man sich natürlich auch die restlichen zwei Minuten anschauen sollte, aber die kommen nicht an die erste heran. Vielleicht, weil das Thema dann zu Architekturanimation übergeht.

Art Museum -Tianyi Zhu

Von Tianyi Zhu, nominiert für einen CGarchitect Architectural 3D Award 2011

via

Mac ’n‘ Cheese – Auf der Jagd

1. August 2011

Inspiriert von Buck*, 5 Monate in der Mache und eine Fantastilliarde Erdnussbuttersandwiches verbraucht habend: Meet »Mac ’n‘ Cheese«, eine zweiminütige Trickfilmparforcejagd, erdacht von 4 Studenten der Utrecht School of Arts:

Mac ’n‘ Cheese

Direktvimeo

Von Tom Hankins, Gijs van Kooten, Guido Puijk und Roy Nieterau
Homepage des Films

*Wem das hier gefallen hat, sollte sich wirklich gleich darauf auch Buck geben

via

A History Of The Title Sequence

26. Juli 2011

Jurjen Versteegs Abschlussarbeit an der Willem De Kooning Art Academy in Rotterdam ist eine kurze Hommage an die besten Kinotitelkünstler der Welt.

Designed as a possible title sequence for a fictitious documentary, this film shows a history of the title sequence in a nutshell. The sequence includes all the names of title designers who had a revolutionary impact on the history and evolution of the title sequence. The names of the title designers all refer to specific characteristics of the revolutionary titles that they designed.
This film refers to elements such as the cut and shifted characters of Saul Bass‘ Psycho title, the colored circles of Maurice Binder’s design for Dr. No and the contemporary designs of Kyle Cooper and Danny Yount.

This title sequence refers to the following designers and their titles:
Georges Méliès – Un Voyage Dans La Lune, Saul Bass – Psycho, Maurice Binder – Dr. No, Stephen Frankfurt – To Kill A Mockingbird, Pablo Ferro – Dr. Strangelove, Richard Greenberg – Alien, Kyle Cooper – Seven, Danny Yount – Kiss Kiss Bang Bang / Sherlock Holmes

Jurjen Versteeg
Ein Interview mit ihm über den Film

via

Animated Short Story (ohne Gesichter): Blik

5. Juli 2011

Eine alte Geschichte (erste, leider unerreichbare Liebe) überraschend neu erzählt: ohne Gesichter und deshalb nur mit Körpersprache. Und mit einer sehr clever umgesetzten Art, zwischen den zeitlich auseinanderliegenden Szenen zu wechseln. Irgendwie passt das alles sehr gut zusammen. Schön.

Blik

Director: Bastiaan Schravendeel
Technical Director: Jean-Paul Tossings
Art Director: Sander Kamermans
Set Designer: Piebe van der Storm
Animation: Bastiaan Schravendeel, Sander Kamermans, Jean-Paul Tossings, Piebe van der Storm

Sound: Peter van der Velden
Music: Alex Debicki
Mix: Jeroen Nadorp, Bob Kommer Studios

Abschlussfilm an der Utrecht School of the Arts.

Homepage: Polder Animation

via

Dilemn – Modern Slave (Clap-Clap)

18. April 2011

Timo Blanksma und Hugo de Kok haben sich sehr gekonnt von der Idee des Musikvideos Luv Deluxe der Cinnamon Chasers (zweites Video hier unten) inspirieren lassen und herausgekommen ist die aufregende Geschichte eines Mannes, der sich durch zweimaliges Händeklatschen jederzeit an einen anderen Ort und in eine andere Situation teleportieren lassen kann.

Dilemn – Modern Slave

The script of this videoclip started in the bus to school when Hugo listened to a song with a lot of claps in it. We decided to work further on the idea of picturing different situations with claps leading trough the story. But there are not that much songs with a lot of claps and nice to listen at the same time. After some real hard thinking we came with the idea that the clapping also could be visible, not hearable.

On the same day we searched for a other kind of music and we found the artist Dilemn. We didn’t knew him or his music at all, but this number really suited our idea. So we worked out some idea’s with Modern Slave on the background for inspiration. We came with the idea of a guy who accidentily claps twice in his hands in the moring. His hands are starting to glow a bit and he suddenly teleports to an other location. The rest of the story can be seen in the video of course.

Die ganze Background Story hier
Wer ist Dilemn.

Und das Vorbild Cinnamon Chasers – Luv Deluxe (Music Video)

via