Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘netherlands’

Mac ’n‘ Cheese – Supermarket (wohin Drogen im Supermarkt führen können)

21. Oktober 2013

Zum Glück ist die Droge nur Waschpulver, aber eingeatmet scheinen sich die Nebenwirkungen nur wenig von richtigen Drogen zu unterscheiden ;-) Unglaublich, wohin ein 20er führen kann.

»Mac ’n‘ Cheese – Supermarket« ist der zweite Teil des extrem erfolgreichen Mac ‘n’ Cheese – Auf der Jagd, die vier ehemaligen Studenten aus Utrecht haben inzwischen ein eigenes Animationsstudio namens colorbleed gegründet und mit dem zweiten Teil von Mac ’n‘ Cheese die perfekte Werbung für sich geschaffen.

Mac ’n‘ Cheese – Supermarket

Direktvimeo

via Lineboil

Alte Meisterwerke in 3D: Amsterdam DNA

16. Mai 2012

Geschichte auf überraschende Weise dargeboten: PlusOne hat für die Ausstellung »Amsterdam DNA« im Amsterdam Museum die Geschichte der Stadt in einer Filmreihe mit Hilfe alter Gemälde, Fotos und Zeichnungen nacherzählt und die verwendeten Kunstwerke dafür dreidimensionalisiert. Verblüffend, wie real selbst Jahrhunderte alte Bilder nach dieser Behandlung wirken, obwohl ihr Inhalt nicht verändert wurde. Hier unten erst ein Film aus der Ausstellung – »Revolution« – und dann noch ein Trailer des Projekts.

The challenge was to bring the masterpieces to life without affecting their identity, or rather, their soul. We chose to add an extra dimension by making the images three-dimensional. Another dimension, sound, was added to make the whole even more appealing. Lifelike sounds and soundtracks that fit the spirit of the age add luster to the scenes.

Amsterdam DNA | Revolt

Amsterdam DNA – Trailer

via

Avengers: Disassembled

12. Mai 2012

Die meisten Menschen, die den Trailer zum Marvel-Kinoheldenepos »Avengers« gesehen haben, gehen danach einfach in’s Kino oder klicken sich woanders hin. Junaid Chundrigar hat weder das eine* noch das andere getan, sondern seine Superkraft namens Zeichenfähigkeit aktiviert** und dieses Mini-Marvel-Heldenepos gemacht. Obwohl: bei einem Epos darf eigentlich nicht gelacht werden, oder? ;-)
Wer nicht alle Helden erkennt (ich bekenne mich schuldig, weil ich nach Anschauen des Avengers-Trailers »das andere« gemacht habe), der findet alle gezeigten Superhelden-Charaktere hier in Junaid Chundrigars Blogpost dazu.

Disassembled.
Because everyone has a bad day now and then.

Disassembled

*das eine kann ich nicht mit Sicherheit sagen, vielleicht ist er auch gleich in’s Kino gegangen
** er macht demnächst seinen Abschluss in Animation an der Utrecht School of the Arts

via

Dub FX – a short Music Documentary

10. Mai 2012

Soll ich mal was verraten? Ich höre so gut wie nie Musik (ich bin eher so der Nachrichtenradiohörer und bei Musikeinlagen-in-Fernsehshows-aufs-Klo-Geher). Komischerweise tragen aber fast 10% aller Einträge hier das Schildchen Musik. So wie dieser hier, der eine kurze und gut gemachte Doku über den Street Performer Dub FX (hier seine Homepage) beinhaltet. Ohne Internet würde ich nie Musik hören, weil ich mir Musikvideos oder Musikdokus nie ohne Empfehlung im Fernsehen anschauen würde. Also mal kurz »Danke Internet!« :-)
Und danke Gido Gil für diese unterhaltsamen und informativen 10 Minuten über das aufregend kreative Leben von Dub FX!

Dub FX – a short Music Documentary

via

Animierter Kurzfilm: »Vater und Tochter« von Michaël Dudok de Wit

13. Februar 2012

Das mit einem Oscar für den Besten animierten Kurzfilm ausgezeichnete Werk »Father and Daughter« von Michaël Dudok de Wit aus dem Jahr 2000 erzählt von einem jungen Mädchen, das sich am Anfang der Geschichte von seinem Vater verabschiedet, der in ein Boot steigt und auf’s Meer hinausfährt. Als er nicht zurückkommt, kehrt das Mädchen ihr Leben lang immer wieder an die Stelle zurück, bis eines Tages, als sie schon eine alte Frau ist…
Der Zeichenstil von Dudok de Witt erinnert ein bisschen an Sempé, und das macht den Film noch schöner, als er sowieso schon ist. Wer möchte, darf sich am Ende eine kleine Träne aus dem Augenwinkel wischen.

‚Father and Daughter‘ (2000) by Michaël Dudok de Wit

Direktvimeo

via

Best of Music Video: Eclectro video yearmix 2011

25. Dezember 2011

Eine Stunde lang ist der Mix aus den – laut Renier Mouthaan aka Eclectro – besten (Electro-)Musikvideos des Jahres 2011. Ein »audiovisueller Trip«, wie er es nennt, in den er auch noch Videos von wichtigen Ereignissen des Jahres eingefügt hat.
Und obwohl ich gar nicht so viele Musikvideos anschaue, hab‘ ich tatsächlich einige von selbst erkannt.
Für den Rest der Titel hat Renier Mouthaan alle Musikstücke mit Startzeit und Link zu den Stücken hier auf der Videoseite direkt aufgelistet.

»Een fijne trip!« :-)

Eclectro video yearmix 2011

Wem der Mix gefallen hat: er hat das auch schon für die Jahre 2010 und 2009 gemacht.

via

Mac ’n‘ Cheese – Auf der Jagd

1. August 2011

Inspiriert von Buck*, 5 Monate in der Mache und eine Fantastilliarde Erdnussbuttersandwiches verbraucht habend: Meet »Mac ’n‘ Cheese«, eine zweiminütige Trickfilmparforcejagd, erdacht von 4 Studenten der Utrecht School of Arts:

Mac ’n‘ Cheese

Direktvimeo

Von Tom Hankins, Gijs van Kooten, Guido Puijk und Roy Nieterau
Homepage des Films

*Wem das hier gefallen hat, sollte sich wirklich gleich darauf auch Buck geben

via