Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘collage’

Deepness Of The Fry – What makes me special? [animated short]

28. Februar 2019

Studenten der dänischen Kunsthochschule »The Animation Workshop« machen sich in dieser sehr abwechslungsreichen Collage Gedanken über eine existenzielle Krise der modernen Art:

Living in a world where everything’s already been said, felt, and done before, can anyone truly be unique?
And is thinking about this too much really a good idea?

Deepness Of The Fry von August “Poul” Niclasen, Timon Chapelon, Aylen Solander, Thinh Nguyen und Lilja Björg Jökulsdóttir

Direktvimeo

via Stash

Clog Raving

2. Oktober 2018

Alte Filmausschnitte mit moderner Musik unterlegt können ziemlich unheimlich wirken. »Clog Raving« gehört auf jeden Fall zu dieser Sorte, obwohl es irgendwie sehr lustig ist.

Clog Raving

DirektYoutube

via everlasting blört

Jede Menge abgefahrener Winkekatzen: Maneki-Neko Collection

29. August 2018

Nadya und Misha Petrick haben Interpretationen der japanischen Winkekatze Maneki-Neko von Künstlern aus aller Welt gesammelt und zu einer schönen großen winkenden Collage zusammen­animiert.

招き猫 | Maneki-Neko Collection

Direktvimeo

via everlasting blört

A Visual Year – Eine Collage aus 84 ausgezeichneten Fotos

3. Januar 2017

»A Visual Year« ist eine Auswahl der Werke von Fotojournalismus-StudentInnen des Rochester Institute of Technology aus 2015, exzellent in diesem kurzen Trailer zusammengestellt (ebenfalls von StudentInnen des RIT).

Alle Fotos kann man auch größer und in Ruhe auf der begleitenden Webseite anschauen.

A Visual Year

Direktvimeo

via Fstoppers

Greetings 2013

17. Januar 2013

Unglaublich viele kurze Filmausschnitte im Takt zu einer einigermassen fröhlichen Musik arrangiert geht eigentlich immer, um z.B. mal kurz aus einem kleinen Stimmungstief zu erwachen.
Hier eine Version von Damien Steck, der seine Filme aus vier Jahren Arbeit verwendet hat und von Sophie Brenna mit hübschen Typographien versehen liess. Die Musik ist »Won’t let go« von Newton Faulkner.

GREETINGS 2013

via Stash

The Music They Made – Eine Soundcollage von Musikschaffenden, die 2012 gestorben sind

30. Dezember 2012

Der »gestorbene Musikerinnen und Musiker* des Jahres 2012« Jahresrückblick der New York Times beweist, dass ich mehr Leute über ihre Werke als über ihren Namen oder ein Foto erkenne.

We find a statistically improbable number of divas (Whitney, Etta, Donna, Chavela), two of the greatest soul bassists ever to record — and more sitar than you would expect, all of it sounding as fresh as the day it was played.

The Music They Made

*Musikerschaffenden?

via

Resonance – un Directed

8. August 2012

20 kurze Stücke 20 verschiedener Motiondesigner als Nebenprodukt des Films Resonance, einem Projekt von 30 Visual- und Audio-Designern und Studios.
Box Of Toys Audio hat für die Musik afrikanische Mbiras, tibetische Klangschalen, eine Autoharp und eine persische Tar verwendet, und ich gehe jede Wette ein, dass das für uns Normalhörende nicht rauszufinden ist. Der (natürlich) gut dazupassende visuelle Teil wurde von Momentary People zusammengestellt.

Resonance – un Directed

Manchmal wünsche ich mir in den Beschreibungen solcher Videos eine kleine vereinfachte Zusammenfassung für nur bewundernd zuschauende Menschen wie mich.

via

Content is Queen. Ein wirklich unglaubliches Videoporträt von Königin Elisabeth durch »generative video painting«

25. Mai 2011

Wow.
Von Sergio Albiac kommt diese außergewöhnliche Videocollage, in der er Bildausschnitte aus anderen Videos (»Content«) herausnimmt und sie als Farbe für ein Porträt benutzt, in diesem Beispiel Queen Elisabeth (daher auch der Name »Content is Queen«). Das ganze nennt er »generative video painting«.
Was er auf der künstlerischen Ebene damit ausdrücken will, erklärt er hier im Artikel auf seiner Webseite (ehrlich gesagt verstehe ich den Zusammenhang, den er herstellen will, nicht so genau. Aber ich bin auch ziemlich denkfaul und gebe mich gerne mit dem Wow-Effekt zufrieden, also schnell noch mal ein lautes Wow! von mir.)

Content is Queen

via