Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Die (schmerzfreie) indische Menschenmaschine: Chakka!

0
16. August 2008, 18:16

Maschinen, die aus Menschen bestehen:
einer der teuersten und (wahrscheinlich) besten Werbespots 2008 aus Indien für die Schmerzfrei-Salbe Himari Fast Relief der Firma Emami.
Die Idee, Maschinen durch Menschen nachspielen zu lassen, ist vielleicht nicht neu (das haben u.a. schon die Japaner gemacht, siehe den zweiten Toyota-Werbespot hier), aber in so einem Ausmaß?
Indisch eben :)

Einen Artikel über die Macher des Spots gibts bei „afaqs!“

via

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=214

Leuchttürme im Orkan

0
13. August 2008, 21:54

Tolle Poster von Leuchttürmen im Sturm gibt’s viele, hier ist der Film dazu.

Gedreht in der Bretagne im Dezember 2007 im Raz de Sein, der Passage zwischen der Insel Île de Sein und dem Kap Pointe du Raz.

via

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=213

Augen auf und durch! Weltrekord im Nicht-Blinzeln

4
10. August 2008, 15:35

Diese Frau macht die Augen nicht zu, und zwar
23 Stunden, 5 Minuten, 18 Sekunden und 5 Zehntelsekunden:

Schokowerbung des japanischen Herstellers Morinaga & CO, LTD., der übrigens auch zwei seiner Snacks in einer Katastrophenversion anbietet.

via

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=212

Besser als jeder Papagei und bisher nie gesehen: Der weltbeste sprechende Vogel

6
5. August 2008, 22:45

Der australische Leierschwanz hat’s wirklich drauf mit dem Stimmen- und Geräusche-Nachmachen.
David Attenborough präsentiert in seiner BBC-Dokumentation „The Life of Birds“ („Das Leben der Vögel“) das erste Mal überhaupt die unglaublichen Fähigkeiten dieses so unscheinbaren Vogels, der jeden sprechenden Papagei blass aussehen lässt und nicht nur die ihn filmende Kamera mit Leichtigkeit perfekt nachmacht:

Zu schade, dass das nur eine sehr gut gemachte Parodie ist, oder? ;-)

Das Original aus dem Film gibt es hier zu sehen:
Attenborough – Lyre Bird

Und den BBC Aprilscherz mit den fliegenden Pinguinen hier.

via

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=211

Zeitraffer 9: Ein Tag bei der Moskauer Metro

0
3. August 2008, 22:08

Ein kurzer Film des Discovery Channel über einen Tag bei der Moskauer Metro.

Alle anderen Zeitrafferfilme bei Seitvertreib

via

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=210

Rezept: Selbstgemachter Mikrowellen-Schokokuchen in 5 Minuten!

10
31. Juli 2008, 0:08

Kein Bäcker in der Nähe?
Den Geburtstag vergessen und verzweifelt auf der Suche nach einem Last-Minute-Geschenk?
Mal die Kafferunde im Büro aufmischen wollen?
Einfach mal Eindruck schinden?
Ja, das ist machbar, Herr Nachbar! :-)

Alles was man neben haushaltsüblichen Zutaten braucht, sind eine Mikrowelle und ein Kaffeebecher.

Und so sieht das dann vorher und nachher aus:

mikrowellenschokokuchen
Bilder von Dizzy Dee

Das Rezept:

Man nehme

4 Esslöffel Mehl
4 Esslöffel Zucker
2 Esslöffel Kakaopulver
1 Ei
3 Esslöffel Milch
3 Esslöffel Speiseöl

Mehl, Zucker und Kakao im Becher mixen, mit einer Gabel das Ei unterrühren, danach die Milch und das Öl zugeben, gut verrühren!
Dann ab in die Mikrowelle und für ca. drei Minuten auf höchster Stufe backen lassen.
Der Kuchen ist fertig, wenn er nicht mehr weiter aus dem Becher aufsteigt.

Vorsicht: der Becher wird heiss!

Unzählige Variationen zum Rezept gibt es in den Kommentaren zum Originalrezept von Dizzy Dee.

via

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=207

Gute Werbung? Singende Löwen und eine tanzende Gazelle

0
30. Juli 2008, 22:55

Es beginnt wie eine ganz normale Fotosafari.
Da plötzlich hinter dem nächsten Busch: ein Rudel Löwen bei der Mittagspause (das Essen liegt jedenfalls noch halb aufgegessen rum)!
Wie gut, dass wir diese neue digitale Kamera dabeihaben, die von dem koreanischen Hersteller (dessen Name mir jetzt nicht einfällt).
Nix wie draufgehalten und dann geht die Show los:

Gesungen wird übrigens der Banana Boat Song

via

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=206

Emanzipation ist, wenn man trotzdem lacht

0
28. Juli 2008, 21:40

Zwei kurze, schwerst vorurteilsbeladene „Aufklärungsfilme“ des britischen Komikers Harry Enfield über die Grenzen fraulicher Fähigkeiten, gefilmt im Stil alter Wochenschauen und deshalb umso lustiger:

1) Frauen, erkennt eure Grenzen!

2) Frauen, fahrt kein Auto!

Übrigens ist es noch gar nicht so lange her, dass der 7. Sinn im deutschen Fernsehen forderte:
„Männer, lasst Eure Frauen öfter an’s Steuer, aber nicht zu Verkehrsspitzenzeiten“:

Der 7. Sinn: Achtung Frauen am Steuer

via

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=205



Auf der nächsten Seite: