Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Wie Kinofilme die Kamera verschwinden lassen, wenn sie in einen Spiegel schaut

0
13. April 2021, 17:33

Ok, ok, immer Computertechnik, oder? Allerhöchst wahrscheinlich, aber nicht immer die praktischste oder günstigste Lösung.

Paul E.T. hat ein paar raffinierte Kameraverbergetechniken aus diversen Spielfilmen zusammen­ge­stellt, um das Geheimnis hinter einer aktuellen Spiegel-Szene aus der Netflix-Serie »Criminal: Vereinigtes Königreich« zu lüften.

Und zwar mit einem wirklich kurzweiligen Wissensvermittlungsfilm ohne die heutzutage auf Youtube üblichen Erklär-Herauszögerungstaktiken. Vor allem die Fake-Spiegel-Methode fand ich sehr beeindruckend.

Spieglein, Spieglein an der Wand … kannst du bitte aufhören, die Kamera während der Aufnahme zu zeigen?

How Filmmakers Make Cameras Disappear | Mirrors in Movies

DirektYoutube

via How A Blog-Man Makes Boredom Disappear

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=10748


Ähnliche Links:

Einen Kommentar schreiben