Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Vom Wunderkind der eher abgefahrenen Art der Animationskunst, Jérémie Périn: Merci Satan – Mystery Boy | DyE – Fantasy

3
16. Oktober 2012, 6:15

Einmal gesurft, zweimal über denselben Regisseur gestolpert: Jérémie Périn das Wunderkind der eher fantasiewilden Art der Animationskunst.
Dank Monsieur Appeler-Un-Nihiliste freue ich mich, »Mystery Boy« präsentieren zu können:
»In a world filled with evil, one man stands for justice…well…crawls for justice.«

Merci Satan – Mystery Boy (#3)

Und dank Monsieur Nerd Wikí gibt es obendrauf noch Périns unglaublich erfolgreiches Anime-Musikvideo »DyE – Fantasy«:
»They break into the local swimming pool intending a session of innocent nightswimming, in an awkward climate of romance and apprehension. What happens next is for you to discover here. nsfw.« (aber keine Sorge: trotz des Vorschaubilds nicht nsfw genug, um auf YouTube nur eingeschränkt verfügbar zu sein, also nur nsfw in deinem Kopf, wenn überhaupt).

DyE – Fantasy

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=3201


Ähnliche Links:

3 Kommentare

  1. Das Musikvideo is ja mal der Knaller! :) :) :)

  2. Vierundzwanzig Millionen Zuschauer und ich stimmen dir zu ;-)

  3. […] Coffee Time Stüff’s tribute to Japanese WTF and Jérémie Périn […]