Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

First-Person-F1: Wie ein Formel 1-Fahrer ein Rennen sieht

2
1. Dezember 2011, 7:01

Lucas di Grassi hat bei einer Installation lap auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona eine direkt vor vor seinem Gesicht montierte Kamera spazierengefahren, um einen realistischen Blick aus der Fahrerperspektive eines Formel 1-Rennfahrers einzufangen.

I had to drive with only one eye open as the camera was blocking my other eye, quite tricky

First Time Ever Eye-Level Camera Formula 1 – Lucas di Grassi | Real Driver Point Of View

via

Kurzlink: https://www.seitvertreib.de/?p=2209


Ähnliche Links:

2 Kommentare

  1. schon ziemlich beeindruckend. wenn ich mir mal so unser fahrschulauto anschaue, sieht das ein wenig anders aus, allem voran das lenkrad. aber ich habe eine neue lebensaufgabe gefunden. einmal ein paar runden drehen wäre schon sehr cool.

    warum schrauben die denen das lenkrad eigentlich immer erst hinterher an, können die sonst nicht mehr da reinrutschen?

  2. Ich glaube, das mit dem abnehmbaren Lenkrad liegt wirklich am Platz, weil die da sonst nicht reinkommen würden.
    Sag‘ Bescheid, wenn du dann hinterm Steuer sitzt ;-)