Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv des Tags ‘weltraum’

DJMAX Respect - Royal Clown & U.A.D [animated music game videos]

16. August 2017

Wenn ich das richtig ergoogelt habe, dann ist DJMAX ein koreanisches »action-rhythm video game«, das hauptächlich experimentelle Musik und visuelle Kunst einsetzt.
aejin Kang liefert hier zwei ausserordentlich hübsche Visualisierungen für zwei nette Songs aus der aktuellen DJMAX-Ausgabe »Respect«: eine Abenteuerreise durch den Weltraum und eine Frau, die sich sprichwörtlich selbst durch verschiedene Videogamelevel spielt.

The Royal Crown is a song with a variety of unpredictable turning points that I thought would suit a fantastic adventure story.
The Royal Crown No. 1, launched after hearing an unidentified sign from outer space, will go back to earth after passing through long-sleeved aliens, submarine space and finger freaks.

DJMAX Respect_Royal clown (Musik bermei.inazawa)

Direktvimeo

It is a story that the character moves through various games with excitement.
The ending scene came to the stage of Produce 101, which had been culturally shocked at the time of the work.

DJMAX Respect_U.A.D (Musik HAYAKO)

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

James Bond-Film Moonraker als virtuelle Achterbahnfahrt

2. August 2017

Brad Hamilton hat im Achterbahnsimulator Planet Coaster eine Fahrt durch den James Bond Film »Moonraker« (auf Deutsch »James Bond 007 – Moonraker – Streng geheim«) gebaut, genau so, wie das wohl in einem Disney-Vergnügungspark gemacht werden würde. Die Reise geht von Venedig über den Amazonas bis in den Weltraum. Auf seinem Youtube-Kanal gibts noch ein paar andere Bahnen, unter anderem auch durch Blade Runner.

Moonraker - The James Bond Ride (Planet Coaster)

DirektYoutube

via kotaro269

Toonami: Exquisite Corpse

25. März 2017

»Exquisite Corpse« - »köstliche Leiche« - ist eine vom Surrealismus entwickelte Kunstform, in der die Werke verschiedener Künstler zusammengewürfelt werden.
Zum 20. Geburtstag von Toonami hat Regisseur Simón Wilches-Castro die Arbeiten von sich und 26 anderen Künstlern in die Geschichte eines Raumfahrers verwandelt, der von einer mysteriösen Kreatur durchs All geschleudert wird, sich dabei aber gar nicht mal unwohl fühlt.
Mehr schicke »Exquisite Corpse« gibts hier und hier.

Toonami: Exquisite Corpse | Adult Swim

DirektYoutube

via Cartoon Brew

Adrift - Eine Minidoku über Weltraummüll (sehr, sehr viel Weltraummüll)

29. November 2016

Da fliegt eine Menge menschengemachter Müll rund um die Erde: 16.300 Stücke davon sind größer als 10 cm. 60.000 sind größer als 5 cm, 200 Millionen größer als 1 mm, und (Trommelwirbel!) es gibt eine Billion Teile, die größer als 0,1 mm sind.

0,1 mm hört sich jetzt nicht so gefährlich groß an, aber die Geschwindigkeit, mit der selbst diese Kleinteile unterwegs sind, macht sie so gefährlich:

»Aufgrund der hohen Geschwindigkeit besitzt ein Teilchen mit 1 g Masse eine Energie von 50 kJ, was der Sprengkraft von etwa 12 g TNT entspricht, sodass sowohl das Teilchen als auch das unmittelbar getroffene Material explodieren. [...] Selbst Einschläge kleinerer Partikel bis in den Submillimeterbereich können empfindliche Nutzlasten beschädigen oder Raumanzüge perforieren.« (Wikipedia)

Ein spannendes Thema also, aber irgendwie auch sehr trocken (diese ganzen Zahlen!).
Cath Le Couteur and Nick Ryan schaffen es allerdings, diese ganze Müllgeschichte unterhaltsam und sogar ein bisschen poetisch zu erklären - unter anderem mit der Story eines verlorenen Spachtels (»Spatula«) und des immer noch herumfliegenden ersten amerikanischen Satelliten Vanguard:

Adrift (Webseite zum Film)

Direktvimeo

via Sopitas

Kann die Menschheit die Milchstrasse erobern? »Von-Neumann-(Weltraumerkundungs)-Sonden« schnicke erklärt mit Animationen von Eoin Duffy

27. Oktober 2016

Sich selbst reproduzierende Von-Neumann-Sonden (ausführlicher erklärt auf der englischen Wikipedia) beruhen auf einer Idee des Mathematikers John von Neumann und haben die Aufgabe, den Weltraum autonom für die Menschheit (oder andere intelligente Lebewesen) zu erkunden.
Eoin Duffy hat das für Roey Tzezana’s TED Ed-Folge ausgefeilt und hübsch wie immer bei seinen Sachen animiert.

Von Neumann Machine

Direktvimeo

via Eoin Duffy’s vimeo

Wurde die Erde vor 450 Millionen Jahren von einem tödlichen Gammastrahlenblitz getroffen? [hgeagmatiff]

2. August 2016

[hgeagmatiff= heute gibt es aus Gründen mal alle Titel in Frage-Form]

Könnte sein, könnte aber auch nicht. Man ist sich nicht sicher. Auf jeden Fall besteht die Möglichkeit, dass die Erde in Zukunft mal von einem Gammablitz getroffen wird (falls alle Meteoriten und Kometen an uns vorbeifliegen und die Sonne nicht explodiert), der die Ozonschicht wegbläst und uns alle in der ungefilterten Sonne verbraten lässt.
Wissenschaft ist soviel interessanter, wenn man vom Thema direkt betroffen sein könnte…

Death From Space — Gamma-Ray Bursts Explained von Kurzgesagt – In a Nutshell

DirektYoutube

via Marco von Mind’s Delight, der vor 450 Millionen Jahren zum Glück gerade in der Andromedagalaxie war, um Milch und einen Comic zu holen

Animated Short Short - 15 Arten, im Weltraum zu sterben: Death in Space

15. Mai 2016

15 (vermeidbare) Weltraumtodesfälle in 40 Sekunden: Thomas Lucas ist der Meister der Schnellaufklärung für zukünftige Astronauten!

Death in Space

Direktvimeo

via Joy in Web

2001: A Space Odyssey - Siri Edition

28. April 2016

2001: A Space Odyssey - Siri Edition (2001: Odyssee im Weltraum)

DirektYoutube

via Holy Kaw!