Archiv des Tags ‘weltall’

Ein sonniges Foto von Griechenland aus dem Weltraum

20. Juni 2014

Ein tolles Foto von Griechenland im Sonnenschein aus dem All. Ich finde das vor allem so gut, weil man die Gebirge so schön sehen kann und die Wolken wie Wellen aussehen. 1997 aufgenommen aus dem Space Shuttle Atlantis.

Greece (Klick für weitere Größen)

Greece - Griechenland aus dem Weltall - Nasa Goddard

Foto: Copyright NASA Goddard Photo and Video, Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

via Nasa Flickr

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4482

Eine Mond-Saturn-Finsternis im Video

27. Februar 2014

Oder so. Wissenschaftlich exakt heisst das Okkultation, in diesem Fall hat der Mond am 22. Februar 2014 den Saturn verdeckt, was wahrscheinlich 99,99999999% aller Menschen gar nicht aufgefallen ist. Außer Colin Legg, der hat sein Teleskop mit Videokamera von Perth aus draufgehalten (keine Ahnung, wie of so eine Konstellation vorkommt, ziemlich oft?). Ich hätte nie gedacht, dass man den Saturn überhaupt und sogar bei Tag noch so genau mit seinen Ringen im Fernrohr sehen kann. Und wie schick der Mond aussieht. Boah ey!

Moon Saturn Occultation - 22 Feb 2014

Direktvimeo

via Devour

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4315

Wird das Universum sterben? (Three Ways to Destroy the Universe)

3. Februar 2014

Die netten Kurzgesagt-Erklärvideos von einem »Team aus Designern aus München« gibts auch auf Deutsch, aber immer erst etwas später als die englische Version. Für »Drei Wege, das Universum zu zerstören« (oder »Drei Arten, wie das Universum enden könnte«?) müssen wir uns also noch ein bisschen gedulden
Und hier isses schon: »Wird das Unversum sterben?«

Wird das Universum sterben?

DirektYoutube

Three Ways to Destroy the Universe

DirektYoutube

Kurzgesagt auf Twitter, und auf Facebook

via Kurzgesagt

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4283

Cyanide & Happiness’ »Depressing Comic Week«: Wie groß das Universum ist, wieviele Menschen es gibt und gab, und was das mit dir macht

19. November 2013

Ich liebe ja Comics, die große Mengen und Zahlen verdeutlichen, auch wenn sie wie hier zu einem sehr ernüchternden Lebensplan führen können. Cyanide & Hapiness von Explosm.net ist sowieso eine empfehlenswerte tägliche Comic-Lektüre.

Cyanide and Happiness, a daily webcomic

Cyanide & Happiness @ Explosm.net
Read more at http://www.explosm.net/comics/3373/#T2X1u08wEGoABMwL.99

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4132

Parallelostory - parallel love story

12. November 2013

Sie sind Nachbarn und kennen sich doch nicht, bis eines Tages aus ihrer gemeinsamen Liebe zum Weltraum eine galaktische Lovestory wird, die ein Paralleluniversum entstehen lässt.
Uiuiuiuiui, das hört sich ziemlich schmalzig an, ist es aber zum Glück überhaupt nicht, denn Kelly Meador und Daniel Elwing von Impactist haben bis auf ein kleines (naja, planetengrosses) Herz alles vermieden, was dazu hätte führen können.

Parallelostory

Direktvimeo

via Inspirational Animation

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4112

Animated Short: Borrowed Light - Geborgtes Licht

30. Juli 2013

Ein riesiges Teleskop, umzingelt von einer viel zu hellen Stadt. Wie kann man da als kleiner »Observator« nicht zu radikalen Mitteln greifen?
Ein sehr poetischer Film für alle (Kunst)lichtscheuen Astronomen von Olivia Huynh, die neben Animation auch noch Kopfsteinpflastermuster, Schlaf und Corgis mag.

Borrowed Light

Direktvimeo

via Peg Bar and Grill

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3960

Nasa-Video: Plasmaregen auf der Sonne

22. Februar 2013

Wenn ich das richtig verstanden habe, »regnet« vorher durch eine Eruption von der Sonne weggeschleudertes Material wieder als Plasma zurück auf die Sonne, aufgeheizt und im Bogen ausgerichtet durch das Magnetfeld der Sonne. Ist ja eigentlich auch egal. Hauptsache, es sieht toll aus und ist echt, oder? :-)
Superbeeindruckendes Sonnenspektakel beginnt ab einer Minute (mit einer klitzekleinen Erde als Größenvergleich).

NASA | Fiery Looping Rain on the Sun

DirektYoutube

Ob Sonnenbewohner wohl Plasmaregenbögen zu sehen bekommen?

via BuzzFeed

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3587

The THEORY OF EVERYTHING discovered and explained

12. Dezember 2012

Eine sehr kurzweilige Antwort auf die (gut in die Weihnachtszeit passende) Frage, was das Universum und uns Menschen zusammenhält.
Clever und schön BBC-Doku-artig umgesetzt von Catsnake. Nicht als eigenständiger Kurzfilm (wie man am Ende sieht), aber das tut dem Vergnügen keinen Abbruch.

The THEORY OF EVERYTHING discovered and explained

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3382



  • Seite 1 von 3 123
[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs