Archiv des Tags ‘stop motion’

Chaplin SP: Charlie Chaplin Stop-Motion mit Graffiti-Stencils

9. April 2014

Ein Charlie Chaplin Stop-Motion-Film auf Häuserwänden, realisiert mit 180 Schablonen-Graffitis (Stencils). Ein sehr charmanter Kurzfilm von Matias Vellutini und dem brasilianischen Studio Galeria Filmes aus São Paulo, die sich dafür 2 Jahre Zeit genommen und über 600 Stencils geschnitten haben.

This video took two years to make. It is, essentially, a remix of various Charlie Chaplin movies turned into stop motion animation and subsequently transformed into stencils by hand. All-in-all we painted over 650 stencils throughout the Vila Madalena, Sumaré, & Pompeia neighborhoods of São Paulo, Brazil. We chose 180 for the final edit.

CHAPLIN SP

Direktvimeo

via Update or Die

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4384

Métamorphose

29. März 2014

»A video in which everything transforms into something new, leading the viewer through a ludic story of surprising scenes. The video was created for the luxury parisian brand Hermès and subtly features some of their key products.«

Métamorphose von Vallée Duhamel

Direktvimeo

via stellar

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4366

Für ein kurzweiliges Fest: Fünf animierte Weihnachtsgrusskarten

24. Dezember 2013

Also eigentlich nur drei, weil eine ein Werbespot gegen Handybenutzung beim Schlittenfliegen und eine ein Werbespot mit Raymond Briggs’ weltberühmten Schneemann ist, der einen Jungen nur mitfliegen lässt, weil er unbedingt einen Schluck Irn-Bru haben will. Aber das stört die Feierlaune hoffentlich nicht ;-)

Stop Motion Xmas card von Bas Manders

Direktvimeo
via OhneStopMotionGibtsKeiWeihnachtenNet

Holiday Card von Shilo

Direktvimeo
via Stash

Blue-Zoo Xmas 2013 von Blue-Zoo

Direktvimeo
via Stash

DEATH CORPORATION - The Christmas special von gal shkedi

Direktvimeo
via Peg Bar and Grill

IrnBru - Snowman von Sherbet

Direktvimeo
via Short Animation

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4200

Animations-Zoetrop-Töpferei

19. Dezember 2013

Ein getöpfertes Zoetrop (oder auch Wundertrommel), umgesetzt von Jim Le Fevre, Mike Paterson und Roops und Al Johnstone.
Toll, oder?

Experimental animation meets pottery

Direktvimeo

via stellar

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4190

Bester Werbespot der Woche: Tissue Animals - Taschentuchtiere

19. November 2013

So unglaublich das auch scheinen mag: nichts in diesem Spot ist am Computer entstanden. Die Taschen­tuch­tiere (was ein wunderbares Wort ist, oder?) wurden alle in klassischer Origamitechnik gefaltet und dann verstopmotioned (was ebenfalls ein wunderbares Wort ist, oder?). Wer es nicht glaubt, schaut sich das Making-Of darunter an, wo man Motoki Ohno und seinem Team bei der Arbeit zusehen kann.

Nepia Tissue Animals

DirektYoutube

Tissue Animals (Making-Of)

DirektYoutube

via Lineboil

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4130

Stop-Motion-Tiefsee: PES - The Deep

24. Oktober 2013

Die Stop-Motion-Experten von PES verwandeln Werkzeug in sehr überzeugende Tiefseebewohner.

The Deep by PES

DirektYoutube

via Devour

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4070

Wie man einen liegenden Hund in einen Stop-Motion-Film verwandelt

9. Juli 2013

Also ich finde das Endergebnis (obwohl natürlich hundeknuffig) jetzt nicht soooo toll, aber den Ent­stehungs­prozess ziemlich faszinierend.
Die Leute der Agentur mfive, die diesen Stop-Motion Werbespot für den russischen Mobilfunkanbieter Beeline nach dem Sprichwort »Wo liegt der Hund begraben?« gemacht haben, lagen sprichwörtlich eine Woche mit dem armen Tier auf dem Boden.
Hier erstmal das Endergebnis und darunter als Steigerung zwei Filmchen darüber, wie der Hund sozusagen stopmotionbegraben wurde:

Beeline Tricky Dog

Direktvimeo

Beeline Tricky Dog - Making Of

Direktvimeo

Beeline Tricky Dog - Working Materials

Direktvimeo

via Make

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3920

Short Short: SANDY (Hey Sommer, Sonne, Strand!)

26. Juni 2013

Es ist Sommer. Genauer ein sandiger Sommertag für einen Jungen, der den Tag an einem Strand verbringt, an dem alle ausser ihm zu zweit zu sein scheinen. Aber zum Glück ist ja genug Sand da, um sich einen Sandpartner zu bauen, dessen wahre Identität sich erst ganz am Schluss enthüllt.
Erdacht und gemacht von Joseph Mann bei Blinkink.

It took 8 months of work, a lot of sand and hours of moulding anatomically correct private parts to create the film and its handmade set, complete with a bubble wrap sea and miniature rubber dinghy.

SANDY

Direktvimeo

via Blink

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3886



[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs