Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv des Tags ‘san francisco’

Die Strassen von San Francisco waagerecht: Tilting the Streets of San Francisco (Fun on Hills)

8. Juni 2015

Ross Ching und Karen X. Cheng machen die hügeligen Strassen von San Francisco platt, indem sie ihre Kamera so drehen, dass es aussieht, als wären sie auf plattem Land. Kein neuer Effekt, aber sehr charmant zu »I Don’t Feel Like Dancin’« von den Scissor Sisters umgesetzt.

Ross got the idea for this video after seeing some photos with the “tilted camera” effect on steep streets. Since San Francisco is so hilly, it was the perfect city for this idea. The week before we filmed this, we ran all around San Francisco looking for steepest streets we could find (and gained some killer calve muscles).

Tilting the Streets of San Francisco (Fun on Hills)

DirektYoutube

via reddit

Jinxy Jenkins, Lucky Lou: Wenn Glückspilz und Pechvogel aufeinandertreffen

29. Juli 2014

Was passiert, wenn in San Francisco ein richtiger Pechvogel auf eine (anscheinend nicht ganz so zufriedene) Glückspilzin trifft? Awesomeness natürlich! Extremst überzeugend und sehr liebevoll umgesetzt von Michael Bidinger und Michelle Kwon vom Ringling College of Art and Design.

Jinxy Jenkins, Lucky Lou Facebookpage des Films

Direktvimeo

via Catsuka

Bald kommt die »Drones on Demand App«

25. Mai 2014

Die »Gofor: Drones on Demand« App ist natürlich nur der gut gemachte Spoof einer möglichen dronenunterstützten Zukunft, in der nicht nur das Militär und die Polizei, sondern auch Privatleute Zugang zu weitreichendem Drohnenservice haben (mit ziemlich faszinierenden Möglichkeiten).
Ausgedacht und umgesetzt haben diese Zukunftsvision Alex Cornell und Phil Mills, die in »Our Drone Future« auch schon den drohnisierten Staat hübsch in Szene gesetzt haben.

Drones on Demand using Gofor

DirektYoutube

via YT

Our Drone Future

11. Dezember 2013

Alltag in der Drohnen-unterstützten Überwachungsabteilung der Polizei San Francisco.
Ein gut gemachter Blick in die Zukunft von Alex Cornell.
Am unwahrscheinlichsten finde ich an der Sache eigentlich nur, dass die Drohnensoftware so viel spricht (auch wenn Cornell als Grund die Verminderung von Unbehagen der Nutzer dafür liefert). Sowas würde aus Effektivitätsgründen wohl schnell wieder durch eingeblendete Infos auf dem Bildschirm ersetzt werden.

Our Drone Future explores the technology, capability, and purpose of drones, as their presence becomes an increasingly pervasive reality in the skies of tomorrow.

In the near future, cities use semi-autonomous drones for urban security. Human officers monitor drone feeds remotely, and data reports are displayed with a detailed HUD and communicated via a simulated human voice (designed to mitigate discomfort with sentient drone technology). While the drones operate independently, they are “guided” by the human monitors, who can suggest alternate mission plans and ask questions.

Specializing in predictive analysis, the security drones can retask themselves to investigate potential threats. As shown in this video, an urban security drone surveys San Francisco’s landmarks and encounters fierce civilian resistance.

Our Drone Future

DirektYoutube

via stellar

SFO at Night - Nacht-Zeitraffer von San Francisco’s Flughafen (und Tipps, wie man sowas macht)

10. Dezember 2013

Vier Nächte hat Owen Scharlotte auf dem Flughafen von San Francisco (Flughafencode SFO) verbracht, um dieses hübsche Stück Zeitraffer fertigzustellen. In seinem Time-Lapse Blog erklärt er sehr anschaulich, wie man solche Zeitraffereffekte aufnimmt, welche (vorrangig freie) Software man als Zeitraffer so benutzt, und dass sich z.B. mit frei verfügbarem Bildmaterial der NASA erstmal vorzüglich vom Schreibtisch aus üben lässt.
Und natürlich hat er auch einen Artikel über den Film hier unten geschrieben.

SFO at Night

Direktvimeo

via The SF Egotist

The Day Before

5. November 2012

Ein ganz normaler Tag im San Francisco der Jahre 1989 - linke Bildhälfte - und 2012.
Überraschend, wie gut dieser unspektakuläre Spot die ziemlich dramatische Botschaft des Auftraggebers vermittelt.

The Day Before

Von Leo Burnett Chicago.

via

Empty America, Empty San Fancisco: Erasing the Streets of San Francisco

16. Oktober 2012

Der erste Teil von Thrashlabs Serie »Empty America« leert die Strassen von San Francisco von Menschen und Automobilen. Mit einem ganz einfachen Prinzip (das wird von Regisseur Ross Ching im zweiten Video erklärt) und einem großartigen Ergebnis.
Irgendwie schaut man doch anders auf eine fremde Stadt, wenn da kein Gewusel drin ist.
Wäre noch toller (und auf jeden Fall viiiiiiel unheimlicher), wenn’s kein zuckersüßer Zeitraffer wäre.

San Francisco Time Lapse (Empty America) von thethrashlab

Erasing the Streets of San Francisco

via

Anschauen! Anschauen! »Unity - The Butterfly Effect« (animiert, short & sehr explosiv)

6. September 2012

Sehr, sehr, sehr explosiv, was Passion Pictures einen armen, gerade erst aufgewachten Mann da auf den Strassen des hinterher nicht mehr ganz heil aussehenden San Francisco* erleben lässt. Und alles nur, weil ein Schmetterling zur falschen Zeit am falschen Ort seinen Effekt hat.
Toller Stilmix aus Foto- und Computerspielrealismus.** Regie führte Dan Sumich, der auch schon die Gorillaz in der Garderobe animieren durfte.

Unity

*sieht jedenfalls danach aus
**könnte sein, dass das Werbung für die Unity Game Engine ist

via