Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv des Tags ‘reise’

Kuckuck aus Kapstadt!

1. Mai 2015

Liebe Grüße aus Kapstadt! Hier ist jetzt grade schöner Herbst (auch wenn hier fast nur Regenbilder drunter sind, das war einfach billiger hochzuladen) und der Mond sieht anders aus als in Deutschland (weil man auf der Südhalbkugel auf dem Kopf steht oder so). Deshalb passiert hier im Moment auch nicht so viel (wegen Kap­stadt­er­kun­den, nicht wegen des Mondes), ab Mitte Mai gehts dann aber wieder rund (falsche Ver­sprech­en rotieren auf der Süd­halb­kugel übrigens genauso zufällig wie auf der Nordhalbkugel, weil die Corioliskraft ein­fach zu schwach ist ;-) ).

Kapstadt - Cape Town by Seitvertreib

Tafelberg

Kapstadt - Cape Town by Seitvertreib

Dieser Verkehr, ey!

Kapstadt - Cape Town by Seitvertreib

Kunsthandwerkstiere

Kapstadt - Cape Town by Seitvertreib

Baumwipfelpfad im Botanischen Garten Kirstenbosch

Kapstadt - Cape Town by Seitvertreib

Bo-Kaap

Kapstadt - Cape Town by Seitvertreib

Bo-Kaap

Sawadee - Thailand mal ein kleines bisschen langsamer

21. April 2015

Slow-Motion-Reisevideos gibt’s ja inzwischen wie Sand am Meer, aber Stücke echter Könner wie Vitùc stechen immer noch aus der Menge heraus. Was hier anders ist (neben dem wirklich fabelhaften Blick auf Dinge, wie in allen Vitùc Videos) ist die (ich nehme mal an Nach-)Vertonung der Zeitlupenaufnahmen, die dem Ganzen eine zusätzliche Dimension gibt (meine Güte hört sich das hochtrabend an…).
Also ich hab’ das »Play-Drücken« nicht bereut, and so will you.*

Sawadee

Direktvimeo

Ein paar weitere Sachen hier von Vitùc

*aber ohne 100%ige Garantie, ne? ;-)

via Vitúc’s vimeo

Asia and a Motorbike

2. Februar 2015

»4800km via motorbike across Southeast Asia. Grand journey!«
Von Joshua Rapperport, hier sein reddit-Profil mit einigen Details zur Reise.

Asia and a Motorbike

Direktvimeo

via I Heart Pluto

Seen from the Sky: The Wild Atlantic Way - Irlands Westküste aus der Luft

27. Januar 2015

Die beiden schönsten Kommentare aus dem reddit-Post dazu:
»fair play, dude managed to get the entire Irish summer in one video.«
»All 3 days of it in glorious HD.«

Seen from the sky: The Wild Atlantic Way captured by Raymond Fogarty

DirektYoutube

via reddit

I Hate Thailand (eine raffinierte Werbung für… Thailand!)

19. Dezember 2014

Das ist eine wirklich sehr raffiniert gemachte »Romantic Comedy«-Werbung für eine Reise nach Thailand. Eigentlich ist es sogar eine sehr raffiniert gemachte Werbung für das Auswandern nach Thailand, aber das haben die Macher von der Thailändischen Tourismusbehörde TAT (die sich im Video und auf dessen Youtube-Kanal gemeiner­weise nicht zu erkennen geben) gar nicht damit beabsichtigt:

This video is intended for both domestic and international tourists. For the domestic market, the intention is to remind and educate the Thai people to always be a good host and not to take advantage of tourists, but to offer help to tourists when they need it. For the international market, we would like to convey that beyond the beauty of the Thai beaches – one of the main tourist attractions – Thai people are very kind and ready to be a good host to all tourists.

Das nimmt dem Video jetzt ein klitzekleines bisschen seinen Charme, aber nur ein klitzkleines bisschen, weil es ja so raffiniert gemacht ist ;-)

I hate Thailand

DirektYoutube

via Brainstorm9

Don’t drive a VW Bully under the influence of a psychedelic substance: the trip

6. Mai 2014

Antonio Vicentini läßt einen kleinen VW Bully auf große psychedelische Reise gehen.

the trip

Direktvimeo

via ice cream hater

Fernwehstiller: Hoi An People - Ein Urlaubstag in Vietnam

15. April 2014

Gunther Machu verbringt einen Tag auf den Märkten der der vietnamesischen Küstenstadt Hoi An. Schön und angenehm unaufgeregt gefilmt trägt es sehr zum Flair des Films bei, dass er gänzlich auf Musik­unter­malung verzichtet.

Hoi An People

Direktvimeo

via HD Time

Kurzfilm: Sevilla - Three youngsters make a roadtrip that will change their lives forever.

5. April 2014

Wenige Worte und trotzdem viel Geschichte: »Sevilla« schafft es, in nur 10 Minuten ein gelungenes Paradebeispiel des Road-Trip-Genres abzuliefern. Wunderbar komponierte Landschaftsaufnahmen, Szenen einer im Ansatz mehrdeutigen Dreier-Freundschaft und ein Ereignis, das alles verändert.
Regie Bram Schouw, Drehbuch Marcel Roijaards.

Sevilla

Direktvimeo

via Short of the Week