Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv des Tags ‘poem’

Subway Love (U-Bahn-Wartegedicht)

23. August 2015

Ein New Yorker U-Bahn-Gedicht von Max Stossel, verfilmt von Matthew Freidell. Die Art, wie Teile des Gedichts in die U-Bahn-Umgebung einbezogen werden, ist wirklich clever.

I wrote this as I waited for the F train at West 4th on a day where it just WASN’T coming. It was a particularly hot and sweaty day and as the station filled up it got hotter and sweatier. Eventually I realized we were 250 people staring into a black tunnel and I started trying to make eye contact with people.

Love & life’s greatest opportunities are hiding right in front of our faces… and breathing hot, disgusting air down our necks.

Subway Love

Direktvimeo

via Update or Die

Absaroka - Schöne Bilder aus Montana mit einem Gedicht

16. Januar 2015

Die Absaroka Range ist ein Gebirgszug in den Rocky Mountains. Der Film ist von Duncan Wolfe. Das Gedicht ist von Jonathan Levitt. Und das Ganze ist ein wirklich schöner Werbefilm für eine Ausgabe des Magazins The Collective Quarterly.

The Collective Quarterly // Issue 1 // Absaroka

Direktvimeo

via stellar

»My Product«: Ein Gedicht aus Breaking Bad-Schnipseln

26. November 2014

Wie lange Matthijs Vlot wohl nach den Wörtern für sein Gedicht in den 62 (!) Folgen von Breaking Bad gesucht hat?

My Product

Direktvimeo

Vorher: What the hell? (auch ein Matthijs Vlot-Gedicht)

via seiner vimeo-Seite

Motionpoems: »Western Civilization«

26. Juni 2014

Ein Motionpoem von Alicia Reece für das Gedicht »Western Civilization« von Peter Jay Shippy.
Das ist sehr entspannend anzuschauen, glücklicherweise muss man sich gar nicht auf das Gedicht selbst konzentrieren, sondern kann sich auch einfach von der Erzählerin und den Bildern einlullen lassen.

Motionpoems: “Western Civilization”

Direktvimeo

via Stash

Motion Poem: Working Order

28. Mai 2014

Ein Gedicht als animiertes Gemälde: wunderschön anzuschauen, aber für meinen Geschmack leider etwas zu unheimlich »versounded«.
Das Gedicht ist von Dora Malech, die Animation von Gentleman Scholar für MotionPoems.

Motionpoems - ‘Working Order’

Direktvimeo

via Lineboil

What the hell?

4. Juli 2013

Quasi ein Gedicht aus Filmschnipseln von Matthijs Vlot.

What the hell

Direktvimeo

via vimeo

Anna Blume - Eine dadaistische Gedichtanimation

3. August 2012

An Anna Blume, ein Gedicht des Dadaisten Kurt Schwitters, ist die Grundlage dieses Kurzfilms, in dem ein rotes Monster eine Stadt unsicher macht. Das Gedicht, alle Infos zum Film und sogar das Storyboard gibt es auf AnnaBlume.info. Regie Vessela Dantcheva, Art Director Ivan Bogdanov.

Anna Blume

via -::[robot:mafia]::-

The Boundaries of Life and Death (Animation nach einem Gedicht von Edgar Allan Poe)

17. April 2012

»Der Kurzfilm, welcher auf Grundlage von Edgar Allan Poes Zitat entstand, ist das Ergebnis einer Semesterarbeit aus dem fünften Semester an der Hochschule Anhalt im Fachbereich Design. Er entstand als Ein-Mann-Projekt und Konzeption, Bau der einzelnen Elemente sowie Animation dauerten etwa drei Monate.«

The Boundaries which divide life from death are at best shadowy and vague. Who shall say where the one ends, and where the other begins?
Edgar Allan Poe

Eine sehr, sehr schöne Arbeit von Saskia Kretzschmann.

The Boundaries of Life and Death

via