Archiv des Tags ‘mexiko’

#365rounds

31. Januar 2014

#365rounds von Carlos Escárrega

Direktvimeo

via NFGraphics

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4274

Webcam filmt Popocatépetl-Ausbruch

25. Juni 2013

Ist ja eher selten, dass ein Vulkanausbruch gleich von Beginn an gefilmt wird, weil man ja nie genau weiss, wann es passieren wird. Der Vulkan Popocatépetl in Mexiko wird glücklicherweise von einer Webcam angeschaut und liess deshalb am 17. Juni 2013 sozusagen live die Ausbruchshosen runter. Die vier Kilometer hohe Aschewolke und die Schockwelle sind der Wahnsinn, oder? Da möchte man lieber nicht in der Nähe sein. Und der Popocatépetl ist wahrscheinlich der Vulkan mit dem hübschesten Namen überhaupt.
Die Webcam gibt’s hier.

Popocatépetl explosión extraordinaria 17 junio 2013 1:23pm
(Zeitraffer, weil die Webcam nur alle 2 Sekunden ein Bild macht)

DirektYoutube

via Sopitas

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3883

Gewalt erzeugt Gewalt

Tags: ,
29. April 2013

Ein überzeugendes Beispiel aus Mexiko.

Violence leads to violence 30seg

DirektYoutube

via I Believe in Advertising

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3746

¡El Tonto! - Der Idiot! Wie man der Freund von Mexico City’s beliebtestem Wrestler wird

11. Dezember 2012

Ein schüchterner Mann befindet sich in einem Hotelzimmer in Mexiko City, als plötzlich eine Postkarte unter der Tür hindurch­geschoben wird. Er hebt die Postkarte auf und während er sie liest steht der »Luchador« El Solar vor ihm, ein maskierter mexikanischer Wrestler in voller Montur.
Und dann passiert irgendwie Freundschaft. Sehr ungewöhnliche Freundschaft, da die beiden die Sprache des anderen nicht sprechen. Und weil das trotzdem funktioniert (und sich ein bisschen wie ein Wes Anderson Film anfühlt), ist diese kleine Geschichte ein perfekter Winter­abend­stimmung­saufheller und die 7 Minunten Nettolaufzeit allemal wert.
Mit Kyle Mooney und El Solar, Regie Lake Bell, Drehbuch Ben Sayeg.

¡El Tonto!, directed by Lake Bell (feat. Kyle Mooney)

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3376

Viva Mexico! Colibritany - Mi Sexy Chambelán

30. August 2012

Colibritany sucht für ihre Quinceañera sieben sexy »Chamberlains«.
(Endlich mal ein Welthit, der bei uns nicht gesperrt ist)

Colibritany - Mi Sexy Chambelán

via YT

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3079

Cine las Américas. So geht Filmfestwerbung.

2. April 2012

Brasilien, Mexiko und Peru, gesehen durch die schräge YouTube-Vorurteilsbrille.
Tolle Werbung für das Cine las Américas Filmfestival in Austin, Texas. Von LatinWorks, auch Austin, Texas.

Cine las Américas 2012 - Brazil

Cine las Américas 2012 - Mexico

Cine las Américas 2012 - Peru

Gib’ mir mehr Filmfestivaltrailer!

via & via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2691

Möglicherweise kein Frühstücksei morgen und essende Ameisen im Zeitraffer: Zwei Nikon Small World in Motion 2011 Gewinner

15. Februar 2012

Anna Franz, Gewinnerin des ersten Preises beim Nikon Small World in Motion Wettbewerb 2011 und Studentin an der Sir William Dunn School für Pathology der Universität Oxford, dürfte den Frühstücksei-Konsum mit ihrem kurzen, faszinierenden Film eher negativ beeinflussen. Dabei zeigt sie eigentlich nur die Schönheit der Natur und sagt selbst über ihren Beitrag: »This movie not only demonstrates the power of the heart and the complexity of the vasculature of the chick embryo, but also reflects the beauty of nature’s design.«. Und das stimmt alles. Aber es ist eben ein bisschen unheimlich, wenn einem 72 Stunden alten Hühnerembryo Tinte in die Adern gespritzt wird, um die Schönheit des Zusammenspiels von Herz und Blutkreislauf zu zeigen. Vorsicht also, Frühstücksei-Esser, und Abstraktionsgehirnteil einschalten:

2011 Nikon Small World in Motion - 1st Place - Anna Franz

Raúl Gonzáles dagegen nennt einen Ameisenstaat sein eigen* und hat mit den Zeitrafferaufnahmen desselben beim schrittweisen Verspeisen eines großen Tropfens roten Grenadinesirups eine ehrenhafte Erwähnung gewonnen. Und die Herzen aller, die seinen hartrockigen Musikgeschmack teilen. Und die Herzen aller Frühstückseiliebhabenden. Und die Herzen aller, die dieses Zitat von ihm darüber, was seinen Film besonders interessant macht, einfach nett finden:
»I found very interesting how the bellies of the ants get progressively red as they fed.«

DIRECTOR’S CUT - CONSUMPTION - 2011 Nikon Small World in Motion - Honorable Mention

*ok, er sagt, dass es eine »local ant colony« ist, die er hier beobachtet, und die er bei ihrem Weg über seinen Balkon zum Mikroskop umgeleitet hat

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2589

Was Raquel Welch 1970 in Mexico City getan hat: Space-Girl Dance

13. Dezember 2011

Raquel Welch war 1970 in Mexico City und tat, was man 1970 so in Mexico City getan hat. Der einzige Unterschied zu den anderen Leuten, die 1970 in Mexico City waren und taten, was man damals so in Mexico City tat, ist, dass sie sich dabei von Fernsehkameras aufnehmen ließ. Wahrscheinlich wusste sie da schon, dass wir das heute ziemlich gut finden werden, was sie damals in Mexico City getan hat. Und deshalb hat sie sich richtig in’s Zeug gelegt bei dem, was man 1970 so in Mexico City getan hat.

Raquel Welch: Space-Girl Dance

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2355



  • Seite 1 von 2 12
[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs