Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv des Tags ‘meer’

¡Hola Sunshine! Leila Hurst surft uns in den Sommer

23. Juni 2015

Profi-Surferin Leila Hurst zeigt uns hier unten, wie ein perfekter Sommertag aussieht. Und das schöne daran ist, dass man ihr nicht die ganze Zeit beim Surfen zuschauen muss, denn Regisseur Mike Pagan mixt das gekonnt mit Szenen aus dem mexi­kanischen Hinterland gemixt und mit ProleteR’s »Sam Cooke - Having a party Tribute« die passende Musik ausgesucht.

Hola Sunshine

Direktvimeo

via ITSRAP.de

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4907

Was macht ein Kokosnuss-Oktopus eigentlich so den ganzen Tag?

3. Juni 2015

Cool sein trotz Kokosnuss! :-D
Hier mehr über den begabten Kopffüßler: Amphioctopus marginatus

Poulpe coco en déplacement ;-)

DirektYoutube

via Koreus

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4878

Seen from the Sky: The Wild Atlantic Way - Irlands Westküste aus der Luft

27. Januar 2015

Die beiden schönsten Kommentare aus dem reddit-Post dazu:
»fair play, dude managed to get the entire Irish summer in one video.«
»All 3 days of it in glorious HD.«

Seen from the sky: The Wild Atlantic Way captured by Raymond Fogarty

DirektYoutube

via reddit

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4778

Animated Short: Dji. Death Sails

19. Januar 2015

Dji. Death Sails von Simpals Animation

DirektYoutubeDirektvimeo

via Webtapete

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4760

Wie Wal-Kacke das Klima ändert: How Whales Change Climate

4. Dezember 2014

Methanhaltige Kuhfürze beeinflussen das Klima, aber wer hätte gedacht, dass Walkacke einen ähnlich großen Effekt haben kann? Allerdings eher in einem positiven Sinn. Dem Video hier unten zufolge sorgen nähr­stoff­reiche Wal­aus­scheidungen dafür, dass das Plankton gedüngt wird und so besser wächst, was gut für die Kohlendioxid-Aufnahme durch das Plankton ist. Das sinkt später dann auf den Meeresboden und das darin gebundene CO2 ist für ein paar tausend Jahre aus der Atmosphäre verschwunden. Und mehr Plankton bedeutet auch mehr Futter für viele Fischarten. Was wiederum bedeutet, dass ein wichtiges Argument der Walfänger nicht stimmt, die vorausgesagt haben, dass sich die Fischbestände vermehren, wenn sich die Zahl der Wale als große Fischverspeiser verringert. Kurz gesagt: weniger Wale heißt auch weniger Fisch und andere kleine Meeresbewohner wie Krill und Plankton. Und das alles wegen fehlender Walkacke! Verrückt, oder?
Außerdem Wahnsinn: die Bewegungen aller Meeresbewohner zusammen mischen das Meerwasser mehr durch als alle Wellenbewegungen weltweit. Wenn das mal kein »Boah!« wert ist ;-)

How Whales Change Climate

DirektYoutube

via stellar

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4686

Wie Zwerg-Seepferdchen sich vor ihren Feinden tarnen

18. November 2014

Zwerg-Seepferdchen tarnen sich unter anderem mit Tuberkeln (ein Wort, dessen Existenz ich bisher immer angezweifelt habe) und natürlich Farbe. Leider können sie nach der Entwicklung ihrer Tarnvorrichtung schlecht umziehen, weil ihre Umweltnische (farbige Korallen) so furchtbar klein ist. Aber die werden das in ihrer Entwicklung schon ordentlich abgewägt haben.
Der erste Film hier unten ist schöner, aber der zweite bietet viel mehr Interessantes über die Arbeit, die hinter den Ergebnissen steckt.

Pygmy Seahorses: Masters of Camouflage | Deep Look

DirektYoutube

Science Today: Pygmy Seahorses | California Academy of Sciences

DirektYoutube

via Devour | The Kid Should See This

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4653

Animated Short Short: Fishing Train

3. November 2014

»Zwei Söldner auf einem sehr speziellen Angeltrip«
Regie Vincent Gibaud mit Supamonk Studios

Fishing Train

Direktvimeo

via The Pegbar and Grill

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4638

REMUS SharkCam: Tauchroboter filmt, wie er selbst von weißen Haien gefressen wird

5. August 2014

(wow!) Die »REMUS SharkCam« der Woods Hole Oceanographic Institution sollte Haie eigentlich nur ganz harmlos beobachten, wurde aber selbst mehrmals Opfer einiger heftiger Attacken auf sich selbst. Wirklich unglaubliche Aufnahmen von weißen Haien beim Zubeißen. Sozusagen von Gesicht zu Gesicht. Lieber nicht alleine im Dunkeln anschauen ;-)

REMUS SharkCam: The hunter and the hunted

Direktvimeo

via fstoppers

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4553



[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs