Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv des Tags ‘kunst’

GLOW 2015: Lichtkunst in Eindhoven

19. November 2015

Jedes Jahr im November findet im niederländischen Eindhoven die Lichtkunst-Ausstellung Glow statt, bei der jedes Mal viele tolle Projekte in der ganzen Stadt verteilt zu sehen sind (zum Beispiel ein großer Feuertornado, eine Übersicht der Projekte gibts auf der Glow-Seite).

Aap Noot Niels hat das Ganze für uns mal mittels 7.000 dort geschossener Fotos sehr hübsch in einem Video zusammengefasst. Was da zwischendurch übrigens wie riesige Seifenblasenlampen aussieht, besteht in Wirklichkeit aus rotierenden Plastikstreifen und nennt sich Holon und das würde ich gerne mal in echt sehen.

GLOW EINDHOVEN 2015 (»7000 pictures in 7 days!«)

Direktvimeo

via HD Time

»Pater« von Joe Fenton: Einem Kunstwerk in drei Minuten bei der Entstehung zuschauen

2. November 2015

Also das ist mal eine schöne Kunstentstehungsvideodoku in genau der richtigen Länge.
An »Pater« hat Joe Fenton drei Monate lang gearbeitet. Auf seinem YouTube-Kanal gibts noch mehr Making-Of-Art-Filme.

Pater - 2014 - By Joe Fenton

DirektYoutube

via LIDD

»Skryf«: Gijs van Bon hat eine Sandschreibmaschine erfunden

14. Oktober 2015

Gijs van Bon hat drei Schreib- und Malmaschinen erfunden, die sehr vergängliche Buchstaben und Formen aus Sand auf die Straße malen können.

Hier unten sieht man Scriptum (auch wenn da Skryf drüber steht) im Einsatz auf der New Yorker Maker Fair, und Gijs van Bon erzählt auf eine (finde ich) unglaublich sympathische und begeisterte Weise ein biss­chen was über sein wirklich tolles Projekt.

Scriptum ist die Reiseversion der eigentlichen Skryf, die im zweiten Video im Schnelldurchgang vorgestellt wird, falls man nicht so viel Zeit zum Zuschauen hat ;-)
Von Blom, der dritten Maschine, gibt es leider kein Video.

Skryf the Sand Writer

DirektYoutube

Sand writer Skryf von Pierre Derks

Direktvimeo

via TUBALU

The Exquisite Corpse Project 1+2

22. Juni 2015

»Exquisite Corpse« (»köstliche Leiche«) ist eine vom Surrealismus entwickelte Kunstform, in der die Werke verschiedener Künstler zusammengewürfelt werden. Wie unterhaltsam das sein kann, beweist Michael Waldron in seinem Projekt hier unten, in dem er mit mehreren Künstlerkollegen sozusagen stille Post gespielt hat. Dabei hat jeder Teilnehmer seinen »Vorgängerfilm« bekommen und musste dann einen fließenden Übergang davon zu seinem eigenen Filmpart herstellen.
Die Methode hat übrigens auch für den TV Sender Cartoon Network ganz hervorragend funktioniert.

The Exquisite Corpse Project 2

Direktvimeo

The Exquisite Corpse Project

Direktvimeo

via CGSociety

Inner Space Artifacts

9. Juni 2015

Ohne das Ganze irgendwie herabwürdigen zu wollen: ich hätte das gerne als Bildschirmschoner. Obwohl ich schon lange keinen mehr benutze oder gesehen habe.
Eine sehr schöne Animation von Ben Ridgway: »Artifacts from inner space transformed into moving digital sculptures«.

Inner Space Artifacts

Direktvimeo

via stellar

Berühmte Gemälde, in denen gefurzprustet wird, animiert: Blowing Raspberries in Art

6. Juni 2015

Ich habe keine bessere Übersetzung für den englischen Ausdruck »Blowing Raspberries« gefunden, die meisten Onlinelexika übersetzen das mit »empört schnauben« oder so ähnlich, aber das ist hier ja eindeutig nicht der Fall ;-)

Blowing Rasberries in Art

DirektYoutube

via reddit

playableART - Helicone, an interactive kinetic sculpture

20. Januar 2015

Helicone — an interactive kinetic sculpture von John Edmark

Direktvimeo

via Colossal

Amaoto No Yurai - Der Ursprung des Klangs von Regen (Kann man aus den Geräuschen von 10 fallenden Wassertropfen Regen machen?)

8. Juli 2014

Kann man das Rauschen von Regen mit den Geräuschen von 10 auf unterschiedliche Dinge fallenden Wassertropfen nachmachen?
Yugo Nakamura hat sich das für einen japanischen Fernsehsender gefragt und ausprobiert. Die Auflösung dauert nur eine erfrischende Minute und mehrere Millionen digitalisierte Wassertropfentöne lang, die alle peinlich genau unten links im Bild gezählt werden.

雨音の由来 (Ursprung des Klangs von Regen)

DirektYoutube

via Laughing Squid