Archiv des Tags ‘kinowerbung’

Ein Leben im Spielfilm - The Man Who Lived In A Film

24. November 2011

Einen Mann als Werbung für einen Spielfilmsender durch eine Reihe von typischen Filmszenen zu schicken ist keine neue Idee, aber die Umsetzung mit typisch trockenem norwegischem Humor gleicht das mehr als aus.

Was ich auch tue, plötzlich bin ich in einem Spielfilm…
Das schlimmste ist norwegischer Sozialrealismus aus den 70ern

Canal Digital - The Man Who Lived In A Film

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2319

Fake Trailer: Hussars - Husaren

11. Juli 2011

Die Idee ist ja nicht neu, aber ich finde es immer wieder spannend herauszufinden, warum jemand in einem Film herumläuft, der da nichts zu suchen hat (hier trägt dieser Jemand eine grüne Sportjacke).
Sehr aufwändig im Stil eines Geschichtsepos gemacht und nein, es geht ausnahmsweise mal nicht um 3D-Fernseher und deshalb hat es mir noch besser gefallen :-)

Hussars

DirektYoutube

Von Partizan, Paris, für Publicis Conseil Paris.

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1976

Let There Be Light

10. Mai 2011

Zwei schön animierte Werbespots des australischen Fernsehsenders SBS im Tim Burton-Stil für sein Filmprogramm »SBS. Film«, in denen die zwei Protagonisten in einer düsteren Welt Licht in Form von Kinofilmen suchen.

SBS Film - Let There Be Light

SBS Film - The Vault

Von US Sydney, Plaza Films und Nylon Studios.

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1786

31 Days of Oscar: Ein ganzer Monat voller Oscar-Gewinner in 2 Minuten

10. September 2009

Zwei perfekt geschnittene und choreographierte Spots des Animationsstudios Fresh Paint für den amerikanischen Kabelfernsehsender Turner Classic Movies, in denen für einen Filmmonat voller Oscargewinner und Oscarnominierter geworben wird.

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=430

Indipendent Filme: oft anders als man denkt

10. August 2009

Indipendent Filme, also unabhängiges Kino, das nicht von einem großen Studio produziert wurde, hat beim Publikum ja mit so einigen Vorurteilen zu kämpfen: elitär, folkloristisch, oft zu kunstvoll und klischeehaft inszeniert und natürlich immer stark problembeladen.

Diese drei Spots für das BAFICI Indie Film Festival aus Argentinien haben sich der Problematik angenommen und räumen ein für alle Mal damit auf :-)

Um zu wissen, was Indie Kino ist, musst du es gesehen haben

Vorurteil: Folklore und Dritte Welt


Vorurteil: das Exotik-Klischee

Vorurteil: alles immer schön verkünstelt und tragisch angehaucht

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=391

Französisch lernen mit Jean-Luc Godard

23. Juni 2009

Der Originaltrailer zu Jean-Luc Godard’s Kinofilm “Le Mépris” (auf deutsch “Die Verachtung”) von 1963 reiht auf clevere Weise einzelne Worte und die entsprechenden Szenen aus dem Film aneinander, und in den meisten Fällen versteht man auch ohne Französischkenntnisse, was gemeint ist, daher: Französischlernen mit Godard ;-)

Von der Handlung des Films erfährt man übrigens nicht viel, damals konnte man sich so einen ungewöhnlichen Trailer wohl noch leisten (allerdings wurden zur Sicherheit noch Nacktaufnahmen von Brigitte Bardot nachträglich für die Endfassung des Films gedreht).

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=377



[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs