Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv des Tags ‘infografik’

Eine erschütternde Animation über die Anzahl der Toten des 2. Weltkriegs: »The Fallen of World War II«

2. Juni 2015

Schätzungsweise 70 Millionen Menschen sind wegen des 2. Weltkriegs von 1939 bis 1945 gestorben. Eine unglaublich große und schwer vorzustellbare Zahl, die höchste Zahl von Todesopfern eines Krieges in der Geschichte der Menschheit.
Neil Halloran hat das als beeindruckende Animation aufbereitet und stellt dabei sehr anschaulich verschie­dene Zusammenhänge dar. Und er beendet seine Analyse mit einer positiven Nachricht: wir leben seit Ende des Krieges in einer verhältnismäßig friedlichen Zeit.
Das Ganze gibt es auch auf einer eigenen Webseite, die sogar interaktiv und in Deutsch verfügbar sein soll: Fallen.io (das Interaktiv und auf Deutsch hat bei mir allerdings nicht geklappt).

The Fallen of World War II

Direktvimeo

via stellar

Animated WTF: Knock Knock | Motion Infographic: AnxietyIndex - Chadwick Whitehead

22. Januar 2015

Chadwick Whitehead

Knock Knock

Direktvimeo

AnxietyIndex

Direktvimeo

via CATSUKA

Tarantino & Friends

2. Dezember 2013

Quentin Tarantino ist ein SchauspielerInnen-Recyclingautomat. ;-)
»An illustrated infographic which depicts his ability to transform and reintroduce familiar actors as completely new characters with a detailed network of connections though different movies.« Von Timor Barshtman.

Tarantino & Friends

Direktvimeo

via The SF Egotist

Willkommen im Anthropozän: Wie die Menschheit die Erde verändert (Schön auf einem Globus animiert)

24. Mai 2013

Willkommen im Anthropozän, der Epoche, in der der Mensch zu einem bestimmenden Einfluss auf die Umwelt des Planeten Erde geworden ist. Die gleichnamige Webseite »Welcome to the Anthropocene» bietet grafisch schön aufbereitete Informationen darüber. Hier die neueste beeindruckende Animation zum Thema Wasser und darunter ein Featurefilm anlässlich der Entwicklungskonferenz Rio+20 in 2012.

Water in the Anthropocene is a 3-minute film charting the global impact of humans on the water cycle.
Evidence is growing that our global footprint is now so significant we have driven Earth into a new geological epoch — the Anthropocene.
Human activities such as damming and agriculture are changing the global water cycle in significant ways.

Water in the Anthropocene
(precipitation Niederschlag, currents = Strömung, cropland = Ackerland)

Direktvimeo

In June 2012, “Welcome to the Anthropocene”—a film about the state of the planet—opened the UN’s Rio+20 summit on sustainable development. The summit was the largest UN meeting to date.
A 3-minute journey through the last 250 years of our history, from the start of the Industrial Revolution to the Rio+20 Summit. The film charts the growth of humanity into a global force on an equivalent scale to major geological processes.

Welcome to the Anthropocene

Direktvimeo

via stellar

»Deutschland ist…« Der große Google Autocomplete-Test für dein Bundesland

25. Februar 2013

Googles Autocomplete: wer möchte noch ohne diese zauberhafte Funktion leben, die einem die Suchworte aus dem Mund nimmt? Ausserdem ein unverzichtbares Tool, um Trends herauszufinden. Hier zum Beispiel, wie es laut Top-Suchanfragen um unsere Bundesländer steht. Stand 24. Februar 2013, mit schwitzigen Händen ins Suchfeld eingetippt, ohne bei Google eingeloggt zu sein.

Mein Gewinner ist eindeutig Rheinland-Pfalz, das Area 51 Deutschlands (ob das ein Trick der dortigen Tourismuszentrale ist?). Hört sich aber trotzdem nicht so gefährlich an wie Brandenburg (merke: nur mit dem Zug durchfahren). Und in Baden-Württemberg scheint sich trotz rot-grüner Regierung nicht viel verändert zu haben (insgeheim hatte ich ja mit »Kehrwoche wann« gerechnet). Sachsen-Anhalt muss sich endlich mal zwischen Ost und West entscheiden, Sachsen an seinem Aussehen arbeiten und heimlich denke ich so über Berlin (sorry!). Und ich hätte nie gedacht, dass in Hamburg der FC St. Pauli dominiert. Mein Mitgefühl geht an Schleswig-Holstein, Hessen, Niedersachsen (Hannover 21?) und das Saarland, mein Glückwunsch an Bremen und Thüringen. Bayern und Meck-Pomm sind irgendwie gähn, oder? Für Nordrhein-Westfalen kam übrigens kein Vorschlag, deshalb die Suche nach »nrw ist«
Ich habe mir wirklich nichts davon ausgedacht. Vielleicht kommen beim »großen Google Autocomplete-Test« ganz andere Dinge heraus, wenn du das selber mal ausprobierst. Vor einem Computer sitzt du passenderweise ja schon. (»Berlin ist… die schönste Stadt der Welt« ;-) )

Klick für größere Version

Deutschland ist... Der große Google Autocomplete-Test

Infografik Overkill - Getting Lost

11. Dezember 2012

Ein »Infographic essay on the meaning of life« von Marco Bagni:

»Getting lost is the only way to find your own path«

Getting Lost

P.S.: »Sich zu verlaufen ist die einzige Möglichkeit, seinen eigenen Weg zu finden«? Ich finde den Spruch ja eher so mmmh, aber das Video ist sehr, sehr infografisch schön.
P.P.S.: Natürlich ist es schön, sonst würd’s hier ja auch nicht sein.
P.P.P.S.: Obwohl es natürlich auch hier sein könnte, wenn es nicht schön wäre.
P.P.P.P.S.: Aber dann wäre es bestimmt interessant.
P.P.P.P.P.S.: Oder lehrreich. Oder so. Auf irgendeine Weise.
P.P.P.P.P.P.S.: Obwohl es idealerweise natürlich schön und lehrreich zugleich sein sollte.
P.P.P.P.P.P.P.S.: Ach was, das mit dem lehrreich lassen wir lieber mal.
P.P.P.P.P.P.P.P.S.: Also ich habe mich jetzt schlussendlich mit mir darauf geeinigt, dass es schön ist. Und das ist gut so.
P.P.P.P.P.P.P.P.P.S.: Mein ästhetisches Empfinden zwingt mich dazu, am Schluss ein P.S. mit mindestens zehn P. vor dem S. stehen zu haben.
P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S.: Zehn P., ein S. Schön.

via

The proof that we are soulmates - Der Beweis, dass wir zusammengehören

6. Juni 2012

Eine sehr mathematische Liebeserklärung und ein Heiratsantrag von Drake Martinet an seine Freundin (vielleicht inzwischen seine Verlobte, toitoitoi!) Stacy, sehr anschaulich visualisiert von Emanuele Colombo, sehr schön anzuschauen von dir.

The proof that we are soulmates

Für alle, die es nochmal in Ruhe nachlesen wollen: Emanuele Colombo hat die Animation auf Grundlage dieser Infografik von Drake Martinet gemacht: (more…)

Basiert American Football auf Sozialismus? Bill Mahers Irritable Bowl Syndrome infografikanimiert

16. Januar 2012

Fraser Davidsons brilliante Animation zu einem Ausschnitt aus Bill Mahers Buch »A Funny Look at How Everybody But Me Has Their Head Up Their Ass«, in dem dieser die Unterschiede der Gewinnverteilung zwischen den Profil-Ligen des American Footballs NFL und des Baseballs MLB erklärt. Und zum Ergebnis kommt, dass die NFL durch das Prinzip »der gleiche Anteil vom Kuchen für alle« im Mutterland des Kapitalismus eigentlich reinen Sozialismus betreibt.

Bill Maher - Irritable Bowl Syndrome von Fraser Davidson

via