Archiv des Tags ‘firework’

Feuerwerk rückwärts: Melbourne 2013

2. Januar 2013

Ich glaube, ich hab’ endlich meine Blognische gefunden! Deshalb:
Herzlich willkommen zum brandneuen Feuerwerksblog Nummer einz im ganzen Internet!
Ab jetzt hier nur noch Feuerwerk! Feuerwerk! Feuerwerk! Feuerwerk!*
Von unten, von oben, von der einen und auch der anderen Seite. Und von der Südseite der Welt. Und weil da ja sowieso alle auf dem Kopf stehen und die Corioliskraft alles anders macht, sieht auch das Feuerwerk irgendwie rückwärts aus. Steht so einem Feuerwerk wirklich ganz gut.

Von Julian Tay in Melbourne aufgenommen und umgepolt (und zur besseren Begutachtung auch noch mal vorwärts drangehängt, also australisch rückwärts).

Fireworks In Reverse [NYE 2012 Melbourne]

*wenn ich nochmal in mich gehe, vielleicht auch nicht

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3459

Lichterfeste! Golden Gate Bridge Geburtstagsfeuerwerk und Projektionen auf den Dächern des Sydney Operahouse

30. Mai 2012

Happy Birthday Golden Gate Brücke! Zum 75. eine ausgezeichnete Videokomposition vom Geburtstagsfeuerwerk am 27. Mai 2012, mit allem Drum und Dran: Zeitraffer, Slow Motion und (glücklicherweise nicht nur) Dub Step.

The Golden Gate Way
von T.S. McCallum, Vincent Guglielmina, and Jon Blomgren aka The Seventh Movement

via Feingut

[Wer das mag: strenge Anschauempfehlung für den Eiffelturm in Flammen!]

Mach’ mal das Licht an, Oper von Sydney! Anlässlich des Vivid Sydney Festivals durften die deutschen Lichtkünstler von URBANSCREEN aus Bremen die Segeldächer des Opernhauses verschönern.

URBANSCREEN Light Sydney Opera House

via Projektionszentrale Deutschland, Mitteleuropa und nördliches Amerika sowie Brasilien und Feuerland ohne Texas aber mit Australien

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=2826

Great Balls Of Fire - Hausgemachtes Sport-Feuerwerk mit explodierenden Bällen (Vfx)

3. Juli 2011

Was wäre, wenn Fußbälle, Golfbälle, Basebälle, Basketbälle oder Frisbees Feuerwerkskörper wären?
Dann gäbe es ein ziemlich cooles Kabumm, schön demonstriert im Video hier unten.
Ist zwar alles nur Videoeffekt-Fake-Feuerwerk, das macht aber nichts, es ist trotzdem wowig und die Idee mit den explodierenden Bällen der verschiedenen Wirf-Schlag-Kick-Sportarten in Wirklichkeit umzusetzen wäre natürlich viel zu gefährlich und lange nicht so eindrucksvoll (du denkst jetzt zurück an Silvester, als die von dir gekauften Böller überhaupt nicht so schön und groß explodiert sind, wie das auf der Packung aussah).

Homemade Fireworks - Great balls of fire

Video von Devin Super Tramp, Links zu allen Einzelheiten der Technik hinter dem Video in der Beschreibung darunter.

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1948

Die grosse »Feuerwerk im Hintern, das kann nicht gutgehen« Show

31. Januar 2011

Die in diesen Sicherheitshinweisen mitwirkenden Herrschaften haben sich bereiterklärt, uns unter teilweise unerträglichen Schmerzen vorzuführen, dass es eine wirklich bescheuerte Idee ist, den eigenen Hintern als Startrampe für eine Feuerwerksrakete zu benutzen.
Danke, danke, danke!

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1426

Feuerwerk aus geschmolzenem Eisen ist ungefährlicher als Menschen mit Knallfröschen

24. November 2010

In Nuanquan in China wird zum traditionellen Lichterfest Dashuhua Alteisen eingeschmolzen und flüssig als Feuerwerksersatz gegen eine Wand geschleudert. (Wow!)
Die Technik wurde vor 500 Jahren von Schmieden erfunden, die sich das teure Feuerwerk nicht leisten konnten.
Unfälle sind selten.

Wenn das Yahoo-Video nicht funktioniert: hier in etwas schlechterer Qualität auf YouTube

In Taitung in Taiwan lassen sich Menschen während des Han Dan Festivals mit hunderten von Knallfröschen bewerfen, um im nächsten Jahr besonders viel Glück zu haben. (Wer hätte das gedacht?!)
Unfälle sind häufig.

Beweisführung abgeschlossen :-)
YouTube-Kanal von Diagonal View

via Eisenhüttenfeuerwerke der guten Laune Langweile & Co. KG

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=1235

Gigantomanisches Feuerwerk: Der Eiffelturm in Flammen

27. August 2009

Ein gigantomanisches Feuerwerk wurde auf und um dem Eiffelturm in Paris am 14. Juli 2009 zum französischen Nationalfeiertag und zum 120. Geburtstag des Eiffelturms gezündet.
700.000 Zuschauer waren live dabei und obendrein gab es ein kostenloses Konzert des französischen Altrockers Johnny Hallyday.

Der Fotograf Albrecht Gerlach und Tatiana Pereira von Alta Media Productions haben das ganze in ein schickes Zeitraffervideo gepackt, Johnny Hallydays passenden Song “Allumer le feu - Zünde das Feuer an” daruntergelegt und den ganzen wunderschönen Wahnsinn dieses einmaligen Feuerwerks in viereinhalb Minuten verewigt:

Alle Zeitrafferfilme auf Seitvertreib hier

via

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=418



[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs