Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv des Tags ‘Erde’

Interaktive Weltwirtschaftsvisualisierung mit vielen bunten Punkten, die 15,3 Trillionen Dollar wert sind: The Globe of Economic Complexity

27. August 2015

Waren im Wert von 15,3 Trillionen Dollar wurden 2012 weltweit exportiert. Wie kann man diese unglaubliche Zahl darstellen und auch noch bequem analysieren? Owen Cornec von der Harvard University hat eine schön anzusehende und dabei auch noch spielerisch anmutende interaktive Lösung mit 100 Millionen-Dollar-Punkten und einem 3D-Globus gefunden. »Faszinierend«, wie eine spitzohrige Fern­seh­geschichts­per­sön­lichkeit wohl Augenbrauen hebend sagen würde. Selbst ausprobieren kann man das hier:

The Globe of Economic Complexity

Und eine kurze Erklärung des Projekts gibt es hier.

The Globe of Economic Complexity

DirektYoutube

via MeFi

Die Erde im Zeitraffer fotografiert: Planet Earth in 4K

20. November 2014

Die Erde im Zeitraffer aus der Sicht des russischen Wettersatelliten Elektro-L 1, der Bilder mit einer Auflösung von 1 km pro Pixel im sichtbaren Bereich aufnehmen kann. Die Aufnahmen wurden vom 15. bis zum 19. Mai 2011 gemacht. So hübsch.

Planet Earth in 4K

DirektYoutube

»To answer frequently asked questions; why are city lights, the Sun, and other stars not visible? City lights are not visible because they are thousands of times less bright than the reflection of sunlight off the Earth. If the camera was sensitive enough to detect city lights, the Earth would be overexposed. The Sun is not visible due to mechanisms used to protect the camera CCD from direct exposure to sunlight. A circular mask on the CCD ensures that only the Earth is visible. This mask can be seen as pixelation on Earth’s horizon. The mask also excludes stars from view, although they would not be bright enough to be visible to this camera.«

via Sploid

A Year of Weather 2013

28. Januar 2014

A Year of Weather 2013

DirektYoutube

via The Atlantic Cities

Willkommen im Anthropozän: Wie die Menschheit die Erde verändert (Schön auf einem Globus animiert)

24. Mai 2013

Willkommen im Anthropozän, der Epoche, in der der Mensch zu einem bestimmenden Einfluss auf die Umwelt des Planeten Erde geworden ist. Die gleichnamige Webseite »Welcome to the Anthropocene» bietet grafisch schön aufbereitete Informationen darüber. Hier die neueste beeindruckende Animation zum Thema Wasser und darunter ein Featurefilm anlässlich der Entwicklungskonferenz Rio+20 in 2012.

Water in the Anthropocene is a 3-minute film charting the global impact of humans on the water cycle.
Evidence is growing that our global footprint is now so significant we have driven Earth into a new geological epoch — the Anthropocene.
Human activities such as damming and agriculture are changing the global water cycle in significant ways.

Water in the Anthropocene
(precipitation Niederschlag, currents = Strömung, cropland = Ackerland)

Direktvimeo

In June 2012, “Welcome to the Anthropocene”—a film about the state of the planet—opened the UN’s Rio+20 summit on sustainable development. The summit was the largest UN meeting to date.
A 3-minute journey through the last 250 years of our history, from the start of the Industrial Revolution to the Rio+20 Summit. The film charts the growth of humanity into a global force on an equivalent scale to major geological processes.

Welcome to the Anthropocene

Direktvimeo

via stellar

Das harte Leben von Pflanzen bei glücklichen Menschen

10. April 2012

Ich glaube, ich habe noch nie einen zufriedeneren nackten Mann in einem Werbespot gesehen.
Ich bin ein bisschen neidisch. Auf den Mann jetzt, nicht die Pflanzen (die sich ja trotzdem sehr wohlzufühlen scheinen) ;-)

Life of a Plant (Vigorplant)

via YT

Filling Up: Wie wir 7 Milliarden wurden, clever dargestellt. Mit Saftgläsern.

31. Oktober 2011

Wie konnten wir nur so schnell so viele werden? Wie funktioniert das mit dem Bevölkerungswachstum?*
Adam Cole und Maggie Starbard erklären die Entwicklung der Weltbevölkerung bis zur 7. Milliarde und darüber hinaus ganz einfach mit einer Reihe Saftgläser, die langsam immer voller werden.
Einfach. Genial. Einleuchtend. Schön. Applaus für die beiden!

Visualizing How a Population Reaches 7 Billion

*Ein Film, der diese Frage für Aliens beantworten würde, hätte wohl einen anderen Inhalt…
(Und ich hab’ in der Überschrift zuerst 7 Billionen statt Milliarden geschrieben)

via NPR

From Earth

18. Oktober 2011

Bilder von der Oberfläche eines Planeten, der uns sehr vertraut vorkommt.
Oder spielt François Gourdin hier nur mit uns?

Von Erde bist du genommen, zu Erde sollst du werden.

FROM EARTH

via

Wie weit entfernt ist der Mond?

23. Februar 2011

Wenn die Erde ein Basketball wäre und der Mond ein Tennisball, wie weit wären die beiden voneinander entfernt? Weiter, als du denkst! Ziemlich nett präsentiert von Veritasium aus Sydney.

YouTube-Direktlink

via