Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv des Tags ‘automobil’

Eine Rallye im Regen und ein Strommast an der richtigen Stelle

2. Oktober 2012

1 nasse Straße
+ 1 enge Kurve
+ 1 Strommast an der richtigen Stelle
________________________________________________
= Formula Crash Fun bei der Short Rally in Staden / Belgien

staden 2010

aus September 2010

Eine Rallye im Regen und ein Strommast an der richtigen Stelle

22. September 2010

1 nasse Straße
+ 1 enge Kurve
+ 1 Strommast an der richtigen Stelle
________________________________________________
= Formula Crash Fun bei der Short Rally in Staden / Belgien

via

Everyday Amazing mit Feuerwerk aus Menschen

26. August 2010

Down Under Feelgoodfaktor Plus Plus.

via .musslautsein

Wie man einen Maserati Quattroporte in 20 Sekunden abschleppt

23. August 2010

Der Maserati Quattroporte kostet so um die 115.000 Euro. Das Aufnahmesystem des Abschleppwagens: unbezahlbar schnell.

via

Türenklappernfeinadjustment in der Autofabrik

2. Juli 2010

Mannmannmannmannmann.
Ich dachte immer, das passt alles perfekt, wenn ein Auto zusammengebaut wird.
Anscheinend ja nicht, deshalb darf hier der Türenfeinadjustierer ran.
Ob der das den ganzen Tag machen muss? Hoffentlich nicht!

via

Mega Fly: Was passiert eigentlich, wenn man mit einem Auto 54 Meter weit springt?

3. Juni 2010

Im Kino gar nichts, in der Realität kann man da aber schon mal das linke Vorderrad verlieren, wenn das unvorbereitet passiert.
So ist es Alexander Saluk beim World Rally Championship 2010-Rennen in der Türkei geschehen und da ist ihm und seinem Beifahrer auf jeden Fall das Herz in die Hose… sieht jedenfalls so aus bei der Aufnahme aus dem Auto heraus.

via

BMW: Jump for Joy

10. März 2010

Ein wirklich außergewöhnlicher Spot für BMW.
Außergewöhnlich für mich nicht wegen der Idee und dem schönen Seitenhieb auf Audi am Ende, sondern wegen der Leute, die hier mitspielen: Ganz gewöhnliche und nicht besonders gut aussehende BMW-Fahrer Menschen.
Dafür ein Bravo an die Macher.

via

Müde und nicht angeschnallt Auto fahren und den eigenen Unfall filmen

14. Februar 2010

Kein Crashtest-Dummy-Film kann so aufrüttelnd sein wie ein in Wirklichkeit gefilmter Unfall.
Hier nimmt eine Taxiüberwachungskamera den übermüdeten Fahrer auf, als er die Kontrolle über seinen Wagen verliert. Resultat neben diversen sehr schmerzhaften Knochenbrüchen: höchstwahrscheinlich ein Autofahrer, der in Zukunft immer an den Sicherheitsgurt denken wird.

Und hier fährt jemand seinen Wagen (hoffentlich angeschnallt) in einen Zierteich