Archiv des Tags ‘astronaut’

Animated Short Short: + D R O M E O + Die Geschichte vom kleinen Astronauten, der im Weltraum einen Drachen steigen lassen wollte

24. November 2014

Wenn wir mal gleich am Anfang die Frage aus unserem Kopf streichen, warum ein Astronaut nicht weiß, dass man auf einem atmosphärelosen Planeten keinen Drachen steigen lassen kann, dann sehen wir hier ein großartiges Stück animierter Schönheit. Florian Gerstner läßt den kleinen Astronautenprotagonisten in seiner Abschlußarbeit der Hochschule Mannheim auf einem wunderhübschen marsähnlichen Planeten landen und zunächst erfolglos versuchen, besagten Drachen steigen zu lassen. Das Ende des Films ist genauso überraschend (und kreativ ausgedacht) wie die Bilder schön sind. Die ebenso gelungene Musik ist von Dennis Borger.

+ DROMEO +

Direktvimeo

via Short Animation

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4665

17-Sekunden-Miniserie Dead Moon Walking: So dumm kann es für Astronauten auf dem Mond laufen

29. September 2014

Was alles so schief laufen kann auf einem Ausflug zum Mond, wenn man vielleicht nicht der hellste Raumfahrer ist, zeigt das amerikanische Studio MAKE in fünf schön gemeinen 17-Sekündern unter dem passenden Titel »Dead Moon Walking«. Komisch, dass immer der gutgelaunte Astronaut dran glauben muss. :-D

Bugged

Comet

Uplifted

Celebration

Die-ving Board

via Catsuka

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4586

Das esa 15-Minuten-Astronauten-Trainings­programm für Zuhause

30. Juli 2014

tl;dr: Astronautentraining ganz ohne Geräte an 4 Tagen in der Woche 2 x 15 Minuten täglich (inklusive 5 Minuten Aufwärmen) für 8 bis 9 Wochen. Kostenlose Anleitungen und Trainingspläne gibts hier als PDF.

Die Europäische Weltraumorganisation esa bereitet ihre angehenden Astronauten auf Weltraumeinsätze in einem Höhlenerkundungs-Workshop namens CAVES vor (hier ein Bericht aus 2013 auf Deutsch): »Dabei stellen sich die Astronauten den Schwierigkeiten einer neuen Arbeitsumgebung, in der sie mit begrenzten Ressourcen ein vollständiges wissenschaftliches Programm durchführen werden – unter ähnlichen Bedingungen wie auf der Internationalen Raumstation ISS.«.
Antonio Bellu hat als Vorbereitung dafür ein Trainingsprogramm entwickelt, das man ohne Geräte auf kleinstem Raum in nur 15 Minuten durchführen kann: an 3-4 Tagen in der Woche 2 x täglich bei 8-9 Wochen Laufzeit. Danach ist man dann Astronauten-fit.
Ein echtes Astronautentraining kostenlos mit wirklich allem, was man da so an Anleitung braucht. Find’ ich geil toll.
Ganz vielleicht versuch’ ich das mal. (Naja, wahrscheinlich eher ganz, ganz, ganz, ganz vielleicht).

Hier unten ein Video mit allen Übungen, die Anleitungen und Trainingspläne gibt es hier auf dem CAVES-Blog.

CAVES anytime fitness routine

DirektYoutube

How do you prepare physically for ESA’s underground astronaut training course in minimal time with limited resources? Instructor Antonio Bellu developed a 15-minute fitness routine that can be done anywhere to train the muscles you need when clambering over rocks deep underground.

This video includes all the exercises to used in the eight week leading to the astronaut training course. For more information visit the CAVES blog:
http://blogs.esa.int/caves/2014/07/28…

This training is a return to the past, with innovation. Inspired by crossfit, MMA and core training.

CAVES stands for Cooperative Adventure for Valuing and Exercising human behaviour and performance Skills. The two-week course prepares astronauts to work safely and effectively in multicultural teams in an environment where safety is critical – in caves.

via esa auf Youtube

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4547

Wo, wo, wo, geht ein Astronaut aufs Klo? Wie, wie, wie macht ein Astronaut Pipi?

5. Juni 2014

Aus der Sendung mit der Maus. Für die Antwort auf die Frage, warum die Astronautin gar nicht anders als Erika Klose heißen kann, muss man bis zum Schluß durchhalten (oder selbst einigermaßen gut reimen können).

Wo wo wo, geht der Astronaut aufs Klo…..

DirektYoutube

via Die Sendung mit dem Nihilisten

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4460

Bester Werbespot der Woche: Beans - Warum Astronauten keine Bohnen essen dürfen

16. Dezember 2013

Dieser Spot sieht zwar so aus, als ob er Werbung für Bohnen machen würde, ist aber in Wirklichkeit eine JetztistesabermalZeitdassunsmehrLeutemitEinflussimWerbegeschäftkennenlernenAktion des Londoner Visual Effects Studios Cinesite. Deswegen heißen die Bohnen auch »Haynes« und nicht »Heinz«. Sei’s drum, der extremst gelungene arme Astronaut am Schluss wird höchstwahrscheinlich nie wieder eine Bohne essen, weder von Haynes noch von Heinz ;-)

Beans

DirektYoutube

via Adweek

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4179

»You Only Live Twice« - Nancy Sinatra’s Klassiker Astronauten-angereichert

26. August 2013

Nancy Sinatras Titelsong für »James Bond 007 – Man lebt nur zweimal« sozusagen neu verfilmt mit einem gestrandeten und halluzinierenden Astronauten.

»You Only Live Twice« - Nancy Sinatra
Von Scott & Jake Friedman für Wildlife

Direktvimeo

via The Curious Brain

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3998

MOON!

31. Juli 2013

Kurz, tonlos und doch voller Freude. Naja, Schadenfreude.
Von Sébastien Rouxel

MOON animation test

Direktvimeo

via On Animation

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3962

Animated Short Short: The Glitched King

9. Mai 2013

Ein fremder Planet mit einer tödlichen Sonne. Ein abgestürzter Astronaut, der auf den nächsten Berg gelangen will, um sein Rettungssignal absetzen zu können. Und grüne Ausserirdische, die diese Art von Astronaut schon einmal gesehen haben. Alles sehr niedlich dargestellt von Michael Piazza.

Inspired by space and people touching my hair.

The Glitched King

Direktvimeo

via Peg Bar & Grill

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3778



  • Seite 1 von 3 123
[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs