Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Finnish People Trying Positivity

0
14. Januar 2017, 19:09

Die Bewohner Finnlands sehen weniger Sonnenlicht im Jahr als 97,3% aller anderen Menschen auf dieser Welt. Für Timo Wilderness ein Grund, im Rahmen seiner Serie WTF Welcome To Finland dem Rest der Menschheit mal zu beweisen, wie gut Finnen beim Vorlesen lebensbejahender Sätze im dunklen Winter sind:

»I don’t need daylight because I get so much love«
»I feel so good I’m going to kiss everybody at work«
»I’m living a dream«

FINNISH PEOPLE TRYING POSITIVITY (Welcome To Finland #9)

DirektYoutube
via reddit

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5477

Diese Reinigungsfachkraft erkennt Millionen von Fleckentypen auf einen Blick!

0
12. Januar 2017, 22:34

This dry cleaner is AWESOME at guessing stains! | Worthless Digital Trash

DirektYoutube

via UCB Comedy

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5475

Fotos mit Siri bearbeiten (oder Alexa)

0
12. Januar 2017, 22:24

Also ehrlich gesagt finde ich das jetzt nicht soooo beeindruckend. Praktisch, aber eben nicht um­werf­end. Vielleicht kommt da ja bald noch mehr. Und die Assistentin von Adobe hier heisst eigentlich Sensei (»LehrerIn« auf Japanisch, wie soll man sich bloss diese ganzen AssistentInnennamen merken? ;-) ). Aber das, was mir an diesem Spot am besten gefallen hat, ist der Schauspieler, der sein Vergnügen so toll rüber bringt.

»I like it! Good bye!«

What If You Had An Intelligent Assistant for Photo Editing?

DirektYoutube

via Brainstorm9

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5474

Auch Roboter hassen Montage: Teufelskreis - Vicious Cycle von Michael Marczewski

0
10. Januar 2017, 22:09

Das könnte die Montage eines Montages bei der Montage sein. Aber mit mechanischen (also nicht intelligenten) Robotern, die die Woche eigentlich ruhig angehen lassen wollen, das aber nicht so ganz hinbekommen. Oder besser nicht hinbekommen gelassen werden (dieser Satz macht jetzt keinen Sinn mehr).
Vielleicht sollte jetzt auch der Name Sisyphus auftauchen, aber Michael Marczewski lässt uns da alle Freiheit der Welt (weil wir nicht mechanisch betrieben werden und er keine weitere philosophische Beschreibung unter sein Video gepackt hat).

Vicious Cycle features a group of little autonomous robots performing a range of repetitive functions, driven by mechanical devices. But as the mechanisms mercilessly start getting faster and faster, things take a turn for the worse for the helpless robots.

Übrigens auch ganz toll anzusehen von ihm: Deadly and Delicious: Guns and Cupcakes | Fruit Machine

Vicious Cycle

Direktvimeo

Und wer das mag, sollte sich auch gleich das Making Of anschauen:

Vicious Cycle - Making Of

Direktvimeo

via -::[robot:mafia]::-

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5472

Grandios einfallsreich gemachte Kurz-Doku: Wie Leute Filme sehen - Supporting Film / Voor Film

0
10. Januar 2017, 18:41

»Voor Film« von Douwe Dijkstra bebildert auf unterhaltsame Weise Interviews über die Art und Weise, wie Menschen sich Filme anschauen, was sie daran genießen und auch, was sie daran stört. Den Einfalls­reichtum der Macher und die Art, wie sie das Erzählte in Szene setzten, kann man gar nicht hoch genug loben. Wer hätte zum Beispiel daran gedacht, bei einem Gespräch in Gebärdensprache aus den Händen echte Dinge entstehen zu lassen? Das und noch viele andere überraschende Momente gibt es jetzt gleich hier unten zu sehen:

(dramatische Musik) ;-)

(man hört das Klicken einer Maus auf dem Play-Knopf)

Supporting Film / Voor Film

Direktvimeo

via WeAreDN

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5471

Ein Hund lernt den Unterschied zwischen Gras und Algen

6
10. Januar 2017, 6:03

So eine Lernerfahrung kann ja manchmal ganz plötzlich kommen.

Duck, duck, goose. Digby learns about grass

DirektYoutube

via Koreus

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5470

Ein 400 Meter langer Spiegel am Strand von Laguna Beach: 1/4 Mile Arc by Phillip K. Smith III

0
9. Januar 2017, 21:54

Ein schönes Stück Strandkunst von Phillip K. Smith III, der mit polierten Stahlrohren am Strand von Laguna Beach in Kalifornien 2016 ein über 400 Meter langes Spiegelobjekt aufgebaut hat, das den Besuchern tolle neue Sichtweisen beschert hat, wenn man den tollen Aufnahmen von Lance Gerber hier unten glauben darf.

1/4 Mile Arc by Phillip K. Smith III - Ein paar Fotos aus dem Video gibts hier.

Direktvimeo

via Motioncollector

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5467

Silvester-Böller-Nebel in München vom Olympiaturm aus gesehen

1
5. Januar 2017, 23:01

»Ein erstaunliches Wetterphänomen in München an Silvester: Durch den Feinstaub der Böller entstand ein Nebel mit Sichtweiten von unter 2 Metern.«

Böller-Nebel in München: Nur 2 Meter Sicht an Silvester

DirektYoutube

via Koreus

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5466



Auf der nächsten Seite: