Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Beethovens Ode an die Freude mit Pistolen gespielt (in Russland natürlich!)

0
22. Februar 2017, 19:51

Der Vorsitzende des russischen Schießgesellschaft, Vitaly Kryuchin, benutzt Pistolen als »Explosions­schlag­instrumente« und feuert damit auf gestimmte Metallplatten.
Weil das offensichtlich so viel Spaß macht, spielen er und seine Begleitband natürlich Beethovens Ode an die Freude (und danach den russischen Klassiker Murka).
Das das Ganze auch drinnen funktioniert, sieht man im zweiten Video (und ich denke mal, dass er Spezialmonition verwendet, um Querschlägerunfälle zu vermeiden).
(Oder das ist alles ein richtig schöner Fake)

Beethoven’s Ode of Joy played with pistols

DirektYoutube

Vitaly Kryuchin play with 2 pistols

DirektYoutube

via MeFi

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5526

Hier wurde ein echtes Wunder gefilmt!

0
22. Februar 2017, 6:06

Das lässt einen doch irgendwie sprachlos zurück.

Undeniable Miracle

DirektYoutube

via Koreus

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5525

Black Holes (How embarrassing to be human) | Full Episode

1
21. Februar 2017, 23:47

Ich hatte hier vor kurzem schon den Trailer zu dieser (potentiellen, weil noch nicht finanzierten) Serie, jetzt ist die Pilotfolge raus und sie hat mich nicht enttäuscht.
Völlig abgefahren (eine kernlose Melone, die Intelligenz besitzt!) und liebevoll animiert - wie will man eigentlich 12 Minuten besser anlegen?

»This first season chronicles the journey of Dave The Astronaut and his partner, an intelligent melon, as they embark on the first ever human mission to Mars.«

Black Holes von Noodles

Direktvimeo

via Vimeo Staff Picks

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5524

Auf keinen Fall die Autotür zuschlagen!

1
20. Februar 2017, 18:02

Der Typ in dem Video ruft übrigens wirklich »Nicht die Tür zuschlagen!«

Провалился в чистом поле (»Er fiel in einem offenen Feld«)

DirektYoutube

via reddit

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5523

Drei Bergziegen, ein verrückter Berg und ein Flugzeug machen nach 30 Sekunden Sinn

0
19. Februar 2017, 21:48

Der Titel »Die Legende der Ziege, die die richtige Richtung des Berges kannte« macht wirklich nur Sinn, wenn man die 30 Sekunden in diese tolle Idee von Corentin Yvergniaux, Juan Olarte und Léo Brunel investiert.

Aber es lohnt sich allein schon wegen des Ziegengemeckers, versprochen!

La légende de la chèvre qui connaissait le vrai sens de la montagne

Direktvimeo

via Stash

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5521

Daddy Cool [Animated Short Short, 51 Sekunden]

3
19. Februar 2017, 16:21

Eine klassische Trickfilmsituation mit einem unerwarteten (und sehr dunklhumorigen) Ende.

DADDYCOOL von Zoé Guillet, Maryka Laudet und Camille Jalabert, Supinfocom Arles

Direktvimeo

via reddit
(und Marco von Mind’s Delight, der das schon vorher gesehen hat, aber von mir erst hinterher gesehen wurde, weil ich die letzten Tage in einer Zeitschleife verbracht habe)

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5519

Love Is Love - 113 Küsse in 20 Sekunden

1
14. Februar 2017, 21:49

Kyra Bartley hat für ihr Valentinstagprojekt 113 Künstler aus aller Welt um Kuss-Kunstwerke gebeten und das dann in diese hübsche Animation verwandelt.
Das Ganze läuft 3x hintereinander ab, da kann man beim zweiten und dritten Durchlauf einfach öfter mal auf Pause drücken und sich vom Ergebnis überraschen lassen.

This Valentine’s Day, Australian director Kyra Bartley invited celebrated artists, illustrators and animators from around the world to contribute to the creation of Love Is Love, a provocative and collaborative animation project celebrating the beauty of unconditional love. Stitched together, each artwork represents one frame of a chaotic animation loop showcasing inclusivity in all its forms.

Die Namen aller Teilnehmenden gibts hier und hier den offiziellen Instagram-Account, der nach und nach alle Kunstwerke veröffentlichen wird.

Love Is Love

Direktvimeo

via Motionographer

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5516

Alle wichtigen Visual Effects aus Kinofilmen in 2 1/2 Minuten erklärt (natürlich mit Wow-Effekt am Ende)

0
14. Februar 2017, 13:29

Roy Peker hat das wahrscheinlich kürzeste (und kurzweiligste) Erklärbärvideo über alle wichtigen Methoden gedreht, mit denen man Dinge in Filmen (und inzwischen auch TV-Shows) nachträglich einfügen und verändern kann.
CGI und VFX sind inzwischen so perfekt geworden, dass man sich auf seine Augen nicht mehr verlassen kann. Auch nicht auf die Strassenszene, durch die Schauspieler Aaron Vodovoz da schlendert…

VFX Games - The Art of Compositing

Direktvimeo

via Stash

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=5513



Auf der nächsten Seite: