Archiv der Kategorie ‘Kurzfilme‘

Animated Short: Myosis

3. September 2013

Also die ersten 10 bis 20 Sekunden haben mir nicht gefallen, aber dann war ich doch froh, dass ich nicht weggeklickt habe.

Miosis ist die Verengung der Iris, durch die der Durchmesser der Pupille abnimmt. Sie ist ein unbewusstes Phänomen, ausgelöst durch intensives Licht, Angst oder eine Epiphanie.

Myosis

Direktvimeo

Von Emmanuel Asquier-Brassart, Ricky Cometa, Guillaume Dousse, Adrien Gromelle und Thibaud Petitpas von der Animations-Hochschule Gobelins.

via Peg Bar and Grill

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4012

Animierter Edgar Allan Poe: Der Verrückte, das Herz und das Auge

1. September 2013

Eine fabelhaft interessant gemachte Zeichentrick Satire von Annette Jung nach Edgar Allan Poe’s Kurzgeschichte »Das Verräterische Herz«, erzählt von Andreas Fröhlich. Auf der Homepage des Films kann man u.a. das Script nachlesen und es gibt auch eine englische Version namens The Tell-Tale Heart.

Der Verrückte, das Herz und das Auge

Direktvimeo

via Talking Animals

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4007

Die beste Lebens-Erklärung, die du heute zu sehen bekommst: »Life Looks Like This«

26. August 2013

So einfach kann man unser Leben also mit einer kleinen Metallkugel beschreiben. Trotz der meist nicht so positiven Aussichten irgendwie gar nicht deprimierend (vielleicht wegen der frohen Farbauswahl?). Ein dickes Dankeschön dafür an Tymek Borowski.

Life Looks Like This:

Direktvimeo

A short movie about life, luck, effort and a small lead ball.
written, directed & animated by Tymek Borowski
music: Tymek Borowski
sound design: Wojtek Urbanski / Soundboom.pl
voice Over: Karol Wałkowski

via Inspirational Animation

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=4004

LALALA 2+1 - Ein Mädchen, ein Bär und einige sehr unglückliche Zufälle

25. August 2013

»Lalala« singt das kleine Mädchen beim Spazierengehen. Deshalb heissen die beiden kleinen Gemeinheiten à la Happy Tree Friends von Tomotou auch so. Im ersten Teil stösst das Mädchen beim Blumenpflücken mit einem Bären zusammen, was zu einem unglücklichen Ende für beide führt. Im zweiten Teil begegnen sie sich im Krankenhaus wieder. Und weil der 2. Teil jünger ist und Tomotou zwischen den beiden Filmen anscheinend viel dazugelernt hat (nicht nur was Animationstechnik betrifft), beginnen wir in umgekehrter Reihenfolge für die Menschen, die nicht so viel Zeit haben ;-)

LALALA 2

Direktvimeo

LALALA

Direktvimeo

via Kuriositas

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3997

Kurzfilmschönheit: Requiem for Romance

19. August 2013

Also 2013 ist bisher wirklich ein sehr gutes Jahr für tolle Kurzfilme. Das hier unten zum Beispiel ist die sagenhaft schöne Kung-Fu-Visualisierung eines Telefongesprächs, in dem eine Beziehung beendet wird. (Eigentlich gegen den Willen beider Personen, wie sich herausstellt.)
Jonathan Ng ist für diesen wasserfarb­verflüssigten Geniestreich verantwortlich, der empfindsamen Personen am Ende eine kleine Träne entlocken dürfte.

In this “crouching love, hidden breakup” story, inspired by 50’s Shanghai water ink animation & kung fu films, themes of distance, tradition, art and longing dominate a telephonic conversation as a martial arts tango provides the visual backdrop.

Requiem for Romance

Direktvimeo
Poster aus dem Film kann direkt beim Regisseur erwerben.

via PewPewPew, das dieses Jahr eigentlich PewPewPewPew heissen müsste.

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3988

Runaway - Kühlschrank auf der Flucht

15. August 2013

»Chillie« ist ein Kühlschrank. Ein sehr alter Kühlschrank aus den 50ern, und als eines Tages sein Türgriff abfällt weiss er, dass seine Tage gezählt sind…
Eine zugegebenermassen nicht sehr inhaltsreiche Geschichte, die aber wegen der schönen Kühlschrank­animation ihre drei Minuten wert ist. Ist ja immer wieder unglaublich, wie schnell man sich mit Dingen identifizieren kann, wenn sie plötzlich ein paar Augen haben.

Von Susan Yung, Emily Buchanan and Esther Parobek vom Ringling College of Art and Design.

Runaway

Direktvimeo

via shortanimation

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3984

Animated Short: Contre temps - Gegen die (Ge)Zeiten

8. August 2013

Der wahre Grund, warum viele Menschen ich so gerne Katastrophenfilme schaue, ist der schaurig schöne Blick auf die grandiosen Überreste einer untergegangenen Zivilisation. Und genau das bietet »Contre temps«, und zwar in einer wahrhaft schönen Art und Weise. Die Welt ist sprichwörtlich untergegangen und ein einsamer, übrig gebliebener Mensch nutzt die kurze Zeit der täglichen gewaltigen Ebbe, um Uhren zu sammeln. Bis er eines Tages feststellt, dass er gat nicht allein auf der Welt ist. Ein Meisterstück von Studenten der Supinfocom Arles.

Contre temps

Direktvimeo

via LangweiltSichAuchAlsUrlaubsvertretungAufWihelNet Maik

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3973

Animated Short: Borrowed Light - Geborgtes Licht

30. Juli 2013

Ein riesiges Teleskop, umzingelt von einer viel zu hellen Stadt. Wie kann man da als kleiner »Observator« nicht zu radikalen Mitteln greifen?
Ein sehr poetischer Film für alle (Kunst)lichtscheuen Astronomen von Olivia Huynh, die neben Animation auch noch Kopfsteinpflastermuster, Schlaf und Corgis mag.

Borrowed Light

Direktvimeo

via Peg Bar and Grill

Kurzlink: http://www.seitvertreib.de/?p=3960



[x]
per email an:
speichern & weitersagen - powered by JottsPlugs