Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv der Kategorie ‘Kurzfilme‘

Animation Like A Poem: ShapeShifter

7. Januar 2011

Wow, ein unglaublich schöner und perfekt gemachter Kurzfilm vom Digital Design and Production Studio Charlex zu einem Gedicht über Träume, vorgelesen von Gabriel Byrne.

ShapeShifter - Formwandler

Mehr zur Entstehung hier

via

Animated Musical Short: The Tale of How by The Black Heart Gang

6. Januar 2011

Musik nicht mein Geschmack, die sich bewegenden Illustrationen sind erste Sahne.

The Black Heart Gang The Tale of How (2006)

via

Kurzfilm: Der Schlips - The Necktie

5. Januar 2011

An seinem 40. Geburtstag macht Valentin zwei schreckliche Entdeckungen im Büro, die ihn am Sinn seines Lebens zweifeln lassen. Inspiriert von Tim Burton und den Filmen der Aardman-Studios (Wallace und Gromit) hat Jean-François Lévesque eine tolle Mischung aus 2D-Comicfiguren und 3D-Puppen entwickelt.

Im Interview erzählt Jean-François Lévesque, wie der Film entstanden ist und wieviele Arbeitsschritte hinter so einem Projekt stecken:

via

PSST!3: Burial Sugar Live

4. Januar 2011

»PSST! Pass it on…« war ein kollaboratives Filmprojekt, in dem jeweils drei Teams unabhängig voneinander den Anfang, die Mitte und das Ende eines Kurzfilms drehen durften. Ein schönes Beispiel gefällig?

Burial Sugar Live

YouTube-Direktlink

Alles zum Projekt und alle aus dem Projekt heraus entstandenen Filme auf der PSST!-Homepage

via

Tango Animation: En Tus Brazos - In deinen Armen

3. Januar 2011

Auch ein tragischer Unfall kann die Liebe eines Paares für sich und den Tango nicht stoppen.

Ein perfekt choreographierter Kurzfilm von François-Xavier Goby, Edouard Jouret und Matthieu Landour bei Supinfocom Valenciennes 2006.
Homepage des Films

via

Die Zuperman-Trilogie

23. Dezember 2010

Ein kleines bisschen tun die Abenteuer vom russischen Zuperman, dem Helden dieser kleinen Trilogie, weh. Zuperman hat zwar ein sehr optimistisches Gemüt, aber einfach kein Glück, und so stolpert er von einem Malheur zum nächsten, wobei die Missgeschicke von Film zu Film wie in einer Mischung aus Jaques Tati und “Die fabelhafte Welt der Amélie” immer skurriler werden.

Der erste Teil ist Englisch untertitelt, die anderen beiden Teile leider nicht, aber man muss nicht unbedingt verstehen, was da gesagt wird, nachdem man den ersten Film gesehen hat.

Zuperman - Home

Zuperman - Prison

Zuperman - Matrix

Das ganze ist eine virale Kampagne für eine russische Kaballa-Webseite, das erklärt dann auch das Buch im dritten Teil.

via

Animated Short: La mare aux têtards - Kaulquappenschabernack

22. Dezember 2010

Ein Teich, eine Libelle, ein rosa Molch, vier Kaulquappen und ein großer Fisch im Regen, die alle versuchen, möglichst gut über den Tag zu kommen. Dumm nur, dass der Molch eigentlich nur seine Ruhe haben will, die anderen aber lieber Schabernack* treiben.
Der Film besticht durch die tollen Illustrationen und außerdem zeigt er, wie wichtig ein guter Soundtrack ist. Hier ist das Zusammenspiel perfekt und sorgt ganz unbemerkt im Hintergrund für die richtige Atmosphäre.

La mare aux têtards ist der Teaser für eine Fernsehserie für Kinder von Guillaume Delaunay. Die wirklich schöne Musik stammt von Yan Volsy

via Polkarobot

*wann hast du das letzte mal das Wort Schabernack gelesen? ;-)

Kurzfilm: Le Faux Pli

21. Dezember 2010

In der Welt von Le Faux Pli (”Die Knitterfalte”) geht es ganz schön platt zu und deshalb hängen wohl auch alle an einem ausgefuchsten Wäscheleinensystem. Der Held des Films hat heute seinen ersten Arbeitstag, an dem aber nicht alles bügelfaltenkorrekt abläuft.
Ein schön skurriler und zu Recht mehrfach ausgezeichneter Kurzfilm von Antoine Arditti. Schon 2003 entstanden, aber immer noch sehr beeindruckend in seiner Technik.

Auch von Antoine Arditti: YULiA