Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Seitvertreib RSS Feed via feedly abonnieren

Archiv der Kategorie ‘Kurzfilme‘

Spooky Christmas!

10. Dezember 2010

Außergewöhnliches Personal läßt in dieser Animation vom Studio Kilogramme Weihnachtsstimmung aufkommen.
Wer immer schon mal wissen wollte, wie Furchtfiguren feiern oder sich wundern, warum der Weihnachtsmann Hörner hat, bitteschön:

Animated Short mit Hirsch: Meet Buck

9. Dezember 2010

Buck ist ein ganz normaler Typ - abgesehen davon, dass er wie ein Hirsch aussieht. Heute trifft er sich mit seiner ihn innig liebenden Freundin, um mit ihr einen Sonntagnachmittag unter Verliebten zu verbringen. Leider hat die Idylle ein Ende, als Buck herausfindet, dass der Vater seiner Angebeteten als leidenschaftlicher Jäger nicht für seine Toleranz bekannt ist. “With Explosions and stuff.”

Von Marc Bouyer, Max Loubaresse und Anthony Vivien (Homepage und Blog des Films).

Wem das nicht genug ist, der sollte sich auch SALESMAN PETE and the amazing stone vom selben Team anschauen.

via Gilly’s Playground und Mister Honk und Drommels

Freaky Funny 3D Animation: Mothership

7. Dezember 2010

Kurz, erst unheimlich, dann lustig. Mothership dürfte ruhig länger sein!

Version für 3D-Brillen

Studio: Nathan Love
Director: Joe Burrascano
Character Designs: Morgan Schweitzer
Concept Art: Denis Kozyrev, Anca Risca
Character Models: Ylli Orana
Character Textures: Ylli Orana / Anca Risca
Character TD: Francisco Naranjo
Animators: Ryan Moran, Dave Han, Kyle Mohr & John Velazquez
Lighting: Joe Burrascano
Compositing & Effects: Hopr
Editing: Joe Burrascano
Technical Directors: Mats Anderson, Stephen MacKenzie, Joji Tsuruga
Music: Sudonim

NINNOPHONO

6. Dezember 2010

Das (oder der?) Ninnophono hat einen Plattenspieler im Kopf und einen Lautsprecher als Haustier.

(Wenn nur die Musik ein bisschen gefälliger wäre!)

Ausgedacht und in Szene gesetzt von Angel De Franganillo, Antiheroe.com

Paranoia

3. Dezember 2010

Terror-Paranoia ist anscheinend nicht nur hier bei uns Thema, sondern auch in Indien. Der nicht ganz eindeutige Schluss des Films zerstreut mögliche Sorgen allerdings nicht.

Kurzfilm-Abschlussprojekt von Sandeepan Chanda, Sunil Kumar Yadav, Amrita Mukhopadhyay und Nitesh Mishra an der Thakur-Toonskool Advanced Animation Academy in Mumbai.

via Drommelsch
Drommels! Blog

Animation: The Arctic Circle. Tim Burton gefällt das.

2. Dezember 2010

Ein Bewohner der Arktis (warum heißt das eigentlich nicht Arktiker?) ist fasziniert von einem plötzlich auftauchenden glühenden Würfel.

Eine großartige Animation von Kevin Parry, ein bisschen Making-Of hier.

Und Tim Burton?
Der hat den Film bei einem Film-Workshop gesehen und in der Podiumsdiskussion danach gesagt, dass er ihm sehr gut gefallen hat:

via

Roboter Short Film: Circuit

30. November 2010

Roboterkurzfilme. Eigentlich sind sie alle gleich, aber trotzdem meistens amüsant und gut anzuschauen (wenn es gerade nicht um die filosofische Betrachtung der Menschwerdung von Maschinen geht).
Hier ein besonders nettes Exemplar, das nicht mit Andeutungen an die Elektronikentwicklung der letzten Jahre spart (und deshalb in 10 Jahren wahrscheinlich gar nicht mehr verstanden werden wird).

Produced at Massey University Wellington, New Zealand.

Credits:
Producer and Lead Animator: Yannick Gillain
Dynamics/3D Effects and Lead Modeller: Felix Telfer
Matte Painting, Texturing and Lead Compositor: Shinji Dawson
Music: Keir Husson

via

Smoke My Christmas ♥

28. November 2010

Achtung, ein nicht sehr weihnachtliches Ende!