Seitvertreib. Das Leben ist zu kurz, um nicht zu lachen.

Archiv der Kategorie ‘Kurzfilme‘

Die Zuperman-Trilogie

23. Dezember 2010

Ein kleines bisschen tun die Abenteuer vom russischen Zuperman, dem Helden dieser kleinen Trilogie, weh. Zuperman hat zwar ein sehr optimistisches Gemüt, aber einfach kein Glück, und so stolpert er von einem Malheur zum nächsten, wobei die Missgeschicke von Film zu Film wie in einer Mischung aus Jaques Tati und “Die fabelhafte Welt der Amélie” immer skurriler werden.

Der erste Teil ist Englisch untertitelt, die anderen beiden Teile leider nicht, aber man muss nicht unbedingt verstehen, was da gesagt wird, nachdem man den ersten Film gesehen hat.

Zuperman - Home

Zuperman - Prison

Zuperman - Matrix

Das ganze ist eine virale Kampagne für eine russische Kaballa-Webseite, das erklärt dann auch das Buch im dritten Teil.

via

Animated Short: La mare aux têtards - Kaulquappenschabernack

22. Dezember 2010

Ein Teich, eine Libelle, ein rosa Molch, vier Kaulquappen und ein großer Fisch im Regen, die alle versuchen, möglichst gut über den Tag zu kommen. Dumm nur, dass der Molch eigentlich nur seine Ruhe haben will, die anderen aber lieber Schabernack* treiben.
Der Film besticht durch die tollen Illustrationen und außerdem zeigt er, wie wichtig ein guter Soundtrack ist. Hier ist das Zusammenspiel perfekt und sorgt ganz unbemerkt im Hintergrund für die richtige Atmosphäre.

La mare aux têtards ist der Teaser für eine Fernsehserie für Kinder von Guillaume Delaunay. Die wirklich schöne Musik stammt von Yan Volsy

via Polkarobot

*wann hast du das letzte mal das Wort Schabernack gelesen? ;-)

Kurzfilm: Le Faux Pli

21. Dezember 2010

In der Welt von Le Faux Pli (”Die Knitterfalte”) geht es ganz schön platt zu und deshalb hängen wohl auch alle an einem ausgefuchsten Wäscheleinensystem. Der Held des Films hat heute seinen ersten Arbeitstag, an dem aber nicht alles bügelfaltenkorrekt abläuft.
Ein schön skurriler und zu Recht mehrfach ausgezeichneter Kurzfilm von Antoine Arditti. Schon 2003 entstanden, aber immer noch sehr beeindruckend in seiner Technik.

Auch von Antoine Arditti: YULiA

Dark Christmas Short: A Merry Hunt

21. Dezember 2010

Ein tiefschwarzes Muhahaha von Cake Film

via

»Ich einfach unverbesserlich« Extra: Banana! Banana!

20. Dezember 2010

Die kleinen gelben Minions aus »Ich einfach unverbesserlich« haben im Film selbst eine viel zu kleine Rolle gespielt (weshalb mir der Film auch nur ein »Meh« entlockt hat).
Hier im DVD-Bonus-Mini-Movie »Banana« spielen sie allerdings die verdiente Hauptrolle und dürfen mal zeigen, was sie schauspielerisch noch so drauf haben.

via drommelsch

Short Short: At the Opera

17. Dezember 2010

Welche Künstler rühren das Publikum zu wahren Tränenstürmen?
Die wirklich ausgezeichnet animierte Antwort gibt uns Juan Pablo Zaramella in weniger als 55 Sekunden.

via

Science Fiction Short: Modern Times

15. Dezember 2010

Oh oh, das ist wirklich die kreativste und schönste Idee, ein Raumschiff und den Mond in einer Story zu verbinden, die ich je gesehen habe. Technisch außerdem perfekt umgesetzt und dann auch noch dieser wunderbare Bezug zu Charlie Chaplins Modern Times: ganz großartig!

Made with no money, just a little time and a lot of passion.

Direkt-Science-Fiction
Behind the Scenes
Von:
D.O.P: Richard Mountney
Lighting and Camera assistants:
Simon Mountney, Tom Mountney and Robin Mair

via

The Animated Guide to Polish Success

14. Dezember 2010

Als ich die Überschrift das erste Mal gelesen habe, dachte ich, es geht in dem Film über das Polieren von Erfolg, aber bei näherem Hinschauen stellte sich heraus, dass es um den wirtschaftlichen Umbruch der letzten 20 Jahre in Polen und seinen Erfolg während der Weltfinanzkrise geht.
Aha.
Das interessiert mich (und höchstwahrscheinlich auch dich) jetzt nicht so, aber wir dürfen uns hier auch als Nicht-Konzernlenker und Nicht-Investitionsentscheider ganz hervorragend von den hübschen verspielten Animationen vergnügen lassen.

An entertaining spectacle for everyone

Apropolen: Polnischer Erfindergeist

via